Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Kinguin
        Zitat von Scholdarr
        ...
        Scholdarr was haben wir nochmal gesagt wegen dem Zitieren ? ^^
        Also ich bleibe dabei,es gibt keine sichere Aussage dafür,dass ein PC Exklusives TW3 besser oder schlechter gewesen wäre.
        Argumente wie alte Fans verprellen ziehen bei mir nicht,bei dieser OpenWorld Thematik sagst du ja selber,dass es den älteren Fans nicht gefällt. (dem schließe ich mich btw an)
        Das hindert aber einen Entwickler nicht daran,sein Spiel neu auszurichten an eine andere Gruppe.Ja nenne es Verrat an die Gruppe,die einen groß gemacht hat.

        Und ich möchte weder CDPs Entscheidung rechtfertigen noch entschuldigen,nur wollte ich halt sagen,dass sie trotz Anbiederung am Massenmarkt ein rundes Produkt abgeliefert haben,was ich auch nicht in allen Punkten schlechter finde als TW2.
      • Von Scholdarr BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Kinguin
        1.)
        Wieso man das Rad neu erfinden soll? Ja um eine größere Gruppe anzusprechen,zb damit auch der letzte DAU die Kämpfe schafft.
        Noch einfacher als Witcher 3 im Storymode? Herje...

        Und damit die "alten" Fans verprellen? Würde imo keinen Sinn machen. Eine Menge Zusatzaufwand, Risiko und keine klare Zielgruppe? Sehr unwahrscheinlich.

        Zitat
        Und wie gesagt PC Exklusiv schließt OpenWorld/Sandbox nicht aus,eigentlich habe ich sogar den Eindruck,dass viele in PC Foren nach OpenWorld Krachern rufen,die ihren PCs den Rest geben.
        Eigentlich sind es eher die Konsolenspiele,die linear sind bzw weniger offene Welten bieten. (werden halt durch die Technik limitiert)
        Auch auf dem PC sind lineare Spiele diejenigen, die am besten aussehen. Aber du hast natürlich recht. Es gibt eine Menge PC Grafikhuren. Nur deckt sich das nur am Rande mit der alten Witcher Zielgruppe auf dem PC...

        Aber natürlich schließt es das nicht aus. Nur wird es unwahrscheinlicher, wenn man die Kosten deckeln muss und gleichzeitig schon ein gewisses grafisches Niveau hat (>= TW2)...

        Zitat
        2.)
        Naja so wie du das sagst,hätten viele hartgesottene Fans von TW1/TW2 die Entscheidung den OpenWorld Weg zugehen nicht begrüßt,trotzdem haben die meisten anscheinend kein Problem damit.
        Ich kenne viele hartgesottene "alte" TW Fans, die das NICHT begrüßen. Vorher dachten viele noch, dass CDPR in der Lage wären, alle strukturellen Probleme von Open World wie von Zauberhand aus der Welt zu schaffen, aber viele davon sind ziemlich desillusioniert nach dem Release (zumindest habe ich den Eindruck im Witcherforum und da bin ich schon viele Jahre unterwegs...). Die meisten Leute, die begeistert davon sind, sind eher "neue" Fans, die noch gar keinen alten Teil gespielt haben.

        Außerdem darfst du nicht "schlecht" mit "falscher Entscheidung" verwechseln. Die allermeisten Leute halten TW3 für ein großartiges Videospiel. Das heißt aber nicht, dass es nicht besser hätte sein können. Und das heißt auch nicht, dass es besser als TW1/2 ist, zumindest in vielen "Kernbereichen", die die Serie eigentlich ausmachen. Und da sind sich wenig überraschend die meisten "alten" Fans der Reihe recht einig.

        Zitat
        Ob Skyrim jetzt gut oder schlecht ist,spielt keine Rolle,es ist ja trotzdem ein Sandbox RPG.
        Na klar spielt das eine Rolle. Es ist sogar der Kern der Sache. Skyrim ist kein gutes RPG WEGEN der Sandbox.

        Wenn du das jetzt in die Unterkategorie "Sandbox-RPG" stecken willst, kann ich damit leben. Ich denke mir dann meinen Teil zu diesem Subgenre...

        Zitat
        Und meine Meinung kennst du bereits zu TW3 - ich selber erachte die Handlung schwächer als in TW2 ,aber als grundsätzlichen Rückschritt würde ich es nicht betrachten.
        CDP wollte einfach zu viel,man hätte das Ganze einfach nur etwas komprimieren müssen,aber das hätte sich nicht gut so vermarktet werden können.
        Imo haben sie sich trotzdem viel Mühe gegeben bei der Welt bzw viel mehr als andere Vertreter. (zugegeben die Konkurrenz ist jetzt auch nicht der Burner) Trotzdem ich hatte meinen Spaß. ^^
        Das sie zu viel wollten ist absolut richtig. Nur ist das imo keine Entschuldigung. Man muss sich eben fokussieren und auf seine Stärken besinnen. Seit der Ankündigung von TW3 strotzt CDPR nur so von Hybris, aber im Spiel ist davon abseits der Technik nicht viel zu sehen. Dass man besser ist als Skyrim, ist wie gesagt keine wahnsinning große Kunst imo. Mangels Konkurrenz, Fähigkeiten oder eigenem Anspruch dümpelt TES seit Morrowind nur so vor sich hin ohne sich groß zu verbessern oder die teilweise 10 Jahre alten Schwächen auch nur anzugehen. Allerdings sind die Unterschiede zu Skyrim auch größtenteils technischer und nicht inhaltlicher Natur. In Punkto Storytelling, C&C und Spielstruktur IST TW3 ein klarer Rückschritt zu den Vorgängern und nähert sich so eher dem Niveau von TES an...

