Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • Corsair K70 RGB: Die erste mechanische Tastatur mit Cherry MX RGB

    Corsair K70 RGB: Die erste mechanische Tastatur mit Cherry MX RGB

    Die Corsair K70 RGB, das erste und vorerst Corsair-exklusive mechanische Keyboard mit Cherry-MX-RGB-Tastenschaltern war bereits auf der CES 2014 zu bewundern und ist jetzt, gut neun Monate später, im Handel erhältlich. Da angekündigte Konkurrenzprodukte noch nicht verfügabr sind, ist Corsairs K70 RGB die erste mechanische Tastatur mit RGB-Beleuchtung, die wir ausführlich für Sie testen können.

    08:05
    Corsair K70 RGB im Video: Mechanische Tastatur mit Cherry-MX-RGB-Schaltern


    Mechanische Tastaturen sind schon lange mehr als nur ein komfortables Schreibgerät mit definiertem Tastenanschlag. Spätestens seitdem auch Spieler die Geräte für sich entdeckt haben, besitzen diese eine Ausstattung, die den Modellen mit Gummidom-Technik in nichts nachsteht. Multimedia- sowie Makrotasten, interner Speicher, USB-Hubs, Audio-Anschlüsse, selbst eine aufwendige, frei programmierbare Tastenbeleuchtung mit diversen optischen Effekten haben Edel-Modelle wie die Roccat Ryos MK Pro oder Duckys Shine 3 zu bieten.

    Was jedoch in der Ausstattungspalette bisher fehlte, war eine Einzeltastenbeleuchtung mit vollem RGB-Farbspektrum. Die stellte Corsair erstmalig mit einem Prototypen der K70 RGB in Form der Cherry-MX-RGB-Schalter auf der CES im Januar 2014 vor und kündigte den Marktstart für Mitte des Jahres an. Außerdem gab man bekannt, dass man einen zeitexklusiven Vertrag mit dem Hersteller Cherry hat, dessen MX-RGB-Schalter bei der K70, K90 und K65 eine programmierbare Beleuchtung jeder einzelnen Taste mit 16,8 Millionen verschiedenen Farben ermöglichen. Mit Razer und Logitech haben mittlerweile auch zwei weitere Hersteller eine mechanische Tastatur mit RGB-Beleuchtung angekündigt. Allerdings steht sowohl der Verkaufsstart der Razer Chroma mit ihren von Kailh in Razers Auftrag gefertigten RGB-Tastenschaltern als auch der Launch der Logitech G910 Orion Spark noch aus, die mit den bisher gänzlich unbekannten Romer-G-Schaltern bestückt ist. Der Verkauf der K70 RGB ist dagegen heute gestartet und wir haben pünktlich zum Launch ein Muster bekommen, das wir im Folgenden ausführlich testen.

    Corsair K70 RGB: Neben der Beleuchtung nur Grundausstattung

          

    Corsair K70 RGB: Die erste mechanische Tastatur mit RGB-Beleuchtung im PCGH-Testlabor (8) Corsair K70 RGB: Die erste mechanische Tastatur mit RGB-Beleuchtung im PCGH-Testlabor (8) Die individuelle und frei programmierbare Beleuchtung jeder Taste mit (einer von) 16,8 Millionen Farben ist nicht nur ein Alleinstellungsmerkmal der K70 RGB, sondern auch die eigentliche Besonderheit der Ausstattung. Mit Ausnahme des internen Speichers für die Programmierung des Beleuchtungs-Controllers (ARM-Prozessor) und der Makrofunktion (jede Taste für Makros nutzbar) bietet die RGB-Variante der K70 nämlich nur dieselben Ausstattungsfeatures wie die K70 Vengeance. Auch beim Gehäuse der K70 RGB setzt Corsair auf das lediglich mit einer einfarbigen Beleuchtung versehene K70-Vengeance-Modell, daher besitzt auch die Variante mit RGB-Lichtspender eine Oberschale aus Aluminium sowie frei liegende Tasten, die nicht in das Gehäuse versenkt sind.

