Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Primer BIOS-Overclocker(in)
        Off Topic -> Watch Dogs
        Ahrgh, wenn ich das schon wieder höre...das Spiel läuft mit einer 360€ GPU nicht flüssig...das Spiel stürzt dauernd ab...900p ist fast 1080p...und selbstredend stimmen die Relationen zwischen PC und Konsole natürlich nicht, wie könnte sie auch...

        Stell dir vor, auch mir ist das Spiel abgeschmiert und auch bei mir ruckelte es. Einfache Abhilfe war, die Texturen auf "Hoch" zu stellen. Keine (Nachlade-) rukler mehr, kein überlaufender Speicher mit der Folge eines crashes, kein gar nix. Ich habe auch sonst hier kaum was über Abstürze gelesen, nur über haufenweise Probleme mit dem überlaufenden Vram bei den "Ultra" Texturen. Sry und auch PCGH hat der GTX770, die übrigens in guten Custom Versionen (etwa MSI) seit Oktober letzten Jahres für um die 270€ zu haben ist, durchschnittlich 40FPS bei maximalen Details attestiert. Zudem schreibt Ubisoft ja nicht umsonst in die Optionen für die "Ultra" Texturen, das mindestens 3GB Vram von Nöten sind.
        Natürlich kann man nicht ausschließen, das es unter manchen Konstellationen bei Watch Dogs zu Problemen kommt. Aber 1080p fast 900p, PS4 mit 30FPS ist flüssig, eine GTX770@mittel nicht immer ...nicht das es Leute gibt die 30FPS als ruckelig empfinden, gerade beim schnellem Autofahren.
        Selbst wenn man Watch Dogs eben solche Ruckler unterstellt, sind des eher Nachladeruckler, deswegen muss man eine GTX770 aber nicht gleich mit mittleren Details fahren, davon wird das Ganze kaum besser. Hier hat man trotzdem noch die besser Optik in 1080p und 40FPS. Ob das nun besser oder schlechter ist als das was die PS4 liefert muss jeder selbst entscheiden. Von daher hat auch deine Argumentation zwei Seiten der Medaille.
        Zuletzt sei auch erwähnt das Watch Dogs, Watch Dogs ist und nicht Spiel XYZ.
      • Von Hav0k Gesperrt
        Zitat von Primer
        Man muss es halt irgendwo in Relation setzen.
        Und genau die Relation stimmt ja hinten und vorne nicht.
        Du hast jetzt brav alle technischen Daten runtergebetet, aber das bringt mir und meinem Kumpel in der Praxis genau NULL.
        Er hat sich vor kurzem erst eine neue Grafikkarte gekauft (Kostenpunkt NUR GPU 360€, und kann Watch Dogs in 1080p nicht flüssig spielen.
        Wenn ich mir einen PC um 900€ kaufe, würde ICH erwarten, dass ich alle Einstellungen auf Hoch setze, das Spiel starte, und alles super zocken kann.
        Er musste aber erstmal wieder googeln warum das Spiel beim Ladescreen abstürzt, und warum die Performance so mies ist. Dann musste er in den Optionen jede einzelne Einstellung
        manuell bearbeiten, um ein halbwegs flüssiges Spielen zu ermöglichen. Mit einer GTX 770 läuft WD selbst bei mittleren Einstellungen nicht immer flüssig. Beim Autofahren oder in der
        Stadt ruckelt das Spiel fröhlich vor sich hin, während es in der gleichen Szene auf der PS4 komplett flüssig und stabil läuft, immer ordentlich spielbar bleibt.

        btw: Wir haben mal den Test gemacht, das Spiel am PC auf 1600x900 Auflösung (=900p) gestellt. Da sieht das Spiel dann deutlich schlechter aus als die PS4-Version, alles total
        pixelig und unschärfer. Hier sieht man wieder gut, dass die Konsolen wirklich gute Upscaler haben, und man beide Systeme nicht 1:1 vergleichen kann. Das Bild der PS4 ist haarscharf
        dran am nativen 1080p-Bild des PCs - das hat sowohl meinen Kumpel als auch mich sehr überrascht. Wissen aber die wenigsten, weil man nicht PC+PS4 direkt vergleichen kann.
        (wer kauft sich schon ein Spiel für zwei Systeme gleichzeitig?)
      • Von Primer BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Hav0k
        Vor allem finde ich es lustig, wie alle PCler immer wieder von den 60fps sprechen.
        Ein aktueller PC mit i7-Prozessor (250€, GTX 780 (~400€ und 8GB Ram (~70€ schafft in einem Watch Dogs auch keine 60fps bei 1080p.
        Und für so einen Rechner zahlt man um die 1000€ - da würde ich mir doch bitteschön erwarten, dass Spiele in Ultra flüssig laufen @ 1080p.
        Stattdessen muss man als Käufer eines so teuren PCs erst wieder die Details runterschrauben, die Texturenauflösung etc.
        Für mich wäre der gesamte Sinn hinter einem (teuren) Gaming-PC verloren, wenn ich ständig Details runterschrauben müsste, um mit konst. 60fps spielen zu können.
        Denn wenn ich mich mit weniger zufrieden geben kann, kaufe ich lieber gleich eine PS4 - die kostet statt 1000€ (und mehr) nur 399€.

