Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Duron Kabelverknoter(in)
        Das spezielle an dieser Tastatur ist wohl auch das sie über bluetooth UND usb betrieben werden kann, soweit ich das richtig verstanden hab.
      • Von Superwip Lötkolbengott/-göttin
        Das Cherry MX Schalter 50 Millionen Betätigungen aushalten sollen ist auch nur halb richtig, soweit ich weiß sind lediglich die linearen Versionen sind dafür spezifiziert, die taktilen Versionen "nur" für 20 Millionen. Tatsächlich gibt es Berichte von sehr alten und viel benutzten Cherry MX Blue Tastaturen die sich etwas anders anfühlen sollen als neue, die Taktilität stumpft demnach etwas ab (wobei das möglicherweise auch auf eine Änderung im Fertigungsprozess zurückzuführen ist, möglicherweise haben sich diese Tastaturen ja auch schon so angefühlt als sie neu waren).

        Auch die Alps CM Schalter haben "nur" eine spezifizierte Lebensdauer von 20 Millionen Betätigungen, IBM Knickfederschalter mit Membrankontakt kommen auf 25 Millionen, mit kapazitivem Schaltmechanismus auf 100 Millionen.

        Die spezifizierte Lebensdauer der Kailh/Kaihua Schalter entspricht laut Hersteller ihrem Cherry MX Vorbild also 50 oder 20 Millionen Anschläge.

        20 Millionen Anschläge als spezifizierte Lebensdauer sind also kein Hinweis auf Kailh Schalter.

        Der Preis der Schalter wird auch oft überschätzt. Cherry MX kosten für einen Großabnehmer vielleicht 10-15 Cent pro Stück. Dieser Preis ist zwar nur geschätzt, Matias Schalter kosten aber jedenfalls lediglich offiziell 9 Cent pro Stück und konnten sich bei Drittherstellern bisher dennoch nicht durchsetzten. Das liegt sicher nicht daran das die Cherry MX viel teurer sind. Entsprechend wenig kann ein Hersteller sparen wenn er billigere Schalter einsetzt. Man muss in dem Zusammenhang auch mal wieder festhalten das wohl (fast) alle mechanischen Tastaturen "überteuert" sind.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von Amigo
        Der Sinn ist ein Kabel weniger auf dem Schreibtisch zu haben!? Und es gibt auch Leute die hacken vom Sofa oder Sessel aus...

        Ich persönlich hab die Tastatur für lange Texte (oder allgemein Maus-freie Zeiten, z.B. auch bei Flippern) sogar dann aufm Schoß, wenn ich am Schreibtisch sitze. Umgekehrt muss sie, wenn ich mal was analoges mache, häufiger ihren Platz räumen. Sehr praktisch, wenn sie dann nicht angebunden ist. (Und den Rest der Zeit ist es auch kein Fehler, denn so kann man diversen Kram zwischen Tastatur und Monitor platzieren, ohne dass erstere in ihrer Positionierbarkeit beschränkt wird)

        Zitat von JackA$$
        Ich bin mir fast sicher, dass Kailh Switches verbaut werden, da Rapoo auch die ersten waren, die eine TKL raus gebracht haben, wo Kailh Switches verbaut werden für umgerechnet 30-35 Euro für die gesamte Tastatur (auch würde das die 20 Millionen Betätigungen erklären im gegensatz zu den 50 Millionen eines Cherry MX Switches), darum auch der günstige Preis von dieser Tastatur,
        Ne g80 ist derzeit sogar einen Tick billiger, als die billigste Kalih (Zalman), von den g81 mit semi-mechas ganz abgesehen. Stellt sich die Frage, welchen beiden Cherry-Produkten die hier verbauten Kopien das Wasser reichen können.

        Aber selbst wenn sie ein paar € teurer ist: Verglichen mit den 10-30 € ""Gamer""-Aufschlägen anderer Hersteller ist das gut. Und laut dem verlinkten Test ist sie sogar vollprogrammierbar

        Zitat
        Zum Rest: Jup Ione hat schon viel länger eine wireless Mecha auf dem Markt und das sogar mit ISO-DE Layout. Ansonsten sind sie die ersten was wireless + Beleuchtung als Mecha hätten. Das wäre ein Zuckerl, wobei die Batterielaufzeit interessant wäre, da ja jede Taste eine eigene LED verbaut hat.

        Ich tippe mal auf "miserabel". Mir persönlich wäre Mecha+Solar jedenfalls die deutlich liebere Kombination. (und PS/2 kompatibel wenns geht )
      • Von OctoCore Lötkolbengott/-göttin
        Weil die meisten Leute wert auf das nationale Layout legen - dazu gehöre ich auch.

        Was speziell bei Rapoo interessant wäre: Eine Version im Standard-Format - also echtes MF2.
        So ist sie (für mich) nur ein interessantes Spielzeug.
        Wäre auch gut zu wissen, was unter den Tastenkappen steckt - was anderes als Cherry zur Abwechslung.
      • Von akuji13 Software-Overclocker(in)
        Zitat von OctoCore
        Naja - die sind wohl nicht optimimal hierzulande und andere europäische Länder.
        Warum?

        Ich komme mit meiner NEO KB-87 (auch Funk) problemlos klar hierzulande.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1087322
Tastaturen
Rapoo KX: Erste mechanische Tastatur mit Drahtlos-Technik vorgestellt
Der für seine drahtlosen Peripheriegeräte bekannte Hersteller Rapoo hat anlässlich der IFA 2013 einige neue Produkte vorgestellt, darunter auch die laut eigenen Angaben weltweit erste mechanische Tastatur, die nicht über Kabel angebunden wird.
http://www.pcgameshardware.de/Tastaturen-Hardware-255538/News/Rapoo-KX-Erste-mechanische-Tastatur-mit-Drahtlos-Technik-vorgestellt-1087322/
07.09.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/09/Rapoo_KX-pcgh.jpg
tastatur,ifa
news