Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Scholdarr BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von tschief_

        Für mich gehört es auch zu einem guten, glaubwürdigen Spiel wenn in ländlichen Regionen weniger los ist. Natürlich darf nicht gar nichts los sein, aber eine glaubwürdig gefüllte Welt ist weit von Skyrim entfernt.

        Edith:
        Pro Region 2-3 Höhlen, einige wenige Ruinen und vielleicht 2-3 Geheimnisse reichen doch komplett. Bei Skyrim fühlt es sich oft an wie ein "abhaken" von Gegenden / Regionen und Quests. Und das ist für mich NICHT glaubwürdig.
        Nicht nur das. Bei Skyrim sind viele Höhlen, Burgen usw. auch einfach unglaubwürdig und langweilig. "Point of Interest" sollte für mich heißen, dass es dort auch wirklich was Interessantes zu entecken gibt und es nicht einfach daraum geht, die immer gleichen Banditengrüppchen abzumurksen. Bei Witcher gehe ich davon aus, dass etwaige POIs auch wirklich mit Leben gefüllt sind und interessante und tiefgründige Geschichten bieten.
      • Von M4xw0lf Lötkolbengott/-göttin
        Spätestens nach dem vierten Band ging es wirklich furchtbar bergab mit dieser Reihe.
      • Von tschief_ Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von plaGGy
        Aber nun gucken wir uns die Skalierung von Gothic 2 zu Skyrim an. Und packen nochmal ein Vielfaches von beiden rein, dann haben wir Witcher 3.
        Tut mir leid das ich bei all dem Hype keine Chance sehe, das sie es durchhalten die Welt zu füllen. Es ist einfach zu viel.

        Ich würde mich aber freuen, wenn hier ein paar Leute mal sagen würden, was an Skyrim's World Design schlecht ist und vor allem (!!) was Witcher 3 besser macht oder besser machen will.
        Ich kanns mir nämlich atm nicht vorstellen.
        Ich kann dir sagen, wo dein Überlegungsfehler liegt. Weshalb MUSS denn zwingend alles übervoll sein? Eine lebendige und interessante Welt muss nicht überfüllt sein. Hast du mal Nehrim (Oblivion Mod) gespielt? Da gabs neben der Hauptquest irgendwie noch 10-15 Nebenquests plus einige interessante Orte abseits der Städte. Und das bei einer Spielzeit von ca. 40 Stunden. Und doch hat das Spiel sich genial gut angefühlt.

        Klar darf ein Spiel nicht leer sein, aber Skyrim als "Optimum" zu bezeichnen geht für mich zu weit. Das Spiel ist ZU STARK gefüllt. Ich will nicht während ich zu meinem Questziel reite, 2 Banditenüberfälle miterleben, eine Vampirhöhle entdecken, 6 neue Quests annehmen, 3 Burgruinen mit Wasweisich drin säubern und zu guter letzt noch gegen einen Drachen kämpfen. Und alles nur, weil ich ins nächste Dorf reiten wollte um die Quest abzugeben.

        Für mich gehört es auch zu einem guten, glaubwürdigen Spiel wenn in ländlichen Regionen weniger los ist. Natürlich darf nicht gar nichts los sein, aber eine glaubwürdig gefüllte Welt ist weit von Skyrim entfernt.

        Edith:
        Pro Region 2-3 Höhlen, einige wenige Ruinen und vielleicht 2-3 Geheimnisse reichen doch komplett. Bei Skyrim fühlt es sich oft an wie ein "abhaken" von Gegenden / Regionen und Quests. Und das ist für mich NICHT glaubwürdig

        Zitat von M4xw0lf
        Wie weit bist du? Überspring am besten die Teile 5-7, bzw vom siebten kannst du die letzten 10 Seiten lesen.
        Aktuell gegen Ende des dritten Bandes - habe leider nicht GANZ so viel Zeit wie ich gerne hätte - sowohl für PC-Gaming als auch fürs Lesen. Aber danke für den Tipp.
      • Von M4xw0lf Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von tschief_
        Dummerweise habe ich vor einigen Monaten mit dem Dunklen Turm angefangen - auf eine gewisse Weise bereue ich das, die Witcher Romane waren eigentlich immer zuoberst auf meiner Leseliste und ich wollte unbedingt vor dem TW3 Release damit anfangen. Aber irgendwie hatte ich das total vergessen und in einem Anflug von geistiger Umnachtung mit dem Revolvermann angefangen - und nun bin ich dunklen Turm gefangen und kann nicht mehr raus
        Wie weit bist du? Überspring am besten die Teile 5-7, bzw vom siebten kannst du die letzten 10 Seiten lesen.
      • Von tschief_ Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von FortuneHunter
        Man DANKE ... Hab ich gar nicht mitbekommen, dass es einen neuen Roman gibt. Dadurch verzögert sich das durchspielen von Teil 1+2 noch weiter. Ob ich es noch bis Mai schaffe.
        Sofort den Bestellbutton bei Amazon in den Boden gehämmert.

        Und mal gleich auch auf den Merkzettel bei Audible geworfen.


        Dummerweise habe ich vor einigen Monaten mit dem Dunklen Turm angefangen - auf eine gewisse Weise bereue ich das, die Witcher Romane waren eigentlich immer zuoberst auf meiner Leseliste und ich wollte unbedingt vor dem TW3 Release damit anfangen. Aber irgendwie hatte ich das total vergessen und in einem Anflug von geistiger Umnachtung mit dem Revolvermann angefangen - und nun bin ich dunklen Turm gefangen und kann nicht mehr raus
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1154215
The Witcher 3
The Witcher 3: Day 1 Patch bestätigt, Gamepad "besser" als Maus/Tastatur (Update)
Rund zwei Monate vor dem Release von The Witcher 3 wurden jetzt zahlreiche Informationen zum Gameplay und zur Technik bekannt. So soll es beispielsweise einen Day 1 Patch geben. Außerdem wird die Controllersteuerung der Maus/Tastatur-Komibnation überlegen sein, urteilen die Kollegen der Gamestar.
http://www.pcgameshardware.de/The-Witcher-3-Spiel-38488/News/Day-1-Patch-Steuerung-und-mehr-1154215/
22.03.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/03/the_witcher_3_wild_hunt___1_-pc-games_b2teaser_169.jpg
news