Online-Abo
Games World
      • Von X-CosmicBlue PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von OnionRings
        Falsch, Steam hat eine Monopolstellung,
        auf Uplay, Battlenet usw. kann nicht jeder beliebige ein Spiel "rein stellen"

        Somit hat Steam bei der Plattform mit DRM eine Monopolstellung inne
        Es gibt andere Plattformen für Indies, auch mit DRM, das fängt beim ganz normalen Crowdfounding via Kickstarter an.
        Und das DRM nicht immer die beste Wahl ist zeigt CD Project mit jedem der drei Witcher Teile und GOG.
        Und auch da gibt es für Indies Plattformen, ohne DRM, und...ups, da fängt das auch mit stinknormalen Crowfounding via Kickstarter an.

        Und selbst wenn Steam ein Monopol wäre, dann haben auch SIE es zum einen unterstützt und zum anderen hat das auch einen Grund, das Steam einen großen Marktanteil hat (ja, ich schreibe bewut "großen Marktanteil " und nicht "Monopol"): das fängt bei der Kommunikation zwischen den Spielern an, Freundschaftsliste, Spiele verleihen, Serverbrowser etcpp.
        Alle anderen sind da noch nicht so weit oder versuchen einfach nur, ihre eigenen Spiele über ihre eigenen Plattformen zu vertreiben und versuchen erst garnicht, die Spiele anderer zu verkaufen.

        Ja, man kann es doof finden, wenn eine Firma allein einen derart großen Marktanteil kontrolliert, aber das macht das Produkt nicht zwangsweise schlecht.

        Wir haben alle begriffen, das Sie Steam ******* finden. Entweder SIE begründen das jetzt mal mit Abstürzen, Fehlkäufen, Sperren oder irgendetwas anderem, was Ihnen mit Steam passiert ist, oder Sie kommen jetzt mal wieder von Ihrem hohen Ross runter.
      • Von FortuneHunter BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von KrHome
        DRM = Digital Rights Management (dt. digitale Rechteverwaltung)

        Die Zuordnung eines Spiels zu einem Account ist bereits Teil dieser Rechteverwaltung.

        Jede Form von nach dem "Kauf" erfolgender digitaler Kommunikation zwischen Lizenznehmer (Käufer) und Lizenzgeber (Publisher i.V.m. dem Plattformbetreiber) ist DRM.

        DRM-frei wäre eine Software nur, wenn du nach dem Download nie wieder mit irgendeiner Plattform oder sonstiger Kommunikation über das Internet (Online Aktivierung über die Software selbst) zu tun hättest. Das gibt es zur Zeit ausschließlich bei GOG - sofern man nicht (!) den Galaxy Client nutzt, sondern die Spiele einmalig herunterlädt und dann selbst verwaltet, sprich irgendwo für spätere Installationen sichert.
        Nichts anderes habe ich etwas weitschweifiger erklärt.
        Plattformbindung bedeutet für viele aber schon, dass man einen Account haben muss um seine Spiele runterzuladen ... oft genug in entsprechenden Threads gelesen, dass der Account bei GOG schon DRM ist.
        Aus diesem Grund die weitschweifende Erklärung. Hättest du mehr zitiert wäre das vielleicht auch aufgefallen ... Die Sätze danach gehen auf die Rolle von GOG und HumbleBundle (zum Teil) in Bezug auf nicht vorhandenen DRM ein. Und beschreiben genau das was du in deinem letzten Abschnitt erwähnt hast.

        Rechteverwaltung ist auch nicht DRM. Die Rechteverwaltung sagt nur aus, dass du eine Lizenz an dem Spiel erworben hast. Erst wenn dich der Rechteinhaber durch Maßnahmen daran hindert ohne dass du mit ihm in Verbindung tritts die Erworbene Lizenz auch zu nutzen, dann reden wir über DRM.

        Beispiel:

        Ich kaufe ein Spiel auf Steam und auf GOG und lade es herunter.

        Sobald ich das Spiel installiert habe will ich es ausführen ohne dieses über die Plattform zu tun oder bei ausgeschalteten Steam-Client. Es also direkt aus dem Installationsordner starten.

        Mit dem auf GOG erworbenen Spiel funktioniert das ohne Probleme. Du bekommst gar nicht mit das es von GOG kommt. <- DRM Frei. Gleiches gilt auch bei den von Humble Bundle direkt geladenen Spielen.

