Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • Sword Coast Legends: D&D-Rollenspiel in den Vergessenen Reichen - unser Eindruck

    Sword Coast Legends Screenshot  8

    Rollenspiele im D&D-Universum waren zuletzt dünn gesät. Entwickler n-Space will das mit "Sword Coast Legends" ändern - mit einem Mix aus Retro-Charme, moderner Optik und einem Dungeon-Master-Modus. Erwähnten wir die Pausentaste?

    "Sword Coast Legends"? Hat das etwas mit der "Baldur's Gate"-Erweiterung "Legenden der Schwertküste" zu tun? Erwartet uns vielleicht ein Remake mit besserer Grafik? Mitnichten: "Legenden der Schwertküste" hieß im Original weniger legendär "Tales of the Sword Coast" und die neuen Legenden schreibt nicht Bioware, sondern das Entwicklungsstudio n-Space aus Florida.

    Fünf ist besser als vier

    "Sword Coast Legends" ist wohl das erste PC-Rollenspiel, das auf die 5. Edition der Regeln von Dungeons & Dragons setzt. Die ersten drei Ausgaben bestimmten lange Zeit das Spielgeschehen physischer und digitaler Fantasy-Abenteuer. Doch die 4. Auflage, mit der Herausgeber Wizards of the Coast auf den Erfolg scheinbar stromlinienförmigerer Online-Rollenspiele schielte, war kein großer Hit. Deshalb ruderte er mit der im letzten Jahr veröffentlichten 5. Edition zurück und brachte wieder mehr Althergebrachtes ins Spiel - etwa die vielen Spielern in Fleisch und Blut übergegangenen neun Gesinnungsabstufungen, aus denen Nummer vier gerade einmal fünf Stufen gemacht hatte.

    Prügeleien mit Pausentaste

    Auch das Szenario ist klassisch: Wir befinden uns an der Schwertküste, vielen Rollenspielfans noch aus dem schon erwähnten "Baldur's Gate", aber auch aus "Icewind Dale" und "Neverwinter Nights" bekannt. Und das mit einer vierköpfigen Party - Sie dürfen entweder jeden Helden selbst auswürfeln oder konzentrieren sich auf einen Anführer, der dann von Computerrecken begleitet wird. Zu Beginn unserer Vorführung müssen die Helden über die Kanalisation in die hoch im Norden gelegene Stadt Luskan eindringen. Dort befindet sich angeblich jemand, der ihnen etwas über einen gewissen Aschenpriester verraten kann. Mit dem haben sie nämlich noch eine Rechnung offen. Befanden sich unsere Helden zu Beginn von "Sword Coast Legends" noch auf der ersten Erfahrungsstufe, haben sie inzwischen die sechste erreicht und sind dementsprechend etwas kräftiger und magiegewandter. Kämpfe gegen Ratten und übelgelaunte Bandenmitglieder sind daher kein großes Problem. Wären sie es doch, könnten wir unserer Truppe im Pause-Modus individuelle Kommandos erteilen, um die Feinde punktgenau auseinanderzunehmen.

    01:27
    Sword Coast Legends: Teaser-Trailer zum neuen D&D-Rollenspiel

    Schräg von oben, aber drehbar

    Die Optik von "Sword Coast Legends" erinnert durchaus an die Glanztage der Infinity Engine sowie an das schon bald erscheinende "Pillars of Eternity". Wir blicken von schräg oben auf das Geschehen, dürfen mit der Kamera aber auch an Freund und Feind heranzoomen beziehungsweise sie um die eigene Achse drehen. Derweil haben wir die Reise durch die Abwasserkanäle überlebt und treffen unseren Informanten im Cutlass Inn. Doch wie es immer so ist in diesen Rollenspielen, weiß er eigentlich gar nichts über die Person, die wir suchen. Stattdessen verweist er uns an einen Freund, der zeitgleich mit uns hätte eintreffen sollen. Weil unsere Helden nicht mit großer Geduld gesegnet sind, stimmen sie zu, selbst nach diesem Freund zu suchen. Dabei treffen wir auf einen Ritter, den wir bei einer Konfrontation etwas früher im Spiel am Leben gelassen haben, wie uns Game Director Dan Tudge verrät. Das hat der Ritter uns nicht vergessen und schließt sich uns an, um bei der Suche zu helfen. Doch - Spoiler-Alarm! - selbst mit dem neuen Verbündeten haben wir Pech. Wir finden und bezwingen zwar einige Untote, doch unsere Zielperson ist mausetot. Ist das schon das verfrühte Ende unserer Reise? Hätten wir weniger Zeit mit der Erforschung der Kanalisation verbringen sollen?

