Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Sammelpass Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Auch ich habe mehrere Jahre monatlich Geld in wow gesteckt und muss sagen das ich persönlich damit kein Problem habe. Habe mich auch in f2p pspielen versuchst und schnell merken müssen das man gegen finanzstarke Spieler keine Chance sieht. Lieber gehe ich ein Abo ein und sichere mir damit Chancengleichheit also permanet zu zahlen und womöglich noch bei 50 Euro Pro Monat zu landen. Es ist nur meine Meinung also bitte nicht meine Sätze im Mund umdrehen und/oder mir einen strick draus drehen. Kenne das leider zu oft! Und wie es schon gesagt wurde als pvp Spieler interessiert es einen wenig ob man regelmäßig Nachschub bekommt. Sicherlich sehen die pve Spieler das anders. Zurecht! Muss halt eine gute Mischung gefunden werden! Mfg
      • Von OriginalOrigin Software-Overclocker(in)
        Zitat von MaxRink
        ABO kann Contenmäßig gut gehen, dazu siehe EVE Online.
        Es kann aber auch schief gehen, siehe dazu SWTOR, STO und vermutlich auch TESO.


        Wobei EVE ja ein Sandbox Spiel ist, die Leute beschäftigen sich selber . Bei deinen anderen genannten ist das nicht so, da müssen die Entwickler alles machen.
        Bei WoW rennt es, weil viele Leute seit Jahren dabei sind, und Blizzard realtiv schnell neue Inhalte bringt. Außer zwischen den Addons, da lassen sie sich immer ewig Zeit. Nur Rift haut schneller Updates raus, das Problem ist aber das sich keiner für Rift interessiert.

        Die meisten Leute werden TES:O wegen dem (Solo) PvE spielen, wer Raiden will wird weiterhin bei WoW bleiben. Oder auch FF, das im High End Content sehr gut und schwer sein soll. Aber auch eher ein Geheimtipp ist. Und da müssen sich Entwickler sich erst beweisen, ob wie wirklich genügend Inhalte liefern können. Oder doch nur, wie SW:ToR, ständig neue Dungeons und Raids raushauen. Das sind so Sachen die einen typischen Elder Srolls Spieler am Popo vorbei gehen, genau wie den typischen SW:ToR Spieler. Darum schreien dort ja alle nach Story Erweiterungen, und genau das muss TES:O auch liefern. ( Und deswegen ist SW:ToR als Abo Spiel auch gescheitert, zu wenig PvE Inhalte abseits von Dungeons)

        Ein anderer Teil wird bei TES:O natürlich auch das PvP zocken, was wirklich gut ist. Die Frage ist nur ob es auch Monate hinweg beschäftigen kann. Es gibt nur ein sehr großes Schlachtfeld wo man im Zerg um Burgen kämpft. In GW2 wurde mir das WvsW auch innerhalb kurzer Zeit langweilig.

        Mich konnte TES:O in der Beta nicht überzeugen. Es gibt viele Dinge die mich stören, wie etwa das undurchsichtige Kampfsystem, ein seichtes Skillsystem like Diablo3 oder auch ein komisches und umständliches Interface. Aber der Hauptgrund ist wohl das TES für mich nur als Singleplayer Spiel oder Koop Spiel funktioniert. Wenn man hört " Oh, du hast die Dewmer Ruine geöffnet die seit Ewigeiten verschlossen war" Und dann geht man da rein, und 20-30 Spieler rennen drin herum...das zerstört stark die Immersion.

        Aber das Spiel hat auch gute Seiten: Es ist detailverliebt, atmosphärisch und läuft selbst bei großen Schlachten flüssig.
      • Von Markus1971 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Ich hätte viel lieber einen Nachfolger zu Skyrim.
      • Von Nightslaver Volt-Modder(in)
        Zitat von julianbl
        Schwachsinn das man Abo Modell für Content braucht. Die sollen mal GuildWars2 anschauen, dass nennt man mal Content liefern ohne abzocke. Ich weiß echt nicht warum Firmen heute noch Abo-Modell machen, einmal Kaufen dann nen Fähren Item Shop und gute Community das braucht ein Spiel keine 200€ im ersten Jahr an Kosten für Spiel + Monatsrate + (kostenpflichtige Erweiterungen) und dann noch nen Item Shop um das letzte Geld raus zuziehen. Und mal ganz ehrlich ich habe mir Teso angeschaut und würde niemals dafür soviel bezahlen. Bei einmal 50€ zahlen würde Ichs noch machen, aber nicht dafür.

        Sorry, aber selten so Lachen müssen. 80% von dem Content den GW2 kostenlos bringt ist auch nur stupides gegrinde. Töte 250 Ätherklingen hier, sammle 30 Erbstücke und das ganze dann mal 15 Erfolge um die "große" Eventbelohnung zu bekommen. Dazu kommt dann noch das man das ganze im 2 Wochen Rythmus raushaut was einen noch mehr dazu bringt stur durchzugrinden um das überhaupt zu schaffen.

        Da kann man ehrlich auch drauf verzichten, somal man am eigentlichen Content leider nur halbherzig was verbessert. Ich warte bis heute mal auf Dungeons und Bosse die mehr können als 3/4 der Karte mit AoE vollzuspammen dem man dann ausweichen muss und die über mehr verfügen als nen fetten HP-Pool und und Angriffen denen man teilweise nicht mal mit Ausweichrollen ausweichen kann weil man selbst da noch Schaden kassiert.