    Während die K70 Vengeance über einen USB-Port verfügt, fehlt dieser, nicht zuletzt wohl aufgrund der hohen Leistungsaufnahme der RGB-Beleuchtung bei der K70 RGB. Soundanschlüsse hat Corsairs bunter Beleuchtungskünstler ebenfalls nicht zu bieten. Multimediafunktionen sind indes vorhanden. Allerdings wird dafür nicht, wie sehr oft üblich, die F-Tastenreihe doppelt belegt, sondern das obere rechte Ende des Gehäuses mit einer Metallwalze für die Lautstärkenreglung sowie Tasten für die Media-Player-Steuerung und den Gaming-Mode bestückt. Dazu kommt eine weitere Taste, mit der die Beleuchtung deaktiviert oder deren Intensität in drei Stufen geregelt werden kann. Ein weiteres nützliches Extra ist der BIOS-Schalter zum softwarelosen Verändern der Abtastrate - zur Verfügung stehen die Stufen 1ms (1.000 Hz), 2 ms (500 Hz), 4 ms (250 Hz) oder 8 ms (125 Hz).

    Corsair K70 RGB: Gute Ergonomie, aber nicht immer rutschfest

          

    Corsair K70 RGB: Die erste mechanische Tastatur mit RGB-Beleuchtung im PCGH-Testlabor (7) Corsair K70 RGB: Die erste mechanische Tastatur mit RGB-Beleuchtung im PCGH-Testlabor (7) Damit die Ergonomie beim Arbeiten und Spielen mit der Corsair K70 RGB nicht zu kurz kommt, wird sie mit einer gummierten Handballenablage geliefert, die der Nutzer optional an der unteren Kante des Chassis klemmen kann. Leider fällt die etwas zu klein aus, sodass bei Spielern mit großen Händen und/oder langen Fingern nicht der komplette Handballen aufliegt; optimal ist die Ergonomie also nicht. Dafür besitzt die erste mechanische Tastatur mit RGB-Tastenbeleuchtung und Cherry-MX-RGB-Schaltern eine zweistufige Höhenverstellung. Die erfüllt ihren Zweck jedoch auch nicht zu 100 Prozent: Fährt man nur die beiden vorderen Füße der Höhenverstellung aus, sodass der Winkel von Tastenfeld und Chassis noch oben ansteigt, liegt die K70 RGB noch rutschfest auf dem Tisch. Wird zusätzlich noch die hintere Höhenverstellung ausgeklappt, verringert sich zum einen der Anstellwinkel des Tastenfeld und des Chassis. Zum anderen ist das Keyboard dann nicht mehr rutschfest, weil die Füße der hinteren Höhenverstellung, anders als die der vorderen, über keine Gummierung verfügen. Des Weiteren wirkt sich die doppelte Höhenverstellung auch negativ auf die Ergonomie aus, da sich die Ablagefläche für den Handballen aufgrund des höheren Winkels verringert. Von daher empfehlen wir nicht unbedingt, die untere Höhenverstellung zu nutzen.

    Corsair K70 RGB: Die erste mechanische Tastatur mit RGB-Beleuchtung im PCGH-Testlabor (5) Corsair K70 RGB: Die erste mechanische Tastatur mit RGB-Beleuchtung im PCGH-Testlabor (5) Der etwas eigenwilligen Höhenverstellung und mögliche Größenproblematik mit der Handballenablage steht eine sehr gute Erreichbarkeit der 104 in Standard-MF-Layout angeordneten Tasten gegenüber. Die Tatsache, dass alle Tasten frei liegen, ist hilfreich, wenn die Tastenkappe beim schnellen Schreiben oder hektischen Mehrfachbetätigung mal nicht zentral, sondern am Rand getroffen werden. Auch der bereits erwähnte Verzicht auf eine Doppelbelegung der F-Tasten ist vorteilhaft. Einerseits entfällt das lästige Umschalten per Fn-Knopf sowie das Suchen, auf welcher F-Taste die gewünschte Multimedia-Funktion liegt, weg. Zum anderen können gerade die Tasten F1 bis F12 sehr gut mit Makros programmiert werden. Das System mit separaten Tasten für den Media-Player sowie die Lautstärkenregelung per Walze ist also sehr durchdacht.

