Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • Cherry MX Board Silent im Test: Mechanischer Leisetreter im Testlabor
    Quelle: PC Games Hardware

    Cherry MX Board Silent im Test: Mechanischer Leisetreter im Testlabor

    Mechanischer Tastaturen bieten dem Spieler und Vielschreiber zwar einen definierten Druckpunkt und festgelegten Betätigungsdruck der Tasten. Sie haben aber auch den Ruf, beim Tippen und Zocken eine für den Büronachbarn oder den Mitbewohner(in) nervende Geräuschkulisse zu produzieren. Mit dem Cherry MX Board Silent soll sich das jetzt ändern, denn die Auerbacher spendieren dem Schreibgerät die hauseigenen, leisen MX-Silent-Tastenschalter.

    Die bei Spielern und Vieltippern sehr beliebten mechanischen Tastaturen haben ein großes Manko: Egal ob ihre Tastenschalter vom Branchenprimus Cherry, Razer oder Kailh kommen, sie produzieren eine hohe Geräuschkulisse, die sich auch mit Maßnahmen wie Dämpfungsringen kaum verringert werden kann. Solange sich keine weitere Person in der Nähe befindet, stört das Arbeiten/Spielen mit einer mechanischen Tastatur nicht. Sitz der Nutzer aber im Büro oder gar im Wohnzimmer am Spiele-Mini, sind ebenfalls im Raum anwesende Personen schon nach kurzer Zeit von dem Klick-Geräusch am Auslösepunkt oder dem Anschlag bei linearen Tastenschaltern genervt.

    Das hat auch Cherry erkannt und mit dem MX-Silent-Switch eine Tastenschalter entwickelt, der dank der patentierten Geräuschdämpfung durch einen integrierten Zwei-Komponenten-Stößel, die Geräusche bei Betätigung deutlich reduziert. Sein Debüt gab der leise Switch mit der Corsair Strafe RGB MX Silent, konnte sein Potenzial aber dank der sogenannten "Ping-Problematik", bei der die Betätigung der Leer-, ALT GR- und STRG-Taste ein unüberhörbares Ping-Geräusch produzierte, nicht voll ausspielen. Mit dem aktuell nur mit US-Tastenlayout erhältlichen MX Board Silent hat Cherry jetzt eine eigene Tastatur mit leisen Schaltern im Angebot. Die ist baugleich mit der G80-3000, die Cherry mit den geräuschintensiven MX-Blue-, MX-Black- und MX-Clear-Tastenschaltern anbietet. PCGH hat sich das vorwiegend für das Schreiben am PC konzipierte Cherry MX Board Silent ins Testlabor geholt und macht unter anderem die (Hör)probe auf Exempel.

    Cherry MX Board Silent: Ausstattung mit Konzentration auf das Wesentliche

          

    Da Cherry das MX Board Silent ganz klar als Schreibgerät auf dem Markt platziert, kann man keine Sonderausstattung erwarten. Im Mittelpunkt steht der neue MX-Silent-Schalter, Extras wie eine Beleuchtung oder Sondertasten fehlen, selbst auf die bei einem Großteil der mechanischen Tastaturen vorhandenen Doppelbelegung der F-Tasten verzichtet Cherry. Das einzige erwähnenswerte Extra ist ein mitgelieferter USB-auf PS2-Adapter sowie der für mechanische Keyboards übliche N-Key-Rollover, bei dem 14, theoretisch aber alle Tasten, gleichzeitig betätigt werden können. Dazu kommt die ebenfalls üblich Polling-Rate von 1.000 Hz sowie eine Höhenverstellung. Für Spieler konzipierte Features wie Makrotasten inklusive Aufzeichnungsfunktion, USB- und Soundanschlüsse, Multimediatasten oder eine Tastenbeleuchtung mit eine großen Palette an RGB-Lichtspielereien sucht man bei Cherrys MX Board Silent vergeblich. Trotzdem ruft der Hersteller für die mechanische Tastatur rund 150 US-Dollar aus. In Anbetracht der Tatsache, dass man hierfür nur ein ordinäres - wenn auch hochwertig gefertigtes - Schreibgerät bekommt, werden PC-Spieler bei Tastaturneukauf wohl eher zu Modellen greifen, in denen eventuell auch leise Schalter verbaut sind, deren Ausstattung aber deutlich mehr auf das Spielen am Rechner zugeschnitten ist.

