Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von RedDragon20 Software-Overclocker(in)
        Zitat von Rated R Superstar
        werde ich im auge behalten, der titel verspricht interessant zu werden...

        was mich allerdings ein wenig stört ist die tatsache das die entwickler auf moderne api's verzichten... im ernst: jetzt schneit bereits die dritte generation von dx11 karten auf den markt und die bauen noch immer auf dx9 auf... : heute steckt in jedem billigrechner aufwärts eine dx10/11 fähige karte... die wahrheit ist doch das die zu faul sind. und die ausrede vonwegen risikoreiches umschreiben, hätten doch von anfang an auf dx10/11 programmieren können. die karten/schnittstellen gibts schliesslich nicht erst seit gestern...


        Wenn man sich mal überlegt, dass aus DX9 immernoch jede Menge heraus zuholen ist (siehe The Witcher 2 z.B.), sehe ich persönlich keinen Grund, DX10 oder DX11 zu verwenden, außer für verbesserte Performance vielleicht. Und wer eine DX10/11-Grafikkarte im PC hat, wird auch DX9-Games ohne jedes Problem zocken können. Und Syndicate scheint auch ziemlich gut auszusehen, finde ich. Und das ist es doch, was PC-Gamer wollen. Ein Spiel, das top aussieht. Und das geht eben auch noch mit DX9.
      • Von bofferbrauer BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Rated R Superstar
        werde ich im auge behalten, der titel verspricht interessant zu werden...

        was mich allerdings ein wenig stört ist die tatsache das die entwickler auf moderne api's verzichten... im ernst: jetzt schneit bereits die dritte generation von dx11 karten auf den markt und die bauen noch immer auf dx9 auf... : heute steckt in jedem billigrechner aufwärts eine dx10/11 fähige karte... die wahrheit ist doch das die zu faul sind. und die ausrede vonwegen risikoreiches umschreiben, hätten doch von anfang an auf dx10/11 programmieren können. die karten/schnittstellen gibts schliesslich nicht erst seit gestern...


        Der DX9 aufbau dient einfach nur dazu, um die Spiele auch für die "next Gen" Konsolen fit zu machen, denn deren Grafikchips sind abgewandelte DX9 Grafikchips. Der Xenos in der XBox 360 ist eine erweiterter Radeon X1900, während der RSX in der PS3 eine erweiterte Geforce 7800 ist. Mit der Wii U, dessen Grafikchip auf dem R700 (Radeon 4xxx) basiert und somit DX 10.1 als Basis besitzt, könnten reine PC/Wii U Multiplattformtitel wenigstens DX10/DX10.1 unterbau haben. Zwar immer noch kein DX11, aber immerhin ein riesenfortschritt gegenüber DX9

        Btw: wer mal das Original von Syndicate kennenlernen möchte: GOG hat just heute das Originalspiel von 1993 released. Viel Spaß beim spielen sag ich da nur
      • Von Entelodon PC-Selbstbauer(in)
        werde ich im auge behalten, der titel verspricht interessant zu werden...

        was mich allerdings ein wenig stört ist die tatsache das die entwickler auf moderne api's verzichten... im ernst: jetzt schneit bereits die dritte generation von dx11 karten auf den markt und die bauen noch immer auf dx9 auf... : heute steckt in jedem billigrechner aufwärts eine dx10/11 fähige karte... die wahrheit ist doch das die zu faul sind. und die ausrede vonwegen risikoreiches umschreiben, hätten doch von anfang an auf dx10/11 programmieren können. die karten/schnittstellen gibts schliesslich nicht erst seit gestern...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
864537
Syndicate
Starbreeze Studios
Die Neuauflage von Syndicate wird derzeit von den schwedischen Starbreeze Studios unter der Federführung von Electronics Arts entwickelt. PC Games Hardware erhielt die Möglichkeit, sich mit dem Technical Director Otto Kivling über das Spiel zu unterhalten.
http://www.pcgameshardware.de/Syndicate-Spiel-44115/Specials/Starbreeze-Studios-864537/
19.01.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/12/Ballhammer.jpg
syndicate,ea electronic arts,interview
specials