    Corsair K70 RGB: Mit viel Mühen zur personalisierten Beleuchtung

          

    Corsair K70 RGB: Die erste mechanische Tastatur mit RGB-Beleuchtung im PCGH-Testlabor (6) Corsair K70 RGB: Die erste mechanische Tastatur mit RGB-Beleuchtung im PCGH-Testlabor (6) Die Schaltzentrale für alle Lichtspielerein inklusive der Einzeltastenbeleuchtung sowie zahlreicher Effekte ist die mächtige Corsair Utility Engine. Selbst Dinge wie doppelte Makros, die Neuanordnung der Tastenbelegung, ein Timer Countdown oder der Wechsel der Dpi-Einstellungen der Maus per Taste können hier eingestellt werden. Dementsprechend umfangreich und vollgestopft mit Optionen fällt die Software auch aus und überfordert vor allem denjenigen, der es bisher gewohnt war, vor allem die Beleuchtung einzelner Tasten oder Lichteffekte recht einfach und mit wenigen Mausklicks zu programmieren. So intuitiv und anwenderfreundlich wie beispielsweise bei der Software für die Roccat Ryos MK Pro geht das bei Corsair Utility Engine nicht.

    Wir hatten beispielsweise im Test bereits Probleme damit, eines der im Netz zum Download angebotenen Profile in den Speicher Corsair K70 RGB zu integrieren, das Nutzer erstellt haben, die im Umgang mit der Utility Engine geübt sind. Genauso schwer fiel es uns als Einsteiger, das voreingestellte Beleuchtungsprofil zu bearbeiten. Auch die Makroprogrammierung glänzt zwar mit mannigfaltigen Optionen, überfordert aber den Ungeübten komplett. Fest steht, so umfangreich und mächtig die mit dem Corsair Vengeance K70 RGB gelieferte Software auch ist, sie erfordert eine lange Einarbeitungszeit und viel Übung. Nicht umsonst liefert Corsair auch ein Handbuch mit, das 136 Seiten umfasst und dessen Großteil sich der Profilerstellung und -verwaltung, dem Mapping der Tasten sowie der Programmierung der Makros, des Action- und Beleuchtungsmodus beschäftigt. Das Handbuch wird auf jeden Fall zur Pflichtlektüre, bevor Sie die ganzen Möglichkeiten des Geräts, gerade bei der RGB-Einzeltastenbeleuchtung, voll ausschöpfen können.

    before
    after

    Corsair K70 RGB: Nichts Neues bei der Schaltermechanik

          

    Corsair K70 RGB: Die erste mechanische Tastatur mit RGB-Beleuchtung im PCGH-Testlabor (1) Corsair K70 RGB: Die erste mechanische Tastatur mit RGB-Beleuchtung im PCGH-Testlabor (1) Anders als bei den regulären Cherry-MX-Modellen sitzt die Leuchtdiode bei der neuen RGB-Variante nicht im oberen Teil des Schaltergehäuses. Wie der Tastenschalter ist auch das als Surface Mounted (SMD-LED) bezeichnete RGB-LED direkt auf das PCB gelötet, auf dem sich auch der Controller und der ARM-Prozessor für die Steuerung der Beleuchtung und der Matrix für den N-Key-Rollover befinden. Letztgenannten überprüfen wir übrigens mit dem von der Microsoft Applied Sciences Group entwickelten Keyboard-Ghosting-Demonstration-Tool. Damit das Licht durch das Gehäuse des Schalters dringen kann, ist dieser aus transparentem Material gefertigt und mit einer Linse an der Stelle bestückt, an der sich bei Standardvariante des MX-Schalters das LED befindet.

    Trotz dieser gravierenden Konstruktionsänderungen beim Gehäuse sind die Schaltereigenschaften gleich geblieben. Wie der Cherry-MX-Red- besitzt auch der Cherry-MX-Red-RGB-Schalter einen Aktivierungsdruck von 45 g, ist linear, löst nach 2 mm aus und schlägt nach weiteren 2 mm an. Die roten Cherrys sind vor allem bei Spielern beliebt, denn dank des relativ geringen Aktivierungsdrucks lassen sie sich sehr schnell hintereinander betätigen, produzieren aber meist auch einen höheren Geräuschpegel als die nicht-taktilen Vertreter, die oft nur bis zum spürbaren Auslösepunkt nach 2 mm gedrückt werden. Dank der klar definierten Eigenschaften der Cherry-MX-RGB-Schalter, die sich nicht von denen den einfacher Cherry-MX-Switches unterscheiden, bekommt natürlich auch die K70 RGB bei der Leistung Bestnoten. Wenn es überhaupt zu besseren Wertungen im Vergleich mit der Vengeance K70 kommt, dann nur wegen der Ausstattung und hier ins besonderes natürlich aufgrund der RGB-Beleuchtung mit 16,8 Millionen möglichen Farben für jede Taste.