    Spieler gegen Dungeon Master

    Wir machen nun einen Zeitsprung nach vorne und finden uns im Unterschlupf des Aschenpriesters wieder: einem finsteren Dungeon, in dem es vor Monstern nur so wimmelt. Darüber können uns auch die Schätze nicht hinwegtrösten, die es hier zu finden gibt. Nun greift ein weiterer n-Space-Mitarbeiter in die Vorführung ein: Er übernimmt im Dungeon-Master-Modus die Steuerung der Bösewichte und kann sogar die Umgebung mit neuen Fallen, Türen, Schaltern und Monstern ausstatten. In der Kampagne werden Aschenpriester und Co. übrigens vom Computer gesteuert, der Dungeon Master tritt in einem eigenen "Dungeon Crawl"-Spielmodus sowie möglicherweise in einer eigenen Kampagne auf den Plan. Er darf allerdings nicht beliebig viele Gegner herbeirufen beziehungsweise Umgebungselemente verändern: Jede Aktion kostet eine gewisse Menge seiner 100 "Threat"-Punkte. Die laden sich bei Interaktionen mit dem Spieler zwar wieder auf. Doch dennoch kann es passieren, dass der Dungeon Master bereits platzierte Monster wieder vom Spielfeld entfernen muss. Dadurch erhält er einen Teil der Punkte zurück, die er dann für eine andere Aktion verwenden kann. Im letzten Schlagabtausch mit dem Spieler beziehungsweise den Spielern übernimmt er gar den Aschenpriester selbst und setzt dessen Spezialfähigkeiten ein: Gut und Böse beharken sich mit Schwerthieben und Blitzen, doch am Ende gelingt es unserer Party schwer angeschlagen, den Feind zu bezwingen. Uff.

    10:47
    Sword Coast Legends: Erstes Gameplay-Video zum neuen D&D-Rollenspiel

    Fazit: Endlich wieder ein "Dungeons und Dragons"-Spiel

    Nach langer Dürrezeit können wir uns vor guten Rollenspielen derzeit kaum noch retten. "Divinity: Original Sin", "Wasteland 2", "Pillars of Eternity" und jetzt "Sword Coast Legends" locken mit riesigen Welten und langer Spieldauer. "Sword Coast Legends" punktet insbesondere mit dem prächtigen Szenario der Vergessenen Reiche, in die uns in den letzten Jahrzehnten schon so mancher Klassiker entführt hat. Dass bisher kein Rollenspiel den Dungeon-Master-Modus aufgegriffen hat, den Bioware 2002 erfolgreich in "Neverwinter Nights" eingeführt hat, ist eine kuriose Sache. Umso größer unsere Freude, dass "Sword Coast Legends" ihn wieder aufgreift. Zu gerne hätten wir in der Präsentation selbst die Maus in die Hand genommen und unsere vier Helden durch Luskan streifen lassen. Auch, um herauszufinden, ob und wie unsere Helden miteinander und mit den Bewohnern der Schwertküste sprechen und interagieren. Was das angeht, gilt es schließlich, das in dieser Hinsicht noch immer ungeschlagene "Baldur's Gate 2" zu übertreffen. Noch in diesem Jahr soll uns und Ihnen das allerdings möglich sein.