        Man muss es halt irgendwo in Relation setzen. Wenn schon eine PS4 nur 900p mit abgespeckten Details und reinem FXAA bei 30FPS schafft, kann man sich nun mal auch am PC warm anziehen.

        Setzt man nämlich genau dies in Relation, sieht man schnell das eine GTX 780 durchschnittlich fast die doppelten FPS generiert und das bei ~45% mehr Pixeln, 2xMSAA (ist in SMAA drinnen), maximalen Details, sowie dem hochwertigen, aber Leistungshungrigen HBAO+. Überschlägt man das mal ganz Grob, leistet eine GTX 780 weit über 200% mehr Leistung....wo ist das Problem?
        Die Ultra Texturen sind nun mal verbuggt im Moment. Schade drumm, aber auch ohne sieht die PC Version besser aus und bietet wesentlich mehr FPS, je nach Hardwareausstattung. Was hast du denn erwartet?
      • Von Hav0k Gesperrt
        Zitat von Rizzard
        Ich will jetzt nicht behaupten was besser läuft (hab die PC Version nicht gespielt), aber die PS4 Version läuft vom ersten Tag an sehr smooth.
        Zumindest brauch ich hier auf keinen Performance Patch warten, oder auf Ubi Server.
        Ich habe den Vergleich 1:1 gehabt, Bild für Bild. Und es war für mich und meinen Kumpel erschreckend, wie Watch Dogs auf einem ~900€ PC läuft.
        Nicht nur dass das Spiel ständig abstürzt, und oft nicht startet, es läuft auf 'Hoch' deutlich schlechter als die PS4-Version, bei gleicher Optik.
      • Von Gabbyjay PC-Selbstbauer(in)
        Zitat
        Die Prioritäten der meisten Entwickler (+Publisher) liegen aber bei den Konsolen, deswegen stehen die schlechten PC-Ports an der Tagesordnung.
        Das ist IMO oft gar nicht so schlimm.
        Ein Beispiel - es wird ja oft angemahnt, wenn ein PC-Game im Vergleich zur Konsolenfassung nicht wesentlich besser aussieht, obwohl die Hardware locker ein zigfaches davon packen könnte.
        Dabei wird aber oft vergessen, dass Konsolenspiele hinsichtlich der Bildqualität teils schon extreme Kompromisslösungen darstellen.
        Das sind oft eigentlich absolute Basics, die im Jahr 2014 eigentlich als völlig selbstverständlich gelten sollten, die aber hier zugunsten von noch mehr Effekten und Feuerwerk vernachlässigt werden, weil man es sich auf Konsolen als Entwickler eben erlauben kann - aus welchen Gründen auch immer, sei es weil die User es nicht besser kennen, sei es weil es hardwaretechnische Limitierungen gibt - bzw. weil der Konkurrenzkampf zu einer Prioritätensetzung drängt, die auf den ersten Blick vielleicht "besser" aussieht als die Konkurrenz - aber das dann oft nur auf Screeenshots, und in Bewegung flimmert und teart es dann an Ecken und Enden oder man dümpelt eben mit 30 fps oder 720p Auflösung vor sich hin oder muss mit einem Kompromiss wie FXAA und anderen Postprocessing-Weichspülern leben.

        Ich persönlich bin da oft heilfroh, dass ich mit moderner PC-Hardware oft genau dieses Maß an Leistung zusätzlich verfügbar habe, um diesen Mindeststandard, den ich heute an die Bildqualität von einem Spiel stelle, wiederherstellen zu können, so dass mir nicht die Immersion genommen wird.

        Da mag ja jeder andere Vorlieben haben, aber ich zahle dafür jedenfalls hardwaretechnisch gerne den Aufpreis bzw. warte, bis die Hardware günstig genug ist - die Zeit bleibt ja nicht stehen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1123060
The Order: 1886
The Order: 1886 - Spiel auf Playstation 4 nur mit 30 Fps - wegen cineastischem Look
The Order: 1886 soll die Playstation 4 grafisch komplett ausreizen. Erste Gameplay-Szenen zeigten bereits, was aus der Next-Gen-Konsole herauszuholen ist. Allerdings verriet Game Director Dana Jan in einem Interview, dass die Framerate auf 30 Fps begrenzt sein wird.
http://www.pcgameshardware.de/The-Order-1886-Spiel-38095/News/The-Order-1886-Playstation-4-30-Fps-1123060/
02.06.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/02/The_Order_1886_screenshots__3_-pcgh_b2teaser_169.jpg
ps4 playstation 4
news