Online-Abo
Games World
      • Von Scholdarr BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von criss vaughn
        Witcher 3 hat beschnittene Assets: Öffne die Config, passe sie an und siehe das Ergebnis^^

        Du weißt schon, was Assets sind? Und wenn Dinge per ini eingestellt werden können, ist das Spiel auch nicht beschnitten...

        Zitat
        spielbares Build, dessen Optik heute nicht mehr existiert

        Das ist einfach nur ganz großer Unsinn. Zum einen sieht das Spiel zu mindestens 99% genau so aus, wie es damals schon ausgesehen hat. Die Aussage, dass es eine Optik gegeben hätte, die heute so nicht mehr existiert, ist daher einfach nur maßlos übertrieben und wird den Tatsachen nicht gerecht. Diese angebliche Diskussion, die es dazu gibt, ist nichts weiter als Korinthenkackerei, sorry. Viel Lärm um (so gut) wie nichts...
      • Von criss vaughn BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Scholdarr
        Ich sage, dass die Diskussion über Downgrades auf dieser Grundlage unsinnig ist, ja. Damit diffamiere ich aber niemanden. Ich sage schlicht meine Meinung.

        Watch_Dogs ist ein anderes Spiel, von einem anderen Entwickler, mit einer anderen Engine. Nehmen wir doch mal Witcher 3. Es wäre mir nicht bewusst, dass es in der finalen Version Assets gab, die "künstlich beschnitten" waren. Aber scheinbar reicht es heute schon als Beweis aus, wenn man nur einen Verdacht hat oder einfach nur spekuliert.

        Was hat DSO damit zu tun? Das gezeigte Material damals / heute stimmt von der Qualität her nicht überein, dass es trotzdem gut aussieht habe ich nie bestritten. Und mit dem "selbst wenn, wayne" entbehrst du der Diskussion jegliche Grundlage. Es geht nicht darum, dass es gut aussieht, sondern dass es nicht der ursprünglichen Qualität entspricht.
        Warum geht es denn darum? Und noch mal, alles was wir von damals kennen ist ein Trailer, kein funktionsfähiges bzw. finales Spiel mit denselben Features. Niemand von uns konnte das Spiel anno 2013 unter adäquaten Umständen testen. Alleine deshalb macht der Vergleich schon wenig Sinn.

        Das ist richtig, NUR: von einem Fachmagazin wie der PCGH erwarte ich eine differenzierte und wohl überlegte Sichtweise auf derartige Themen und keine undifferenzierten Artikel bzw. Headlines, die vor allem den Shitstorm anheizen. Denn das ist nun mal Clickbait, sorry. Wie gesagt, der Artikel an sich ist ja gar nicht so mies und er hätte auch wunderbar ohne das Downgrade in der Headline funktioniert. Aber man muss eben auf seine Clicks kommen, nehme ich an...

        Du kannst das Spiel mögen und verteidigen, darum geht es auch überhaupt nicht - sondern um die technische bzw. optische Grundlage. Und keiner kann verneinen, dass die E3 Fassung von 2013 eine andere Granularität in der Optik aufweist, als die gezeigte Beta^^ Du darfst den Entwicklern und Grafikern gerne gratulieren, aber ebenso dürfen andere und auch Fachmagazine kritisieren
        Es geht überhaupt nicht darum, ob ich das Spiel mag. Was du nicht verstehen willst bzw. konsequent ignorierst ist der simple FAKT, dass 2013 noch kein Spiel existiert hat. Es gibt keine "E3 Fassung", die diesen Namen auch verdient. Alles, was es damals maximal gab, war ein Vertical Slices und eine Vision der Entwickler. Und das Problem an sich ist nicht die Kritik, sondern die Art, in der sie geübt wird. Sie ist einfach nur negativ und macht keinen Unterschied zwischen dem Marketing der Publisher und der Arbeit der tatsächlichen Entwickler. Tatsache ist, dass The Division fantastisch aussieht, eines der visuell schönsten Spiele, die es überhaupt gibt. Sollte DAS den Spieler (und den Fachredakteur) nicht mehr interessieren als die theoretische Frage, ob ein Werbetrailer anno 2013 gefühlt 5 oder 10% besser aussah als das, was am Ende realisierbar war? Ich denke schon. Aber die Realität der Berichterstattung sieht leider ganz anders aus, weil sich ein Shitstorm nun mal besser verkaufen lässt. Negative Schlagzeilen produzieren Clicks. Aber der Spieleindustrie bzw. den Entwicklern (wir vergessen ja viel zu oft, dass sich das um Menschen mit Gefühlen handelt...) tun wir damit keinen Gefallen. Wir PC Spieler präsentieren damit nur unser hässliches Gesicht, durch ständiges Meckern, durch unsere unsägliche Entitlement-Attitüden und ja, im Endeffekt auch unsere geringe Wertschätzung für das, was wir eigentlich vorgeben zu lieben...

