Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von DKK007 Moderator
        Allerdings macht ja die Ausstattung extreme Unterschiede. Da kann man sich also wenn man im PVP gekillt wird nicht sicher sein, ob es ein Cheater im unendlich viel Schaden war. Bei Teleport usw. ist die Sache natürlich klar, hab ich selbst schon in der Darkzone erlebt.
      • Von DerGepard Kabelverknoter(in)
        Zitat von PixelPunkt
        Perma-Ban find ich nur als allerletzten Ausweg sinnvoll. Es muss auf jeden Fall vorher eine Warnung geben und im besten Fall nicht ein Standarttext sondern im Detail aufgeführt welche art von Cheat/Hack gefunden wurde.
        Man hört eben noch viel zu oft, dass es auch Unschuldige trifft, die von einem auf den anderen Tag einen Ban kassieren.


        Warum soll Permabann nur als letztes Mittel fungieren? Wenn jemand im Onlinespiel betrügt, so tut er dies Vorsätzlich. Mit dem Wissen anderen den Spielspass zu vermiesen. Es wird überall gemahnt man soll es nicht tun. Und Unschuldige? Ich weiß nicht, seit 8 Jahren bin ich in Clans aktiv... EVE Online, Battlefield seit BF2 sogar, CS Source/GO, CoD Serie, Diablo II+III, WoW, Guild Wars 2.... und in keiner der jeweiligen Gemeinschaften gab es nicht einmal den Fall das jemand zu unrecht gebannt/gesperrt wurde. Überhaupt das jemand mal gesperrt wurde gab es nur in EVE einmal..... und dass aus guten Grund! Von Unschuldigen Sperrungen kann nicht die Rede sein. Zumindest nicht in meinen Augen, wohl eher das gewisse Leute es sich nicht eingestehen wollen das sie Betrogen haben.

        Wer in der Skat-Runde mit Freunden bescheißt wundert sich ja auch nicht wenn er nach dem erwischen werden nur ungern da gesehen wird.
      • Von DKK007 Moderator
        Geht aber vom Datenschutz her gar nicht.

        Meistens reicht es ja schon, wenn man die offensichtlichen Cheater mit Teleport bannt.
      • Von Flaim Sysprofile-User(in)
        ich wünschte das vorgehen allgemein wäre deutlich härter in allen games.
        wie wärs mit folgender maßnahme:
        -spieler cheatet
        -spieler wird erwischt
        -wenn es nachweisbar ein cheat ist, dann darf sich der hersteller die daten des internet anschlusses beim provider einholen und diesen auffordern diesen anschluss komplett vom zugriff auf das netzwerk des spielanbieters auszuschließen

        das klingt zwar radikal aber es ist sehr effektiv, da nicht wie bei ip und hwid bans es recht einfach zu umgehen ist. (oder doch? proxy?)
        wenn man von dem punkt aus noch weiter geht und cross-provider-listen führt, dann werden cheater vollständig und permanent aus den spielen in denen sie cheaten ausgeschlossen.

        weil aber jedes system fehler aufweist müsste man eine verjährungsfrist implementieren.
        am sinnvollsten wäre meiner meinung nach eine immer weiter ansteigende mit jedem vergehen, weil man einfach nicht mehr von false-positive sprechen kann wenn jemand 25x erwischt wird.

        das vorhaben dürfte aber wahrscheinlich an irgendwelchen gesetzen zum datenschutz oder ähnlichem fehlschlagen.
      • Von DonCoco PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von MrEgoshooter
        "Es sei schon hart wenn man fürs cheaten gleich 60 Euro verliert" - Sachma gehts noch? Wer hat euch denn ins Hirn geschissen?!: In Battlefield ist das seit Jahr und Tag so, wenn du Glück hast und von nem Non-Streaming Server gebannt wirst landest du vielleicht nicht bei PBBans oder GGC aufm MBI, dann musst du dir keinen neuen Account machen. Ansonsten kanns dir passieren, dass du im neuen Teil nämlich keine 2 Minuten auf irgend nem Server verbringst, weil die gleich nen Crossban durchziehen. Da verlierst du dann nicht nur 60 sondern gleich 120.
        Sachma geht's noch. Cheaten weil man zu schlecht ist u. anderen den Spielspass versauen. Man könnte ja auch mal üben. Wer online cheatet kann von mir aus gleich auf komplette uplayliste.

        Gesendet von meinem D5503 mit Tapatalk
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1195408
The Division
The Division: Spieler wünschen sich strenges Vorgehen gegen Cheater wie bei Overwatch
The Division hat sich zwar gut verkauft, doch es gehört auch zu jenen Titeln, die sich im Moment mit am meisten Kritik gefallen lassen müssen. PC-Spielern sind zum Beispiel die vielen Cheater schon länger ein Dorn im Auge. Viele wünschen sich, Ubisoft würde sich weniger gnädig erweisen. So wie es die Macher von Overwatch tun, die Cheater dauerhaft aussperren wollen.
http://www.pcgameshardware.de/The-Division-Spiel-37399/News/Perma-Bann-Overwatch-gewuenscht-1195408/
14.05.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/04/tctd_incursions_action-pcgh_b2teaser_169.jpg
the division,overwatch,ubisoft
news