    Cherry MX Board Silent: Kein Ergonomie-Primus aber frei von Fehlgriffen

          

    Im Gegensatz zum MX Board 6.0 oder dem Vorgänger MX Board 3.0 (Handballenablage optional erhältlich) verzichtet Cherry beim MX Board Silent auf eine Handballenablage, obwohl es sich um ein reines Schreibgerät handelt. Da die untere Kante des Gehäuses mit einem flachen Winkel abgeschrägt ist (siehe Bild links), wird die Tischplatte zu relativ bequemen Handballenablage. Dabei braucht der Schreiber das Handgelenk kaum anspannen und die Finger weit nach oben heben, da auch der Anstellwinkel des Tastenfeldes gering ausfällt. Daher ist eine Wertung von "gut" für die Ergonomie durchaus gerechtfertigt. Mit einem Gesamtgewicht von 925 Gramm ist das Cherry MX Board Silent auch nicht übermäßig schwer, kommt aber trotzdem nicht ins Rutschen. Bei unserem Muster gab es leider etwas Spiel in der linken Höhenverstellung, was in Form einer sehr leichten Bewegung der Tastatur nach vorn zu spüren war. Von diesen kleinen Kritikpunkten abgesehen kann man die mechanische Tastatur allerdings als rutschfest bezeichnen.

    Bei der Übersichtlichkeit des Tastaturlayouts kann Cherrys leise Tastatur punkten, vorausgesetzt Sie haben Erfahrung mit dem internationalen EU-Layout (QWERTY). Egal ob Cherry noch eine Variante mit deutschen Tastenlayout veröffentlichen wird oder es bei dem nur im Online-Handel oder auf dem US-Markt erhältlichen Modell mit QWERTY-Standard bleibt, da Zusatztasten und Doppelbelegungen fehlen und ausreichend Platz zwischen den vier Tastenblöcken vorhanden ist, kommt es beim Blindschreiben mit dem Cherry MX Board Silent nie zu Fehlgriffen. Lediglich an die Tatsache, dass die Markierung auf der F- und J-Taste fehlen muss sich der Zehn-Finger-Schreiber gewöhnen.

    Cherry MX Board Silent: Tolles Tippgefühl mit geringer Geräuschkulisse

          

    Cherry nimmt die G80-3000 als Basis und spendiert dem mechanischen Standardmodell die extra leisen MX-Silent-Tastenschalter. Im Bild oben ist das G81-3000 Keyboard mit halbmechanischen MY-Tastenschaltern.Cherry nimmt die G80-3000 als Basis und spendiert dem mechanischen Standardmodell die extra leisen MX-Silent-Tastenschalter. Im Bild oben ist das G81-3000 Keyboard mit halbmechanischen MY-Tastenschaltern.Quelle: PC Games Hardware Was die leise Arbeitsweise der MX-Silent-Red-Tastenschalter betrifft hat Cherry Wort gehalten, denn der Name ist hier wirklich Programm. Im Vergleich mit ihren nicht gedämmten Pendants machen sich die MX-Silent-Red-Switches kaum akustisch bemerkbar. Anstelle eines hochfrequenten Klackerns beim "Bottom Out" des regulären MX-Red-Schalters hören wir nur ein wesentlich unauffälligeres, dumpfes Schaltgeräusch. Dahinter steckt eine von Cherry patentierte Technik, bei der die Geräuschdämpfung durch einen in den Schalter integrierten Zwei-Komponenten-Stößel erzielt wird. Dieser minimiert deutlich die Geräusche am unteren und oberen Endpunkt beim Betätigen der Tasten. Dazu kommt, dass Cherry beim MX Board Silent darauf verzichtet die Rückseite der Schalterplatine mit einer beschwerenden Metallplatte zu versehen, die in Schwingung geraten könnte. Dazu kommt, dass das zu groß dimensionierte Kunststoffgehäuse des MX Board ebenfalls den Anschlag des Zwei-Komponenten-Stempels im Silent-Schalter noch dämpft.