        Also bei aller Liebe, aber hier GW2 als strahlenden Paladin von fair and good Content hinzustellen ist da echt einfach zuviel des guten.
        Ja, ArenaNet bringt kostenlosen Content für ihre Chinabots, oder zumindes Spieler die man vom Anspruch dafür halten könnte, aber ehrlich für die Zeit und den Aufwand den Sie in diesen 08/15 Content gesteckt haben, hätten sie lieber mal ihre verhunzten Kampf- und Gamemechanics verbessern sollen und nebenbei schon lange mal einem guten kostenpflichtigen Addon arbeiten sollen.
        Diese "lebendige Welt" Story ist für mich kaum mehr Wert als das was STO an Content mit ihren Kapiteln raushaut, genau die gleiche Stufe, mit dem Unterschied das ich bei STO in der Regel alle Zeit der Welt für habe, bei GW2 aber auch noch förmlich gehetzt werde das Zeug durchzuspielen weils 2-4 Wochen später schonwieder weg ist.

        @TESO-ABO:
        Ist immer wieder toll wie man lesen kann das einige Leute am liebsten alles F2P bekommen würden und es lieber haben mit dauernder Kaufwerbung fürn Shop und mittel- bis unterirdischen Content bombadiert zu werden statt für 10-15 Euro im Monat dafür auch qualitativ höherwertigen Content zu bekommen. Weil ehrlich, nahezu alle F2P-Spiele die ich getestet habe, haben am gleichen Problem gelitten, die Contentupdates waren meist einfach nur schlecht. Wenig inhaltliche Tiefe und meist drauf ausgerichtet die Leute noch mehr zum grinden zu treiben, oder aber im Shop ihr Geld zu lassen um Zeit zu sparen.
        Und ganz ehrlich, darauf kann ich verzichten, dann lieber Geld für bezahlen und vernünftig spielen können und 1 mal im Jahr ein großes umfangreiches Addon bekommen/kaufen was auch wirklich viele neue Stunden Inhalt bringt.
        Wer das nicht will, braucht ja kein TESO, WoW, EvE, oder ein anderes Abospiel zu spielen. F2P-MMOs gibt es ja inzwischen wie Sand am Meer da sollte selbst für den kaufunwilligsten Grinder ja das passende dabei sein.
        Aber Bitte!!!, Bitte!!! stellt euch doch nicht hin tut so als wäre alles was ein Abo-Modell hat total oldshool und schlecht. Damit tut ihr auch euch einen gefallen indem ihr euch nicht völlig zum Affen macht.
      • Von Helli85 Komplett-PC-Käufer(in)
        ich spiele seit 12 jahren mmorpgs ( und nein ich hab noch nie wow gespielt werd ich auch ned ) ich bevorzuge aber p2p denn die meisten mmorpgs die f2p sind kosten am ende mehr oder werden schlechter

        das p2p tittel wie tera untergehen war schnell klar da meist neue tittel an casual spieler angepasst werden und darunter leiden aktive spieler die dann schon nach 4 tagen max lvl sind und sich nach dem kostenlosen monaten langweilen

        @OneTwo: sorry wenn dir da zuviel *skyrim* drin steckt aber ein mmorpg was sich The Elder Scrolls Online nennt und auf Morrowind,Oblivion und Skyrim aufbaut sollte schon ne gute schippe davon haben


        ich mag zb. teso weil es in der Elder Scrolls welt spielt und weil es sich nicht wie ein standart mmo spielt mit gammel tab system und ich mag den 24/7 festungskampf
        wer auf massen pvp steht muss nur die ersten 10 lvl pve machen xD und wer eher auf solo oder gruppen gank steht hat bei der map größe auch genug möglichkeiten
        und das klassen/skill system is auch top ( wer also schon immer ma ein mage mit platte und 2h axt spielen wollte o.ä. hat hier die gelegenheit )

        aso und bevor ich es vergesse, die leute vergleichen immer gleich gerne mit wow zb aber das das spiel auch mal mit wenig inhalten angefangen hat vergessen die meisten und dann erwarten die leute wieder das ein neues spiel gleich soviel inhalt bietet wie ein wow was mitlerweile schon 4 add-ons hat ..... ja ne is klar


        meine meinung ist wenn teso regelmäßig neue inhalte bekommt kann es was gutes werden, und wenn unser EU server weniger laggt als der gay US server von der beta denn die derben delays haben generft auf der Cyrodiil map (pvp map)

        @julianbl: jahres abbo kostet 107,88€
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1111792
TESO - The Elder Scrolls Online
The Elder Scrolls Online: Abo-Modell soll regelmäßige und bedeutende, neue Inhalte finanzieren
Das Abo-Modell von The Elder Scrolls Online wird nach wie vor stark diskutiert und gilt für einige Beobachter sogar schon vorab als der Grund für das von ihnen erwartete Scheitern des Online-Rollenspiels. Doch Pete Hines, Vizepräsident des PR- und Marketing-Bereichs bei Bethesda, begründet die monatlichen Gebühren mit den Kosten für weitere, neue und bedeutende Inhalte.
http://www.pcgameshardware.de/TESO-The-Elder-Scrolls-Online-Spiel-15582/News/The-Elder-Scrolls-Online-Abo-Modell-soll-neue-Inhalte-finanzieren-1111792/
03.03.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/02/TESO_PVP7-buffed_b2teaser_169.jpg
the elder scrolls online,zenimax,bethesda
news