        Zitat von Primer
        Und trotzdem gibt es quasi nichts vergleichbares zu Skyrim und Witcher 3, dass auch ein so hohes Produktionsniveau vorweist.
        Stimmt. Man kann sogar Olympiasieger werden, wenn sonst keiner antritt.

        Ob man allerdings wirklich gut ist, lässt sich so nicht ermitteln...
      • Von Kinguin
        Zitat von Scholdarr
        TW3 ist ein Abstieg von TW2 (und TW1). Besser ist in TW3 imo einzig die Technik (auch wenn der Sprung von TW2 nicht wirklich SO groß ist) und das Kampfgameplay, weil es eben noch ein bisschen verfeinert und ausgebaut wurde. Alles andere ist leider ein Rückschritt bzw. ein Schritt in die "falsche" (Mainstream-)Richtung..
        Unwahrscheinlich. Warum das Rad neu erfinden? Das Kampfsystem ist ja im Grunde dasselbe wie in TW2, nur eben ein wenig ausgebaut und verfeinert.
        Und MMO Elemente sind ja schon drin (Sammelwut, extensives Crafting, Kanonenfutter-Gegner,...)...

        Es geht eher darum, was die Leute selbst gerne spielen. Es gibt ja durchaus eine Geschichte zu CDPR und es gibt Gründe, warum TW1 und TW2 so waren, wie sie waren. Das waren keine Fokusgruppenspiele, sondern Spiele, die die Leute dort selbst spielen wollten (bis hoch zum CEO). Das macht sie in meinen Augen nicht zu "netten Jungs", aber es wäre trotzdem seltsam, wenn sie jetzt ein waschechtes MMO vorstellen würden, zumal das viele ihrer Fans nicht gerade begrüßen würden und das wissen die sicherlich auch.
        Wie gesagt, ein schlechtes RPG. Und das liegt unter anderem gerade am Sandbox-Ansatz, der das eigentliche RPG kompromittiert...
        1.)
        Wieso man das Rad neu erfinden soll? Ja um eine größere Gruppe anzusprechen,zb damit auch der letzte DAU die Kämpfe schafft.
        Und wie gesagt PC Exklusiv schließt OpenWorld/Sandbox nicht aus,eigentlich habe ich sogar den Eindruck,dass viele in PC Foren nach OpenWorld Krachern rufen,die ihren PCs den Rest geben.
        Eigentlich sind es eher die Konsolenspiele,die linear sind bzw weniger offene Welten bieten. (werden halt durch die Technik limitiert)

        2.)
        Naja so wie du das sagst,hätten viele hartgesottene Fans von TW1/TW2 die Entscheidung den OpenWorld Weg zugehen nicht begrüßt,trotzdem haben die meisten anscheinend kein Problem damit.
        Ob Skyrim jetzt gut oder schlecht ist,spielt keine Rolle,es ist ja trotzdem ein Sandbox RPG.

        Und meine Meinung kennst du bereits zu TW3 - ich selber erachte die Handlung schwächer als in TW2 ,aber als grundsätzlichen Rückschritt würde ich es nicht betrachten.
        CDP wollte einfach zu viel,man hätte das Ganze einfach nur etwas komprimieren müssen,aber das hätte sich nicht gut so vermarktet werden können.
        Imo haben sie sich trotzdem viel Mühe gegeben bei der Welt bzw viel mehr als andere Vertreter. (zugegeben die Konkurrenz ist jetzt auch nicht der Burner) Trotzdem ich hatte meinen Spaß. ^^
      • Von Primer BIOS-Overclocker(in)
        Und trotzdem gibt es quasi nichts vergleichbares zu Skyrim und Witcher 3, dass auch ein so hohes Produktionsniveau vorweist.
      • Von Scholdarr BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Primer
        aber ich finde es wesentlich besser umgesetzt als Skyrim.
        Das ist ja auch keine Kunst...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1165866
The Witcher 3
The Witcher 3: CD Projekt über PC vs. PS4 / Xbox One - Infos zur Enhanced Edition
Das Rollenspiel The Witcher 3 war in jüngerer Vergangenheit häufig der Grund für eine PC vs. Konsolendebatte. Vor allem das vermutete technische Downgrade der PC-Version war hier Diskussionsgrund. Nun spricht CD-Projekt Studiochef Marcin Iwinsky darüber, wie das Team hinter dem Rollenspiel die ganze Debatte erlebt hat und wie die Zukunft von The Witcher 3 aussehen könnte.
http://www.pcgameshardware.de/The-Witcher-3-Spiel-38488/News/CD-Projekt-ueber-die-PC-vs-Konsolendiskussion-1165866/
27.07.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/06/08_witcher3_Grafik_Ultra_alt-pc-games_b2teaser_169.jpg
news