Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von guna7 PCGH-Community-Veteran(in)
        Die wenigsten Spiele unterstützen doch aber Physx, oder?
      • Von KlawWarYoshi Software-Overclocker(in)
        Zitat von cPT_cAPSLOCK
        Physix kann auf Nvidia-Grafikkarten ab der 8000er-Serie (G80) berechnet werden. Die haben deutlich mehr Power als CPUs und lassen somit deutlich komplexere Physikberechnungen zu, ohne viel Leistung zu kosten. Havok eignet sich nicht für Grafikkarten, dafür können sowohl ATI als auch Nvidia-Kunden gleichermaßen gut damit arbeiten.
        Beispiele: in Physix-Spielen sieht man sehr oft die Partikelberechnung (kleinstobjekte, die in großen Zahlen berechnet werden), um z.B. Splitter oder Rauch realistisch darzustellen. Havok hingegen ist nur ein Physikprogramm "fürs Grobe". In Havok sind eigentlich nur Kräfteverhältnisse und Verformungen möglich (siehe TES4- Oblivion- daran sieht man auch, dass Havok eben nicht ganz ausgereift ist...). Partikeleffekte gibts zwar auch mit ATI-Karten, nur die Partikel reagieren nicht auf andere Körper.
        kapiert?


        Zitat von cPT_cAPSLOCK
        das kömmt natürlich auf das Spiel an
        bei zu wenig Leistung musst du eben einen Kompromiss finden- tolle Optik oder Physikspielereien? Du kannst übrigens auch (auf SLI-Boards) ein SLI zwischen 2 verschiedenen Karten einrichten- z.B. einer 8600GT und ner GTX 260- die eine übernimmt dann die Physikberechnung (8600GT) und die andere die Grafik (GTX 260). Somit kannst du deine GTX 260 voll ausreizen, ohne auf Physix verzichten zu müssen
        für eine 2-te Karte (PhysX) brauchste kein SLI-board
        reicht wenn du einen zweiten x16 PCI-slot hast
        und ein SLI isses auch nciht^^
        aber ansonsten stimmts
      • Von cPT_cAPSLOCK BIOS-Overclocker(in)
        Jaaaa, aber bisher war das nur ne Spar-Physik
        is aber cool- endlich hat auch ATI ne GPU-Physik, dass Microsoft interesse an OpenCL hat, wusste ich bisher noch nciht, danke für die Info
      • Von Arhey Freizeitschrauber(in)
        @cPT_cAPSLOCK
        Das mit Havok stimmt nicht ganz!
        Es wird bis jetzt zwar meistens von der CPU berechnet, aber soll mit OpenCL usw. auch auf Grafikkarten kommen und dann komplexere Aufgaben bewältigen.
        Also wird es sich demnächst für Grafikkarten eignen
      • Von guna7 PCGH-Community-Veteran(in)
        Danke für den Tipp!

        Kennst dich ja super aus.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
689121
The Need for Speed
Über 500 Phyikdateien sorgen für mehr Fahrdynamik
Ian Bell vom Need-for-Speed-Shift-Entwickler Slightly Mad Studios sprach in einem Interview über die Zusammenarbeit mit EA und gab erweiterte Details zur Physik-Engine preis, die bei NFS Shift zum Einsatz kommen soll.
http://www.pcgameshardware.de/The-Need-for-Speed-Spiel-38038/News/Ueber-500-Phyikdateien-sorgen-fuer-mehr-Fahrdynamik-689121/
06.07.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/06/nfs_shift_7_bmp_jpgcopy.jpg
need for speed,shift
news