Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Nightslaver Volt-Modder(in)
        Zitat von Neawoulf
        Kenne ich beides, nutze ich auch beides. Das ändert aber nichts daran, dass es sich unkomfortabel und irgendwie hakelig anfühlt und das Markieren von Gegnern führt gleichzeitig auch dazu, dass man nicht so schnell auf andere Gegner reagieren kann, die evtl. von hinten angreifen.
        Ist dann denke ich ehr eine Gewohnheitsfrage. Ich nutze das makieren von Gegnern zum Beispiel garnicht, den im Grunde haut Geralt immer dahin wo die Kamera hin ausgerichtet ist und somit kann man auch ohne Makierung problemlos Einzelziele in einer Gruppe bekämpfen und trotzdem auf andere Gegner gut reagieren.
        Das mit dem laufen stimme ich dir aber durchaus zu, da ist die Steuerung zimlich schwamig ausgefallen und grade auf schmalen und engen Wegen extrem unpräzise. Aber dann nutze ich auch meistens gehen und da kann man sehr gut steuern.
      • Von Neawoulf PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Singler
        Dir ist klar, dass man (glaube mit ALT) einen Gegner markieren kann? Dann springt Geralt auch nicht wie Batman von Gegner zu Gegner, sondern er schlägt dann nur auf diesen ein.
        Zitat von Nightslaver
        STRG drücken, dann geht Geralt statt zu laufen.
        Kenne ich beides, nutze ich auch beides. Das ändert aber nichts daran, dass es sich unkomfortabel und irgendwie hakelig anfühlt und das Markieren von Gegnern führt gleichzeitig auch dazu, dass man nicht so schnell auf andere Gegner reagieren kann, die evtl. von hinten angreifen.
      • Von Rolk Lötkolbengott/-göttin
        Ich bin auch kein Freund von diesem Third Person Rotz. Eine optionale Egoperspektive wäre absolut begrüssenswert.
      • Von biamaster PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Nightslaver
        Ich meine, man denke nur mal an Erscheinungen, die porten sich gerne mal in deinen Rücken und führen dann mal eine Angriffskette mit 3 Hits aus. In der Egoperspektive bekommt man das garnicht schnell genug mit und würde wohl auf den höheren SGs schnell mal 3/4 seines Lebens durch so eine Aktion verlieren, oder gleich das zeitliche segnen.
        Wie wäre es z.B. mit True Audio oder ähnlichem Surround-Audio?
        Dann müsste man auch blitzschnell mit dem Gehör arbeiten.
      • Von Nightslaver Volt-Modder(in)
        Zitat von Neawoulf
        Hab ich eingeschaltet, aber das meine ich nicht. Ich meine die Reaktion auf Tastatureingaben, vor allem beim Laufen. Im normalen Lauf-(nicht Geh-)Modus geht er erst zwei Schritte langsam um dann plötzlich ins Laufen überzugehen. Das ist vor allem dann anstrengend, wenn man auf irgendwelchen höhergelegenen Flächen (Dächer, Brücken, was auch immer) läuft und nicht runterfallen will.
        STRG drücken, dann geht Geralt statt zu laufen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1160978
The Witcher 3
The Witcher 3: "Screenshot" zeigt den Hexer in der Ego-Perspektive à la Skyrim
The Witcher 3: Wild Hunt wurde von CD Projekt als Rollenspiel entwickelt, das man aus der Third-Person-Perspektive steuert. Nun hat ein Reddit-Nutzer einen interessanten Screenshot angefertigt. Er zeigt, wie das Spiel aussähe, könnte man es wie Skyrim aus der Ego-Perspektive zocken.
http://www.pcgameshardware.de/The-Witcher-3-Spiel-38488/News/First-Person-Perspektive-im-Screenshot-1160978/
06.06.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/06/Witcher_3_Wild_Hunt_Ego-pcgh_b2teaser_169.jpg
the witcher 3,cd projekt
news