        Bei Steam sagt es dir das Steam nicht läuft und du es doch bitte starten möchtest <-DRM

        Oder noch die andere Variante, dass du bei Steam ein Ubisoft Game der neueren Generation erworben hast. Du startest ... Rumgemecker wegen Steam. Du startest Steam und das Spiel ... UPlay wird im Hintergrund geladen und neuerdings startet es dann durch ... Vorher durftest du dich auch noch erst mit UPlay rumschlagen <- Doppeltes DRM
      • Von KrHome BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von FortuneHunter
        Und bevor wieder jemand kommt und behauptet, das DRM gleichbedeutend mit Plattformbindung ist ... Es gibt einen kleinen feinen Unterschied.
        DRM verhindert, dass du ein Spiel kopieren und nutzen kannst. Ohne die entsprechende DRM-Plattform startet es erst gar nicht.
        Außnahmen bestätigen auch hier wieder die Regel. Mir ist bekannt, dass es auch auf Steam Spiele gibt die ohne Steam starten.

        Auf der anderen Seite benötigt man auf einer Verkaufsplattform auch einen Account, wie wollte man sonst die Spiele dem jeweiligen Besitzer zuordnen.
        DRM = Digital Rights Management (dt. digitale Rechteverwaltung)

        Die Zuordnung eines Spiels zu einem Account ist bereits Teil dieser Rechteverwaltung.

        Jede Form von nach dem "Kauf" erfolgender digitaler Kommunikation zwischen Lizenznehmer (Käufer) und Lizenzgeber (Publisher i.V.m. dem Plattformbetreiber) ist DRM.

        DRM-frei wäre eine Software nur, wenn du nach dem Download nie wieder mit irgendeiner Plattform oder sonstiger Kommunikation über das Internet (Online Aktivierung über die Software selbst) zu tun hättest. Das gibt es zur Zeit ausschließlich bei GOG - sofern man nicht (!) den Galaxy Client nutzt, sondern die Spiele einmalig herunterlädt und dann selbst verwaltet, sprich irgendwo für spätere Installationen sichert.
      • Von FortuneHunter BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von OnionRings

        Nur weil du keinen Grund siehst, Keys gibt es auch für Konsolen.
        Ach ja ... Aber nur äußerst unpraktikabel. Für jedes Spiel einene neuen Account mitzukaufen ist für mich wenig konfortabel.

        Zitat von OnionRings

        Trotzdem ist der Gebrauchtmarkt bei Spielen für Konsolen immer noch sehr lebhaft,


        Siehe oben.

        Zitat von OnionRings

        du versuchst das zu rechtfertigen und die Entwickler lachen sich ein Loch in den Bauch.

        Weil es zu viele Menschen gibt die den "Kack" akzeptieren.
        Du solltest dich an die eigene Nase fassen, da du es ja durch Käufe selbst unterstützt.

        Davon ab ... Ja auch die Entwickler wollen für Ihre Arbeit bezahlt werden. Aber wundert dich das wirklich?
        Ich "rechtfertige" das nicht ich beschreibe Tatsachen.

        Und wie gesagt auf dem PC würdest du Gebrauchtspiele wenn überhaupt nur noch für einen kleinen Betrag los werden, da Sales dir das "GEschäft" verderben würden.

        Aber im Prinzip sollte mir Egal sein was du so denkst und willst. Notiz an mich ... Ignorieren ist manchmal einfacher und kostet weniger Nerven.
      • Von Captn F@H-Team-Member (m/w)
        Am besten macht einfach jeder Publisher ne eigene Plattform auf, wegen Wettbewerb und so .
    • Aktuelle Steam Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 09/2016 PC Games 10/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016
    PCGH Magazin 09/2016 PC Games 10/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1208123
Steam
Steam: Valve wirft alle Digital Homicide Spiele raus, Entwickler reagiert
Die Schlammschlacht geht weiter: Nachdem der Indie-Entwickler Digital Homicide ankündigte, Steam-Nutzer auf insgesamt 18 Millionen US-Dollar zu verklagen, schmiss Valve kurzerhand alle Spiele des Entwicklers aus dem Steam-Shop. Doug Lombardi begründete den Schritt mit der allgemeinen Feindseligkeit des Studios gegenüber den Steam-Nutzern. Das Entwicklerstudio Digital Homicide kündigte daraufhin erneut rechtliche Schritte an, diesmal gegen Valve selbst.
http://www.pcgameshardware.de/Steam-Software-69900/News/Valve-wirft-alle-Digital-Homicide-Spiele-raus-Entwickler-reagiert-1208123/
18.09.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/09/Steam_logo-pcgh_b2teaser_169.jpg
news