        /sorry for the rant

        Wie man in den Wald hineinruft, so kommt es auch zurück.
        Witcher 3 hat beschnittene Assets: Öffne die Config, passe sie an und siehe das Ergebnis^^

        Puh, war es ein Spiel, waren es Slices - weiche Begrifflichkeiten, mehr nicht. Es wurden mehrere Minuten explizites Gameplay gezeigt, also ist es meiner Meinung nach ein spielbares Build, dessen Optik heute nicht mehr existiert - aus welchen Gründen auch immer. Hätte man kommuniziert: Sry Leute, Studie, keine Ahnung ob wir das so hinbekommen - Wahrheit, aber schlechte PR. Also sagt man einfach nichts dazu, und der Endvergleich zeigt einfach, dass es nicht identisch ist.

        Ob jetzt in die Headline "Downgrade" muss oder nicht - kann man streiten, aber es gibt den Gegenstand der Diskussion wieder.

        Was solls, wir haben unsere Standpunkte dargelegt .. ^^
      • Von Scholdarr BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von criss vaughn
        Nein, in dem du sagst, dass der Inhalt des Artikels Schwachsinn ist^^
        Ich sage, dass die Diskussion über Downgrades auf dieser Grundlage unsinnig ist, ja. Damit diffamiere ich aber niemanden. Ich sage schlicht meine Meinung.

        Zitat
        Natürlich liegen Assets in einer Maximalstufe vor, und diese ist sicherlich nicht die Version von 2016, sondern 2013 - oder siehe Watch Dogs, bei dem die Assets künstlich beschnitten, in der Verkaufsversion aber noch vorhanden waren.
        Watch_Dogs ist ein anderes Spiel, von einem anderen Entwickler, mit einer anderen Engine. Nehmen wir doch mal Witcher 3. Es wäre mir nicht bewusst, dass es in der finalen Version Assets gab, die "künstlich beschnitten" waren. Aber scheinbar reicht es heute schon als Beweis aus, wenn man nur einen Verdacht hat oder einfach nur spekuliert.

        Was hat DSO damit zu tun? Das gezeigte Material damals / heute stimmt von der Qualität her nicht überein, dass es trotzdem gut aussieht habe ich nie bestritten. Und mit dem "selbst wenn, wayne" entbehrst du der Diskussion jegliche Grundlage. Es geht nicht darum, dass es gut aussieht, sondern dass es nicht der ursprünglichen Qualität entspricht.[/Quote]Warum geht es denn darum? Und noch mal, alles was wir von damals kennen ist ein Trailer, kein funktionsfähiges bzw. finales Spiel mit denselben Features. Niemand von uns konnte das Spiel anno 2013 unter adäquaten Umständen testen. Alleine deshalb macht der Vergleich schon wenig Sinn.

        Zitat
        Und zum Thema Raff: Die Meinung eines Redakteurs kann und darf nicht der allgemeinen Richtung eines Magazins entsprechen - eben deswegen gibt es Meinungen / Kommentare und Artikel
        Das ist richtig, NUR: von einem Fachmagazin wie der PCGH erwarte ich eine differenzierte und wohl überlegte Sichtweise auf derartige Themen und keine undifferenzierten Artikel bzw. Headlines, die vor allem den Shitstorm anheizen. Denn das ist nun mal Clickbait, sorry. Wie gesagt, der Artikel an sich ist ja gar nicht so mies und er hätte auch wunderbar ohne das Downgrade in der Headline funktioniert. Aber man muss eben auf seine Clicks kommen, nehme ich an...

        [Qutoe]Du kannst das Spiel mögen und verteidigen, darum geht es auch überhaupt nicht - sondern um die technische bzw. optische Grundlage. Und keiner kann verneinen, dass die E3 Fassung von 2013 eine andere Granularität in der Optik aufweist, als die gezeigte Beta^^ Du darfst den Entwicklern und Grafikern gerne gratulieren, aber ebenso dürfen andere und auch Fachmagazine kritisieren [/QUOTE]Es geht überhaupt nicht darum, ob ich das Spiel mag. Was du nicht verstehen willst bzw. konsequent ignorierst ist der simple FAKT, dass 2013 noch kein Spiel existiert hat. Es gibt keine "E3 Fassung", die diesen Namen auch verdient. Alles, was es damals maximal gab, war ein Vertical Slices und eine Vision der Entwickler. Und das Problem an sich ist nicht die Kritik, sondern die Art, in der sie geübt wird. Sie ist einfach nur negativ und macht keinen Unterschied zwischen dem Marketing der Publisher und der Arbeit der tatsächlichen Entwickler. Tatsache ist, dass The Division fantastisch aussieht, eines der visuell schönsten Spiele, die es überhaupt gibt. Sollte DAS den Spieler (und den Fachredakteur) nicht mehr interessieren als die theoretische Frage, ob ein Werbetrailer anno 2013 gefühlt 5 oder 10% besser aussah als das, was am Ende realisierbar war? Ich denke schon. Aber die Realität der Berichterstattung sieht leider ganz anders aus, weil sich ein Shitstorm nun mal besser verkaufen lässt. Negative Schlagzeilen produzieren Clicks. Aber der Spieleindustrie bzw. den Entwicklern (wir vergessen ja viel zu oft, dass sich das um Menschen mit Gefühlen handelt...) tun wir damit keinen Gefallen. Wir PC Spieler präsentieren damit nur unser hässliches Gesicht, durch ständiges Meckern, durch unsere unsägliche Entitlement-Attitüden und ja, im Endeffekt auch unsere geringe Wertschätzung für das, was wir eigentlich vorgeben zu lieben...

