Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von dj_the_one PC-Selbstbauer(in)
        Es sollte Grundsätzlich ein Modell eingeführt werden welches eine Win Win Situation sowohl für Spieler und Entwickler bringt. Zb: Videoüberführung der Community an extra eingerichtete Abteilungen. Im Gegenzug für den Aufwand könnte man pro Einsendung und tatsächlich überführten Cheater eine Art Ingame Belohnung bekommen "Bounty". Dies würde Anreize zu schaffen, um sich überhaupt diese Mühe zu machen, es hätte ne Abschreckende Wirkung und es würde die Entwickler entlasten.

        Zum Thema AGB: https://www.ris.bka.gv.at...

        ist der Klauselkatalog aus AT, dürfte aber dem Deutschen übereinstimmen
      • Von Mr_Minister Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Natürlich sind AGB nicht grundsätzlich unwirksam, sonst würde es sie ja auch gar nicht geben. Was ich zum Ausdruck bringen wollte ist, dass AGB immer mit Vorsicht zu genießen sind. Gordon schrieb nämlich, dass es nach den Ubisoft AGBen möglich sei, bei einem Verstoß in The Division den kompletten Ubi Account zu löschen und somit alle erworbenen Lizenzen zu sperren. Und eine solche Klausel wäre ganz sicher unwirksam, da sie 1. überraschend ist und 2. den Verbraucher wohl unangemessen benachteiligen würde. Es geht also darum, dass bei einem Verstoß gegen die Bedingungen in einem Spiel nicht dazu führen können wird, dass dir der komplette Account mit x anderen Spielen gesperrt wird. Und selbst wenn sowas in den AGBen stehen würde, was ich in diesem Fall bezweifel, dann wäre die entsprechende Klausel eben unwirksam.

        Sehr oft sind Teile von AGBen unwirksam. Man liest aber oft in online Foren, dass ja dies und jenes in den AGBen drin stünde und deshalb wäre dies und jenes "illegal" etc. Oft werden AGBen quasi mit Gesetzen gleich gesetzt, was eben falsch ist. Nur weil etwas in den AGBen steht, bedeutet das nicht, dass das notwendigerweise auch so stimmt bzw. man sich daran halten muss.
      • Von yingtao Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Mr_Minister
        Was in den AGBen steht, ist vollkommen egal. Was zählt ist das Gesetz und nicht irgendwelche Klauseln, die sich jedes Unternehmen frei ausdenken kann. Es wär unzulässig auch andere Spiellizenzen zu sperren, von daher wird sowas niemals passieren. Im Übrigen bezweifel ich, dass so eine Klausel überhaupt in Ubisofts AGBen steht, da sie klar rechtswidrig wäre.

        Ich wunder mich immer wieder, wenn auf irgendwelche AGBen bzw. TOS verwiesen wird. Die Unternehmen können schreiben was sie wollen, das bedeutet aber nicht, dass solche Klauseln dann wirksam sind. Im Gegenteil, gerade AGBen werden aus Verbraucherschutzgründen immer sehr genau unter die Lupe genommen und oft für unwirksam erklärt.
        Um auf den Servern zu spielen geht man einen Vertrag ein und die AGB regeln was man darf und was nicht und welche Strafen dann fällig sind. AGB sind wichtig und so lange da nicht irgendwelche komplett abgedrehten Sachen drin stehen sind die auch komplett gültig und erhalten ihre Gültigkeit durch Gesetze. Eine Klausel das man vom Onlinedienst ausgeschlossen wird steht sicherlich drin und ist auch sicherlich wirksam. Ein Löschen der Spieledaten oder Lizenz vom Account ist sicherlich nicht wirksam sowie der Ausschluss aus allen Onlinedienstern die über Uplay laufen. Es sind immer nur übertriebene Klauseln oder rechtswidrige (wo z.B. die gesetzliche Gewähleistungsfrist unterschritten wird) Klauseln für unwirksam erklärt, wenn nicht explizit darauf hingewiesen wird indem z.B. in der Übersicht der Klauseln ein Punkt besondere Geschäftsbedingungen auftaucht der am Anfang der AGB behandelt wird. Gibt z.B. AGB zu Handyabos die genau das machen und als ersten Punkt darauf hinweisen das ihre AGB große Nachteile für den Nutzer bringen und diese AGB sind rechtens da man vom Nutzer erwartet das man sich zumindest die Übersicht der AGB anschaut.
      • Von DKK007 Moderator
        Wenn man nicht im Multiplayer-Spielt und keine Videos macht, kann man aber wohl recht viel Exploiten, ohne das es jemand mitbekommt. Wird ja wohl kaum jemand von allen Spielen die Charakter-Austattung in Echtzeit beobachten.
      • Von Mutzchen Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Die AGBS sind doch noch nicht mal wichtig. Die sache ist was am ende aus dem Spiel wird. Da seh ich nix gutes ich habs zwar aber ich bin nie wirklich happy gewesen
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1193910
The Division
The Division: Massive beschreibt härtere Strafen für Exploiter - bis zum Bann
Ubisoft Massive hat in einem Blog-Eintrag beschrieben, wie man künftig mit Exploitern in The Division umgehen wird. Demnach wolle man künftig zeitnah kommunizieren, was man als Exploit betrachtet. Wird ein solcher dann noch genutzt, wird es individuell ausgewählte Strafen geben. Wiederholungstätern drohen sogar Perma-Banns.
http://www.pcgameshardware.de/The-Division-Spiel-37399/News/Exploit-Strafen-Bann-1193910/
30.04.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/03/The-Division-pcgh_b2teaser_169.jpg
the division,ubisoft
news