The Elder Scrolls Online sieht auf High-End-PCs fantastisch aus - läuft aber auch auf Standard-Rechnern

TESO - The Elder Scrolls Online (PC)

Release:
04.04.2014
Genre:
Online
Publisher:
Bethesda Softworks

The Elder Scrolls Online sieht auf High-End-PCs fantastisch aus - läuft aber auch auf Standard-Rechnern

Andreas Link
|
13.06.2013 15:15 Uhr
|
Neu
|
Frohe Kunde für PC-Spieler: The Elder Scrolls Online sieht auf der E3 fantastisch aus, wenn man typische MMOs zum Vergleich heranzieht, und fordert auch High-End-Rechner. Ein Vorteil für all jene, die Geld in ihr Equipment investieren. Die Engine soll aber auch sehr gut nach unten skalieren.

The Elder Scrolls Online sieht auf High-End-PCs fantastisch aus - läuft aber auch auf Standard-Rechnern (5) The Elder Scrolls Online sieht auf High-End-PCs fantastisch aus - läuft aber auch auf Standard-Rechnern (5) [Quelle: Siehe Bildergalerie] Auf der E3 zeigte Bethesda auch The Elder Scrolls Online und hat sich zu ein paar Aussagen über die Hardwareanforderungen hinreißen lassen. Der Titel sah in Los Angeles überraschend gut aus, wenn man die üblichen MMO-Maßstäbe anlegt. Gespielt wurde The Elder Scrolls Online auf der E3 mit den Einstellungen "Presets: Ultra High", "Subsampling: Normal (maxed)", "View Distance: High (maxed)", "Textures: High-res", "Shadows: Ultra" und Partikeldichte "Ultra". Dargestellt wurde das in einer Auflösung von 2.560 x 1.400 Pixeln.

Dazu war nach Angaben von Bethesda auf den Messeständen ein PC mit Geforce GTX 680 und ein Core i7-3770K sowie acht GiByte RAM notwendig. Außerdem war eine SSD für kurze Ladezeiten verbaut. Zugegeben ist das Equipment etwas besser, aber Bethesda versichert vor Ort, dass die Engine sehr gut nach unten skaliert und auch auf schwächeren Rechnern läuft – für ein MMO ein wichtiger Aspekt auf der Suche nach Spielern. Anders als üblich können sich Besitzer eines schnellen Rechners aber auch auf exquisite Grafik freuen.

Hintergrund zu TESO - The Elder Scrolls Online

The Elder Scrolls Online oder auch TES Online stellt den ersten Versuch dar, die bekannte Rollenspielserie auch als Online-Rollenspiel umzusetzen. Zenimax Online entwickelt TES Online. Technisch soll das Rollenspiel überzeugen, obwohl die Grafik natürlich nicht an das letzte Offline-Rollenspiel der Serie, Skyrim, heranreicht. Die selbst entwickelte Engine bietet Unterstützung für DirectX 9 und DirectX 11. Mehr zu TESO - The Elder Scrolls Online gibt es auf unserer Themenseite.

Reklame: The Elder Scrolls Online jetzt bei Amazon bestellen

01:45
The Elder Scrolls Online: E3-Gameplay-Trailer
Für die Verwendung in unseren Foren:

Quelle: Gamefront

 
F@H-Team-Member (m/w)
14.06.2013 18:25 Uhr
In einem Interview wurde gesagt das es dennoch Singelplayer Games ala Skyrim weiterhin geben wird.. leider weiß ich nichtmehr wo.. Denke aber es war sogar auf der Elder Scrolls Online Homepage.
PCGH-Community-Veteran(in)
14.06.2013 18:00 Uhr
Zitat: (Original von Rizoma;5362396)
Auf Grafikmods könnte man verzichten wenn die Standard sehr gut aussieht. Das es keine Standalone ES-teile mehr geben wird halte ich für ein Gerücht die haben sich immer gut Verkauft warum sollte man sie einstampfen?



Was ist ein Standalone ES-Teil`?
Singleplayergame?! Oo
PC-Selbstbauer(in)
14.06.2013 16:56 Uhr
Das sie den Release auf Frühjahr 2014 verschoben haben, klingt für mich eher nach: Das muss gut werden und nicht fertig
Ich freue mich jedenfalls riesig auf die epischen PvP Schlachten und das ohne lahmes passives Kampfsystem.
Volt-Modder(in)
13.06.2013 18:35 Uhr
Also für die Optik einen HE-PC naja weiß nicht was da so geil dran ist.
Komplett-PC-Aufrüster(in)
13.06.2013 16:19 Uhr
Ich warte schin sehnsüchtig ... hoffe die nehmen sich zeit und machen wirklich ein episches Game... und nicht nach dem Motto: Das muss fertig und nicht gut werden.

Verwandte Artikel

234°
 - 
Im Rahmen der heutigen Wartungsarbeiten an den Megaservern von The Elder Scrolls Online wird auch neuer Patch veröffentlicht. Auch dieses Mal kümmern sich die Entwickler vor allem um Fehler, die den Fortschritt im Spiel oder bei Quests behindern. Außerdem werden weitere Maßnahmen gegen Bots und Goldverkäufer angekündigt. mehr... [21 Kommentare]
167°
 - 
Eine neue Ausgabe des buffed-Magazins ist ab 16. April erhältlich! Titelgeschichte ist World of Tanks, das mit Update 9.0 einen gigantischen Schritt nach vorne macht. Weitere Schwerpunkte in dieser Ausgabe sind: The Elder Scrolls Online, Diablo 3: Reaper of Souls und Hearthstone. Die Previews zu Dragon Age: Inquisition, Heroes of the Storm, World of Warcraft: Warlords of Draenor und Everquest Next Landmark geben einen Ausblick auf die Zukunft. Dazu gibt es eine 16-seitige Beilage zu The Elder Scrolls Online sowie Item-Codes zu World of Tanks im Wert von € 10,- und ein Booster-Pack zu Hearthstone! mehr... [0 Kommentare]
81°
 - 
The Elder Scrolls Online setzt zwar auf ein Abo-System mit monatlichen Gebühren, doch der Kauf des Spiels beinhaltet 30 Tage freier Spielzeit. Um diese nutzen zu können, müssen Spieler trotzdem eine funktionierende Zahlungsmethode angeben. Das sorgt für Ärger und teilweise sogar für Sperrungen des Kontos. mehr... [19 Kommentare]