        /sorry for the rant

        Zitat von ghorgal
        eine antwort a la "ich bin schlauer als du" habe ich erwartet. nicht mehr und nicht weniger.
        Wie man in den Wald hineinruft, so kommt es auch zurück.
      • Von ghorgal Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Scholdarr
        Ich glaube zwar, dass ich viel mehr Ahnung von der Spieleindustrie einerseits und von der Wirtschaft generell andererseits habe als du, aber seis drum. Ich lasse dir deine Ansicht und wenn du mich für naiv hälst, dann ist das dein gutes Recht.
        eine antwort a la "ich bin schlauer als du" habe ich erwartet. nicht mehr und nicht weniger.
      • Von criss vaughn BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Scholdarr
        Diffamieren? Indem ich sage, dass der Titel Clickbait ist?

        Sorry, aber das ist halt meine Meinung. Der Artikel würde auch wunderbar funktionieren, wenn man das Downgrade im Titel streichen würde. Der Originalartikel auf DSO Gaming z.B. erwähnt diesen Begriff mit keinem Wort. Ich weiß nicht, wie du daher auf die Idee kommst, dass die anderen Redakteure minderwertig arbeiten würden. Es wundert mich einfach, dass Raff sich im Jahresrückblick so offen gegen diese Art der "Diskussion" ausgesprochen hat - und gleichzeitig die PCGH genau diese Art der Diskussion selbst anheizt. Das passt für mich nicht zusammen bzw. da hätte ich gerne eine weniger effektheischende Titelgestaltung erwartet.

        Regler für was genau bitte???
        Alle Assets, Shader, Texturen usw. liegen eben in einer bestimmten Maximalstufe vor, weil die jemand in der Stufe geschaffen hat. Das kann man nicht "bis in Ultimo" jubeln. Das kannst du bei der Auflösung machen (kannst ja mit 8k DSR spielen...), aber bei allem anderen gibt es natürlich Grenzen, die durch den Entwicklungsaufwand beschränkt sind.

        Hast du dir die 4k Screens auf DSO überhaupt angeschaut? Ich kann nicht erkennen, in welcher Hinsicht die "schlecht" bzw. "schlechter" aussehen sollen als etwas, das früher schon mal in einem Trailer gezeigt wurde, sorry. Und selbst wenn, wayne. Das Spiel sieht derart geil aus, dass es doch einfach auch mal reichen würde, wenn man die Entwickler und Grafiker dazu gratuliert...
        Nein, in dem du sagst, dass der Inhalt des Artikels Schwachsinn ist^^

        Natürlich liegen Assets in einer Maximalstufe vor, und diese ist sicherlich nicht die Version von 2016, sondern 2013 - oder siehe Watch Dogs, bei dem die Assets künstlich beschnitten, in der Verkaufsversion aber noch vorhanden waren.

        Was hat DSO damit zu tun? Das gezeigte Material damals / heute stimmt von der Qualität her nicht überein, dass es trotzdem gut aussieht habe ich nie bestritten. Und mit dem "selbst wenn, wayne" entbehrst du der Diskussion jegliche Grundlage. Es geht nicht darum, dass es gut aussieht, sondern dass es nicht der ursprünglichen Qualität entspricht.

        Und zum Thema Raff: Die Meinung eines Redakteurs kann und darf nicht der allgemeinen Richtung eines Magazins entsprechen - eben deswegen gibt es Meinungen / Kommentare und Artikel

        Du kannst das Spiel mögen und verteidigen, darum geht es auch überhaupt nicht - sondern um die technische bzw. optische Grundlage. Und keiner kann verneinen, dass die E3 Fassung von 2013 eine andere Granularität in der Optik aufweist, als die gezeigte Beta^^ Du darfst den Entwicklern und Grafikern gerne gratulieren, aber ebenso dürfen andere und auch Fachmagazine kritisieren
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 09/2016 PC Games 10/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016
    PCGH Magazin 09/2016 PC Games 10/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1185121
The Division
The Division in UHD: Trotz Downgrade gegenüber 2013 immer noch sehr hübsch
Die Webseite dsogaming.com zeigt einige Screenshots aus der Beta von The Division, die in Ultra-HD und mit SweetFX entstanden sind. Die Bilder können sich durchaus sehen lassen, zeigen sie doch ein sehr ansehnliches und detailliertes New York. Das Grafik-"Downgrade" fällt längst nicht so drastisch aus wie bei anderen Titeln.
http://www.pcgameshardware.de/The-Division-Spiel-37399/News/4K-Screenshots-SweetFX-1185121/
03.02.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/02/The_Division_dsogaming_12-pcgh_b2teaser_169.jpg
the division,grafik,ubisoft
news