    Mit einem linearen Schaltweg (Vorlaufweg) von 1,9 ± 0,6 mm, einem Hubweg (Betätigungsweg) von 3,7 -0,4 mm sowie der leichten Schalterbetätigungskraft von 45 Gramm (45 cN) verfügt der MX-Silent-Red-Schalter über die gleichen Spezifikationen wie das nicht gedämmte Modell. Trotzdem zeigt sich beim Durchdrücken eine gummiartige Charakteristik, die an das Betätigen einer Gummidom-Taste erinnert. Unangenehm ist dieses Tippgefühl aber keinesfalls und das weiche Abfedern am Anschlagspunkt gefällt vor allem dem Vielschreiber und für genau den ist eine Bürotastatur wie das Cherry MX Board Silent ja gemacht. Der Grund für das leicht abweichende Tippgefühl ist übrigens die schon erwähnte Geräuschdämpfungstechnik, die Cherry einsetzt. Am Boden der Schalter befindet sich eine kleine Gummikuppel, auf die der Schalter bei Betätigung schlägt. Durch dieses Teil werden Tastenanschläge hörbar gedämpft. Dieses Feature dürfte sogar demjenigen gefallen, der das MX Board Silent doch zum Spielen am PC nutzen möchte. Gerade bei schnellen Mehrfachbetätigungen in Shootern hämmert man die Taste nicht mehr voll durch sondern drückt sie dank der Dämpfung weniger kraftvoll bis zum Bottom-Out. Eine Kritikpunkt bezüglich der Laserbeschriftung der Tasten haben wir noch: die Beschriftung ist zwar klar zu erkennen, bei der Shift- und Backspace-Taste franst sie jedoch leicht aus. Dazu kommt, dass man die Schrift bei vielen Tasten spüren kann, da hat Cherry wohl im wahrsten Sinne des Wortes zu dick aufgetragen.

    Cherry MX Board Silent - Fazit: eine leise, gute aber teure Bürotastatur

          

    Cherrys für das Büro konzipierte Tastatur weiß mit seinen leisen mechanischen Tastenschaltern zu überzeugen, die zusätzlich auch ein sehr gutes Schreibgefühl vermitteln. Im Gegenzug ist die Ausstattung spartanisch, die Ergonomie nicht optimal und auch mit der Rutschfestigkeit und der Laser-Beschriftung der Tastenkappen ist nicht alles zu 100 Prozent in Ordnung. Ob das wirklich 150 US-Dollar wert ist - noch hat Cherry nicht angekündigt, wann und zu welchem Preis das MX Board Silent nach Deutschland kommt -, muss der Käufer entscheiden. Wir jedenfalls sehen den Preis für nicht gerechtfertigt; zumal er Zocker, die mal ein Spielchen mit der leisen Tastatur wagen wollen, abschreckt. So ist vor allem die Leistung der Tastatur die für die Bewertung von 2,25 verantwortlich ist. Die Ausstattung und Eigenschaftes des mechanischen Keyboards sind dagegen nicht wirklich spektakulär.

    PCGH-Wertung
    2,25
    Leserwertung:
     
    Bewerten Sie diesen Artikel!

    ProduktnameMX Board Silent
    HerstellerCherry (www.cherry.de)
    Preis/Preis-Leistung150 US-Dollar/ausreichend
    PCGH-Preisvergleichnoch nicht gelistet
    Bauart/AnschlussKabeltastatur/USB 2.0
    Ausstattung (20 %)3,30
    KabellängeCa. 175 cm
    HandballenablageNein
    Beleuchtung/Feature- und Effektumfang/Effekt per Taste abrufbarNein, keine Tastenbeleuchtung/keine Beleuchtungsfeatures/nein
    Tastenanzahl104 Tasten
    USB-Ports/SoundanschlüsseNein/nein
    ExtrasLeise Cherry MX-Silent-Tastenschalter, 1.000 Hz Polling Rate, Nkey-Rollover (NKRO), USB-auf-PS2-Adapter im Lieferumfang, zusätzliche Euro-Taste
    HöhenverstellungJa
    Eigenschaften (20 %)1,83
    Tastaturlayout/ÜbersichtlichkeitFull-Size (internationales EU-Layout [QWERTY])/sehr gut
    Tastenhöhe (Haupttasten)Normal (Beschriftung: Laser)
    Ergonomie/RutschfestigkeitGut/gut bis sehr gut
    WindowstastenJa, nicht deaktivierbar
    Abmessungen (L x B x H)/Gewicht47,0 x 19,5 x 4,4 cm/ca. 935 Gramm
    Leistung (60 %)2,05
    Tastenanschlag/DruckpunktSehr gut/sehr gut
    Schalterart/Aktivierungsdruck Cherry MX Silent Red (Linear, 45 cN [g]/2 mm Auslöse- und 2 mm Anschlagsweg, einfarbiges Schaltergehäuse)
    Key RolloverN-Key-Rollover (USB/PS2)
    Software: Anwenderfreundlichkeit/UmfangSoftware wird nicht benötigt
    Software: Beleuchtungsprgrammierung/EffekteKeine Software vorhanden
    Frei programmierbare MacrosNein
    Office-/Spiele-TauglichkeitSehr gut/gut
    Gesamtnote:2,25
      