    before
    after

    Corsair K70 RGB - Das Fazit

          

    Die vorerst noch exklusive Bestückung der Corsair K70 RGB mit Cherry-MX-RGB-Schaltern macht sie auf jeden Fall zu etwas Besonderem. Die Möglichkeiten, die farbige Einzeltastenbeleuchtung zu individualisieren, sind nahezu unbegrenzt und macht, einen sicheren Umgang mit der Corsair Engine Utility vorausgesetzt, auch richtig Spaß. Abseits dieses Ausstattungs- und aktuell noch Alleinstellungsmerkmals, für das es natürlich Bestnoten gibt, ist die K70 RGB eher unspektakulär. Bei der Handballenablage und der Rutschfestigkeit zeigen sich leider leichte Probleme und von der Makrofunktion, dem internen Speicher sowie dem fehlenden USB-Hub abgesehen, gleicht die K70 RGB schon dem Vorbild der Vengeance K70. Da die neuen Cherry MX RGB Red dieselben Eigenschaften wie ihre mit einem einfarbigen LED bestückten Vorgänger bieten, gibt es an der Leistung natürlich nichts zu beanstanden und die K70 RGB eignet sich dank der roten RGB-Cherrys ideal für Spieler. Wer Lust auf ein voll spieletaugliches mechanisches Keyboard hat, dessen RGB-Beleuchtung nach eigenem Gusto programmierbar ist, kann zuschlagen - zahlt mit 170 Euro aber auch einen stolzen Preis.


    ProduktnameK70 RGB
    Hersteller (Vertrieb)Corsair (www.corsair.com)
    Preis/Preis-LeistungCa. € 170,- Euro/befriedigend
    PCGH-Preisvergleichwww.pcgh.de/preis/1156244
    Bauart/AnschlussKabeltastatur/USB
    Note Ausstattung (20 %)1,83
    KabellängeCa. 180 cm
    HandballenablageJa (gummiert)
    BeleuchtungJa (Frei prorgammierbare RGB Einzeltastenbeleuchtung mit 3 Helligkeitstufen) 
    Tastenanzahl111 Tasten
    USB-Ports/SoundanschlüsseNein/nein
    ExtrasSeparate Multimedia-Tasten, Scrollrad für Lautstärke, individualisierbare RGB-Einzeltastenbeleuchtung, NKRO, 1.000 MHz Polling Rate inklusive Umschalter
    HöhenverstellungJa (zweifach, vorne und hinten)
    Note Eigenschaften (20 %)1,71
    Tastaturlayout/ÜbersichtlichkeitFull-Size (Standart MF)/sehr gut
    Tastenhöhe (Haupttasten)Normal
    Ergonomie/RutschfestigkeitGut bis sehr gut/gut
    GewichtCa. 1.300 Gramm
    WindowstastenJa, deaktivierbar
    Abmessungen (L x B x H)436 x 165 x 38 mm
    Note Leistung (60 %)1,35
    Tastenanschlag/DruckpunktSehr gut/sehr gut
    Schakterart/Aktivierungsdruck Cherry MX RGB Red/45 g
    Key RolloverNKRO (USB)
    Duckjump-Kompatibilität*Ja
    Frei programmierbare MacrosJa, jede Taste möglich
    Office-/Spiele-TauglichkeitGut bis sehr gut/sehr gut
    Gesamtnote:1,52
      
     + Druckpunkt/Anschlag der mech. Tasten 
     + RGB-Beleuchtung für jede Taste
     - Handballenablage etwas zu klein
  • Stellenmarkt