  • Sword Coast Legends
    Sword Coast Legends
    Developer
    n-Space Inc.
    Release
    29.09.2015

    Stellenmarkt

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    Es gibt 6 Kommentare zum Artikel
    Von turbosnake
    Die Server werden nur auch kleiner sein. HeiseWieso interessiert die das überhaupt das ich Offline machen? Wenn man…
    Von Scholdarr
    Kann ich mir nicht vorstellen. Das Spiel wird wohl deutlich weniger Absatz finden, was auch die Server deutlich…
    Von Valdasaar
    Danke für die InfoSchaut nicht mehr interessant ausOb es ein ähnliches Release Debakel wie bei Diablo 3 geben wird?
    Von Nightslaver
    Nein lässt man leider nicht. Vor einer Weile wurde bereits in einem Interview auf heise.de bekannt gegeben das Sword…
    Von Valdasaar
    Schaut richtig interessant aus, ich hoffe man lässt uns(mir) die Wahl zwischen DRM und DRM Frei
      • Von turbosnake Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Scholdarr
        Kann ich mir nicht vorstellen. Das Spiel wird wohl deutlich weniger Absatz finden, was auch die Server deutlich weniger belasten sollte...
        Die Server werden nur auch kleiner sein.

        Zitat
        Die Entwickler suchen derzeit noch nach Möglichkeiten, die Solo-Kampagne offline spielen zu können, ohne dass Spieler ihre Charaktere mit unerlaubten Mitteln hochrüsten
        Heise
        Wieso interessiert die das überhaupt das ich Offline machen? Wenn man damit nicht Onlinespielen soll, dann macht man die Chars einfach Offline only und fertig.
      • Von Scholdarr BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Valdasaar
        Danke für die Info
        Schaut nicht mehr interessant aus

        Ob es ein ähnliches Release Debakel wie bei Diablo 3 geben wird?


        Kann ich mir nicht vorstellen. Das Spiel wird wohl deutlich weniger Absatz finden, was auch die Server deutlich weniger belasten sollte...
      • Von Valdasaar PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Nightslaver
        Nein lässt man nicht, vor einer Weile wurde bereits in einem Interview auf heise.de bekannt gegeben das Sword Coast Legends genau wie Diablo 3 eine permanent aktive Internetverbindung benötigen wird um das Spiel zu spielen.
        Angeblich um zu verhindern das die Spieler im Spiel cheaten, ich halte das jedoch nur für eine faule Ausrede und das viel mehr für eine regide DRM Maßnahme.
        Aus dem Grund ist das Spiel für mich auch leider bereits gestorben bevor es überhaupt released wurde.

        Hier der Artikel das Interview auf heise, wo das gesagt wurde:
        GDC: Sword Coast Legends lassen Baldur's Gate wieder auferstehen | heise online
        Danke für die Info
        Schaut nicht mehr interessant aus

        Ob es ein ähnliches Release Debakel wie bei Diablo 3 geben wird?
      • Von Nightslaver Volt-Modder(in)
        Zitat von Valdasaar
        Schaut richtig interessant aus, ich hoffe man lässt uns(mir) die Wahl zwischen DRM und DRM Frei
        Nein lässt man leider nicht. Vor einer Weile wurde bereits in einem Interview auf heise.de bekannt gegeben das Sword Coast Legends genau wie Diablo 3 eine permanent aktive Internetverbindung benötigen wird um das Spiel zu spielen.
        Angeblich um zu verhindern das die Spieler im Spiel cheaten, ich halte das jedoch nur für eine faule Ausrede und das viel mehr für eine regide DRM Maßnahme.
        Aus dem Grund ist das Spiel für mich auch leider bereits gestorben bevor es überhaupt released wurde.

        Hier das Interview auf heise, wo das gesagt wurde:
        GDC: Sword Coast Legends lassen Baldur's Gate wieder auferstehen | heise online
      • Von Valdasaar PC-Selbstbauer(in)
        Schaut richtig interessant aus, ich hoffe man lässt uns(mir) die Wahl zwischen DRM und DRM Frei
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1153948
Sword Coast Legends
Sword Coast Legends: D&D-Rollenspiel in den Vergessenen Reichen - unser Eindruck
Rollenspiele im D&D-Universum waren zuletzt dünn gesät. Entwickler n-Space will das mit "Sword Coast Legends" ändern - mit einem Mix aus Retro-Charme, moderner Optik und einem Dungeon-Master-Modus. Erwähnten wir die Pausentaste?
http://www.pcgameshardware.de/Sword-Coast-Legends-Spiel-55271/Specials/angespielt-Vorschau-1153948/
23.03.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/03/Sword_Coast_Legends_Team-pcgh_b2teaser_169.jpg
specials