    Pro und Contra:+ Druckpunkt und Anschlag der mechanischen Tasten (MX-Silent-Technik)
     + Viel Platz zwischen Haupttastenfeld und F-Tasten
     - Keine Sonderausstattung (Beleuchtung, Makros, etc.)
      • Von Illuminatus17 Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von usernamepleasehere
        Sehr interessant, habe mir wegen des Klickens keine mechanische Tastatur gekauft. Bin auf jeden Fall gespannt wann es eine brauchbare Tastatur mit diesen Switches und Doppelbelegungen o.ä. für Lautstärke etc. gibt, wäre dann definitiv einen Blick wert.
        Naja, es gibt ja auch mechanische Tastaturen ohne dieses Klick-Geräusch. Beispielsweise die Black Widow 2016 Stealth von Razer. Gibt auch ein Modell von Corsair, weiß leider gerade den Namen nicht.
      • Von usernamepleasehere Sysprofile-User(in)
        Sehr interessant, habe mir wegen des Klickens keine mechanische Tastatur gekauft. Bin auf jeden Fall gespannt wann es eine brauchbare Tastatur mit diesen Switches und Doppelbelegungen o.ä. für Lautstärke etc. gibt, wäre dann definitiv einen Blick wert.
      • Von JackA$$ BIOS-Overclocker(in)
        Lampe + Tastaturbeleuchtung ftw
        Aber beleuchtete MX-Schalter Mechas bekommt man schon <70 Euro. Auch kommen Silent Schalter immer mehr.
      • Von Gamer090 PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von PCGH_Phil
        Wahrscheinlich haben hübsche Thai-Masseurinnen das Plastik liebevoll und geduldig von Hand aus Rohöl geknetet.
        Achso, dann verstehe ich den Preis natürlich, normale Tastaturen werden nicht so liebevoll hergestellt. (Darf ich diesen Spruch mit angabe der Quelle in meine Signatur einbauen?)

        Für 50-60€ überlege ich es mir nochmal ob ich sie mir kaufe, sollte sie nie für diesen Preis zu haben sein, dann hat Cherry Pech gehabt mit mir

        Zitat von Illuminatus17
        Für 150€ nicht mal ne Beleuchtung?
        Ich möchte die Beleuchtung bei meiner Tastatur nicht mehr missen, vor allem im dunkeln sehr angenehm und sieht auch schicker aus.
        Zitat von Atma
        Beleuchtung ist nice to have, aber nicht wirklich nötig. Schon gar nicht, wenn man seinen Augen etwas gutes tut und noch eine kleine Lampe auf dem Tisch stehen hat statt komplett im Dunklen zu sitzen.
        Da habt ihr beide Recht, eine Beleuchtung ist nett und für mich schon fast Pflicht aber auf dem Tisch steht bei mir auch eine Lampe damit die Augen nicht so stark arbeiten müssen, dann kann ich länger zocken bis ich Müde werde
      • Von Atma BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Illuminatus17
        Ich möchte die Beleuchtung bei meiner Tastatur nicht mehr missen, vor allem im dunkeln sehr angenehm und sieht auch schicker aus.
        Beleuchtung ist nice to have, aber nicht wirklich nötig. Schon gar nicht, wenn man seinen Augen etwas gutes tut und noch eine kleine Lampe auf dem Tisch stehen hat statt komplett im Dunklen zu sitzen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1226074
Tastaturen
Cherry MX Board Silent im Test: Mechanischer Leisetreter im Testlabor
Mechanischer Tastaturen bieten dem Spieler und Vielschreiber zwar einen definierten Druckpunkt und festgelegten Betätigungsdruck der Tasten. Sie haben aber auch den Ruf, beim Tippen und Zocken eine für den Büronachbarn oder den Mitbewohner(in) nervende Geräuschkulisse zu produzieren. Mit dem Cherry MX Board Silent soll sich das jetzt ändern, denn die Auerbacher spendieren dem Schreibgerät die hauseigenen, leisen MX-Silent-Tastenschalter.
http://www.pcgameshardware.de/Tastaturen-Hardware-255538/Tests/Cherry-MX-Board-Silent-kaufen-Preis-1226074/
21.04.2017
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2017/04/Test_Cherry_MX_Board_Silent_05-pcgh_b2teaser_169.jpg
tests