    Es gibt 35 Kommentare zum Artikel
    Von Spinal
    Danke, aber die herllste Stufe ist immernoch dunkler als zb. die Beleuchtung meiner Black Widow Ultimate :/
    Von Bester_Nick
    Also laut diesem Review soll die Tastaturbeleuchtung 3 Helligkeitsstufen haben.https://www.youtube.com/w...
    Von Spinal
    Hab mir das gute Stück geholt, wollte schon seit der K60 mal eine Corsair haben, die hat alles was ich mir gewünscht…
    Von Bester_Nick
    Voll geil, das Ding. Da sitzte im Dunkeln dran und kommst dir vor wie in einem Star Trek-Shuttle. Ich finds wirklich…
    Von Z1nC-Mods
    made my day. Bin ich ganz deiner Meinung, geht einfach gar nicht sowas ..
      • Von Spinal BIOS-Overclocker(in)
        Danke, aber die herllste Stufe ist immernoch dunkler als zb. die Beleuchtung meiner Black Widow Ultimate :/
      • Von Bester_Nick Lötkolbengott/-göttin
        Also laut diesem Review soll die Tastaturbeleuchtung 3 Helligkeitsstufen haben.

        https://www.youtube.com/w...
      • Von Spinal BIOS-Overclocker(in)
        Hab mir das gute Stück geholt, wollte schon seit der K60 mal eine Corsair haben, die hat alles was ich mir gewünscht habe.

        An alle die auch zugeschlagen haben: Kommen euch die LEDs auch so dunkel vor? Das die Videos etwas täuschern ist ja okay, aber ich habe das Gefühl ne ganz andere Tastatur hier zu haben. Besonders an den Zahlen sieht man fast nichts von der Beleuchtung.
        Und an alle die noch warten wollen, denen kann ich das nach den ersten Stunden auch empfehlen. Die Software ist nicht nur kompliziert, sondern auch total unausgereift. Häufig werden die Einstellungen nicht übernommen, abgestürzt ist sie mir auch schon mehrere Male. Also das muss wirklich noch besser werden, besonders bei dem Preis.

        Aber vom tippen, Optik und Haptik finde ich sie sehr gelungen, man sollte allerdings trotz des Preises nicht zu hohe Ansprüche haben Habe mich übrigens für MX Reds entschieden.

        bye
        Spinal
      • Von Bester_Nick Lötkolbengott/-göttin
        Voll geil, das Ding. Da sitzte im Dunkeln dran und kommst dir vor wie in einem Star Trek-Shuttle. Ich finds wirklich geil. Ich kenn das von den DJ's. Beispielsweise hier: https://www.youtube.com/w...

        Aber 140 Euro? Meine Herrn...
      • Von Z1nC-Mods Sysprofile-User(in)
        Zitat von Toffelwurst
        Ich glaub ich muss auch mal eine starten, mir ist gestern aufgefallen, dass mein linker Hoden tiefer hängt als mein rechter.


        made my day.


        Zitat von Toffelwurst
        Sry, aber was du hier für einen Müll verzapfst das geht gar nicht, ernsthaft jetzt. Den IS mit Corsair in Verbindung zu bringen, läuft bei dir noch alles rund? Ich glaube dir ist überhaupt nicht bewusst was für eine grausame Organisation der IS ist. Mit deinem Vergleich spottest du jedem, der diesen Verrückten zum Opfer gefallen ist.

        Eine Gruppe Geisteskranker, die schon mehrere Zehntausend Menschen aus religiösen Gründen kaltblütig hingerichtet hat, darunter viele Frauen und Kinder mit einem Hardware Hersteller zu vergleichen, bei dir ist doch echt ne Schraube locker!

        Und falls das als Scherz gemeint war, glaub mir das ist in keinster Weise lustig.


        Bin ich ganz deiner Meinung, geht einfach gar nicht sowas ..
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1136844
Tastaturen
Corsair K70 RGB: Die erste mechanische Tastatur mit Cherry MX RGB
Die Corsair K70 RGB, das erste und vorerst Corsair-exklusive mechanische Keyboard mit Cherry-MX-RGB-Tastenschaltern war bereits auf der CES 2014 zu bewundern und ist jetzt, gut neun Monate später, im Handel erhältlich. Da angekündigte Konkurrenzprodukte noch nicht verfügabr sind, ist Corsairs K70 RGB die erste mechanische Tastatur mit RGB-Beleuchtung, die wir ausführlich für Sie testen können.
http://www.pcgameshardware.de/Tastaturen-Hardware-255538/Tests/Corsair-K70-RGB-Test-1136844/
24.09.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/09/CGK70RGB_011_B-pcgh_b2teaser_169.png
tastatur
tests