Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von LordRevan1991 Freizeitschrauber(in)
        Zitat von MonGoLo
        is doch scheißegal. reichen dir die 10mio nich? lass dir die zahl ma auf der zunge zergehen. ich raffs einfach nich wie leute wie du dauernd ankommen könn un bierernst meinen se hätten als einzige recht un de vernünftigsten argumente. das kanns doch nich sein. der ton deines posts is so dermaßen passiv-aggressiv. nee nee nee, un sowat kurz vor weihnachten
        Keine Angst, ich gehöre nicht zu den Menschen die glauben, sie hätten das Recht für sich gepachtet - ich drücke meine Meinung bloß klar und direkt aus. Und wo liest du denn hier was (passiv-) aggresives?

        OK, 10 mio haben sich Skyrim gekauft, für dich klingt das nach viel. Wenn morgen bekannt würde, dass Skyrim 40 mio mal illegal gezogen würde, was würdest du dann dazu sagen?

        Was ich mit meinem Post davor sagen wollte: die Zahl "10 mio" sagt zunächst nicht viel aus. Das kann heißen, eine Menge Leute sind ehrlich und kaufen das Spiel. Es kann aber auch heißen, das Spiel ist einfach so extrem populär, dass sowohl die Verkaufszahlen als auch die Saugzahlen (die wir ja noch nicht kennen) sehr hoch ausfallen, Skyrim also am Ende vor dem gleichen Problem steht wie TW2 oder andere Spiele.
      • Von MonGoLo Freizeitschrauber(in)
        Zitat von LordRevan1991
        Du kannst TW2 nicht mit Skyrim vergleichen, das hat einen ganz anderen Popularitätswert. Und was denkst du, wie viele haben sich Skyrim gezogen? Dazu wurden ja noch keine Zahlen veröffentlicht...
        is doch scheißegal. reichen dir die 10mio nich? lass dir die zahl ma auf der zunge zergehen. ich raffs einfach nich wie leute wie du dauernd ankommen könn un bierernst meinen se hätten als einzige recht un de vernünftigsten argumente. das kanns doch nich sein. der ton deines posts is so dermaßen passiv-aggressiv. nee nee nee, un sowat kurz vor weihnachten
      • Von LordRevan1991 Freizeitschrauber(in)
        Zum Thema "Berechtigung der 900€":

        Es wurden hier ausschließlich Torrent-sauger abgemahnt. Wer über Torrent lädt, bietet die Dateien anschließend selber zum Download an. Das berechtigt auf jeden Fall eine höhere Strafe, zusätzlich zu den Anwaltskosten die anfallen.

        Zitat von MonGoLo
        *seufz* soll ich dir jetz recht geben oder willst du streiten? nein ich merk nix, bin ich wohl zu dumm für, sry. un ich plädier ja eh immer für vernunft aber du hast ja mehr recht als ich, jelle? wie anstrengend... ^^'

        edit: es kaufen doch immer noch genug leute die spiele. siehe skyrim. über 10mio verkaufte spiele trotz der haufen leute die sich das spiel gezogen haben (rechner oder konsole).
        Du kannst TW2 nicht mit Skyrim vergleichen, das hat einen ganz anderen Popularitätswert. Und was denkst du, wie viele haben sich Skyrim gezogen? Dazu wurden ja noch keine Zahlen veröffentlicht...

        Zitat von Blaubarschboy94

        Jedoch find ich da die Aussage des Steam / Valve Chefs gut: Macht gute Spiele, dann kaufen die Leute sie auch - oder so in der Art
        Genau das selbe Argument hat CDPR auch gebracht. Im Gegensatz zu CDPR benutzt Valve trotzdem einen Kopierschutz namens Steam.
      • Von Wincenty Freizeitschrauber(in)
        also ich bin dafür das CDProjectRED sowas macht ich hab mir die dicke CE geholt^^ für 85€ und paar gequetschte^^ natürlich hab ichs in Polen gekauft xD die Amazon-Trottel waren nicht fähig mir das Spiel in meiner (ehemaligen) Studentenwohnung in Aachen zu liefern naja statt 120€ hab ich jetzt 90€ mit Versandt (zu meiner Tnate in Polen^^) bezahlt.

