Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von GreenFreak PC-Selbstbauer(in)
        Du solltest ein Buch mit deinen Weisheiten schreiben, wieder mal ein sehr lehrreicher Beitrag von dir Danke
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        K-ey R-oll O-ver.
        Die Zahl dafür gibt an, wieviele Tasten man drücken kann, bevor die Eingabe einer Taste den Druck einer andere maskiert und die Erkennung fehlerhaft wird. Klassischerweise werden nur die normalen Zeichentasten gezählt, Modifier (Shift, Alt,...) zählen extra.
        D.h. eine Tastatur, die bei Shift+W schon das Drücken einer weiteren Taste nicht mehr erkennt, hat 1KRO. Eine Tastatur mit 2KRO würde ich die Granate schleudern lassen - aber nicht, wenn du gerade Diagonal sprintest (W+D+Shift). Aber auf beiden könntest du im Sprint noch die Strg-Taste drücken, um zu springen.
        Wieviele Tastendrücke maximal unterstützt werden, hängt zudem von der Art der Anbindung an. Über USB sind normalerweise iirc maximal 6 Befehle zeitgleich möglich. Will man mehr, vor allem NKRO (beliebig hohe Anzahl Tasten - in der Praxis reichen 10 natürlich dicke), muss man mit Tricks arbeiten (z.B. gibt sich die Tastatur als mehrere Geräte gegenüber Windows aus, wobei dann jedes Gerät je 6 Befehle zeitgleich geben kann. Dafür aber ggf. nicht mehr unter DOS funktioniert, wo es nur eine Tastatur geben kann...), oder man nutzt PS/2, was prinzipiell beliebig viele Befehle als Abfolge überträgt.
      • Von GreenFreak PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von "ruyven_macaran;6521899"
        1 KRO? Das ist schon derbst schlecht
        Hatte ich bislang nicht einmal bei absoluten No-Name-Geräten. Der Worst-Case war 2 KRO (was die G80-3000 im Worst-Case an USB wohl auch nicht überbietet. Aber man muss ja weder USB noch die problematischsten Tasten nutzen), was dann ab und zu beim schleichen gestört hat.
        Ich hab nichts verstanden, sry
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        1 KRO? Das ist schon derbst schlecht
        Hatte ich bislang nicht einmal bei absoluten No-Name-Geräten. Der Worst-Case war 2 KRO (was die G80-3000 im Worst-Case an USB wohl auch nicht überbietet. Aber man muss ja weder USB noch die problematischsten Tasten nutzen), was dann ab und zu beim schleichen gestört hat.
      • Von GreenFreak PC-Selbstbauer(in)
        Also ich benutze momentan gerade eine PS/2 Tastatur von HP, die bei dem alten HP Sempron 3000+ Fertigteil vom Vater dabei war
        Die piept schon, wenn man drei Tasten gleichzeitig drückt, was blöd ist, wenn man wärend dem Sprinten "W" + "Umschalt" z.B. ne Granate werfen will beim zocken
        Ich hätte schon gerne ein Feedback beim Drücken, aber bitte kein hörbares Ich schau mal, ob ich bei Telepoint hier eine Mecha finde, wo ich das ausprobieren kann...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1124534
Tastaturen
Bloody B540: Mechanische Tastatur mit interessanter Ausstattung und hauseigenen Schaltern im Test [Artikel der Woche]
Die B540 ist nur das erste mechanische Keyboard des Hersteller A4Tech/Bloody. Das für Spieler entwickelte Eingabegerät bietet nicht nur spezielle Ausstattungsmerkmale wie die Auto- und Turbo-Shot-Funktion. Es ist auch weder mit Cherry-MX- noch mit Kailh-Tastenschaltern bestückt. Mit der Bloody B540 debütieren hauseigene, von Greetech gefertigte Modelle, die wir uns unter anderem genauer anschauen.
http://www.pcgameshardware.de/Tastaturen-Hardware-255538/Tests/Bloody-B540-Testatur-Test-1124534/
15.06.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/06/Test_Bloody_B540_05-pcgh_b2teaser_169.JPG
tastatur
tests