        Natürlich ist DRM kacka!

        Ich habe zum Beispiel Empire Earth was mit der Orginal EXE gar nicht läuft. Und sogar alle möglichen Patches hab ich durchprobiert. Erst n Keks hat geholfen Wenn ihr es mir nicht glaubt kann ich n Foto meiner EE CD+Key machen.
      • Von INU.ID Moderator
        Zitat von Singler
        "Allerdings gibt es auch Berichte über Betroffene, deren IP angeblich genutzt wurde, die aber von dem Spiel noch nie gehört haben. "

        Na klar... wie glaubwürdig.
        Hm, also ich hab, vor ca. 2/3 Jahren, auch schon mal eine "Zahlungsaufforderung" einer Anwaltskanzlei erhalten, weil ich irgendein Spiel (Titel ist mir gerade entfallen) illegal aus dem Internetz runtergeladen haben soll. Als Beweise diente irgendeine Aufzeichnung in der meine zu dem Zeitpunkt angeblich genutzte IP aufgeführt wurde. Keine Ahnung ob ich diese IP zu dem genannten Zeitpunkt wirklich hatte, aber da ich das Spiel 100%ig nicht runtergeladen hatte (und über meinen Anschluß 100%ig auch kein Anderer), da hab ich den Brief einfach in den Müll geworfen - und seitdem nichts mehr von denen gehört.

        Ein Problem bei der Nutzung von IPs zur Ermittlung illegaler Downloader sind die Art und Weise der Feststellung des Zeitstempels. Dieser wird sehr oft mit "mangelhafter" Genauigkeit erfasst. Die Fehlerquote ist sogar so hoch, das es mMn nicht ausreicht nur einen "Vorfall" zu loggen und dann zur Anzeige zu bringen. Ein Nutzer sollte schon wiederholt aufgefallen sein um die Wahrscheinlichkeit eines Fehlers zu (nahe) 100% ausschließen zu können. Und die Feststellung des Zeitstempels ist nur eine mögliche Fehlerquelle.

        Siehe zb. auch hier: Unberechtigte Filesharing-Abmahnungen

        Auszug:
        Zitat

        Das LG Köln verwarf die Beschwerde und gewährte keine Akteneinsicht. Die neunte große Strafkammer begründete das mit der mangelhaften Beweiserhebung und führte dazu aus: „Dass die Zuverlässigkeit der ausgespähten IP-Adressen nicht ohne Weiteres unterstellt werden kann, ergibt sich aus den Angaben der Staatsanwaltschaft, die schon öfter offensichtliche Mängel bei der IP-Adressen-Auflösung beobachtet hat. So hat sie beispielsweise zunehmend beobachtet, dass bei der Abfrage von IP-Adressen Provider rückgemeldet haben, zu dem betreffenden Zeitpunkt habe zu der konkreten IP-Adresse keine Session gefunden werden können.“
        Was die Staatsanwaltschaft Köln dem Gericht mitteilte, wirft ein völlig neues Licht auf die angeblich so beweissichere Datenerhebung. Bei einigen Verfahren habe „die Quote der definitiv nicht zuzuordnenden IP-Adressen deutlich über 50 Prozent aller angezeigten Fälle gelegen, bei einem besonders eklatanten Anzeigenbeispiel habe die Fehlerquote sogar über 90 Prozent betragen.“ Das Gericht erklärt sich diese Fehlerquote mit „Zuordnungsproblemen durch Schwierigkeiten bei der Zeitnahme.
        MfG
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
860263
The Witcher 2: Assassins of Kings
Illegale Downloads
Das Entwicklerstudio CD Projekt hält die Abmahnungswelle gegen Raubkopierer des Spiels The Witcher 2 für berechtigt, da illegale Download der gesamten Spieleindustrie schaden würden.
http://www.pcgameshardware.de/The-Witcher-2-Assassins-of-Kings-Spiel-38487/News/Illegale-Downloads-860263/
17.12.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/10/witcher_2_-_22011-07-1822-31c5z.jpg
the witcher 2,internet
news