Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von DieLutteR PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Ion
        Ja, wäre schön wenn da mal was passiert.
        Diese "Empfehlungen" sind der letzte Witz.
        ...
        Super, hilft mir jetzt wirklich weiter
        Das Problem liegt nicht nur bei den Leuten die sowas schreiben, sondern auch der ganze Haufen der das auch noch unterstützt.
        Also ich finde solchen Reviews persönlich unterstützenswert ... mit wenigen Worten alles erzählt!
        Wenn jetzt noch der Spaß aus den Bewertungen genommen wird, dann können wir gleich unsere Mundwinkel nach unten festtackern lassen
      • Von BxBender Freizeitschrauber(in)
        Zitat von mannefix
        Tja, Valve wird immer mächtiger. Und gibt schon fette Vorgaben.

        Mann konnte ja z.B. auch die Bewertungen von gekauften Spielen von authorisierten Shops berücksichtigen.

        Aber NEIN! Nur ein Käufer bei Steam ist ein vernünftiger ehrlicher Mensch! Obwohl ja überhaupt kaum jemand weiß, wer hinter den Accounts steckt
        (höchstens die NSA/ am besten nach Hausdurchsuchung...)
        Erst denken, dann meckern.

        Steam hat nur Kontrolle über die Keys, die direkt bei Steam gekauft wurden.
        Nur dafür gibt es belegbare Kauf- und Zahlungstransfers und Quittungen auf deren Servern.
        Da kann man nur bescheißen, wenn der ganze Account gesponsort wird.
        Alle anderen Keys sind für Steam nicht zu kontrollieren, wo die herkommen.
        Ob die Keys nun aus Spielebundles, von Keyshops, oder direkt vom Hersteller als Anreiz für eine nicht ganz so schlechte Bewertung kommen, wie soll man das prüfen?
        Du tipptst deine Nummern einfach ein, mehr Info gibtst du Steam ja nicht.
        Klingt logisch, oder?
        Natürlich kannst du noch deinen Perso einscannen, den Kaufbeleg einscannen, vielleicht noch ein Selfie beim Kauf im Mediamarkt mit Spielepackung und Verkäuferin an der Kasse schießen, vielleicht kannst du damit ja deinen ehrlichen Kauf beweisen.
        Steam müsste deine Eingaben natürlich komplett einzeln auswerten und dann den zertifizierten Kauf bestätigen.
        Aber so viel Aufwand für nur ein Spiel?
        Ich habe 1000+.
        Ich kenne welche mit 3000.
        Na dann viel Spaß.

        Also ich finde die Reaktion von Steam völlig nachvollziehbar.
        Mich nerven die massig gesponsorten Bewertungen auch schon wie sau.
        Da haben einige Spiele dutzende positive Bewertungen, und wenn man genauer hinschaut, ist das schon genauso verpestet wie bei Amazon.
        Dort darf man vielen Nutzerreviews auch nicht mehr trauen.
        Mehrere Einträge mit gleichem Inhalt von unterschiedlichen Personen mit schlechten Übersetzungen, die dann aber nur ein paar wenige Produkte, dafür nur von einem Hersteller bewerten, das ist keine Seltenheit mehr, das ist Standard.
        Oder andere dann schlecht reden.
        Bei Steam ist es so, dass viele Spiele, die noch zumindest eine ausgeglichene Bewertung erzielen, meist anfangs viele gesponsorte udn eigene positive bewertungen reingehauen haben, damit die eigenen Spiel erst einmal hoch im Kurs stehen.
        Die negativen Meinungen enstehen meist erst später, von Leuten, die sich dann wirklich mit dem fertigen Produkt beschäftigen und dann teilweise wirklich Kaufwarnungen aussprechen.
        Wieso sollten schlimme Fehler, schlechte Programmierung, unmögliches Gameplay etc. nicht schon früher aufgefallen sein, bei den Leuten, für die das Spiel angeblich "beste game ever" ist?
      • Von Un5k1ll3D Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Also ich finde das Grundsätzlich auch nicht schlecht. Ist ja bei vielen Online-Händlern so, einfach um Fälschungen vorzubeugen, die ja erst recht keinem helfen. Auch das, was @h_tobi geschrieben hat macht Sinn, denn nur wer auch wirklich Geld dafür in die Hand genommen hat, kann in seiner Beurteilung eher darlegen, ob es ein gutes Spiel für den Preis ist oder nicht.

        Allerdings muss ich auch sagen, dass ich meistens weniger auf die Bewertungen gebe und mir Gameplay-Videos ansehe oder let's Play's und daran dann meine Entscheidung treffe
      • Von Keyborder Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Schaut euch einfach mal als Beispiel ein Spiel im Steamshop an.
        Rechts, neben den Vids - wie viele Reviews insgesamt!
        Runter gescrollt zu den Reviews die Aufzählung wie viele über Steam gekauft und wie viele sonst wo.
        Auffallend ist, dass nur die Steamkäufe oben berücksichtigt werden. Und auch nur diese für den metascore herhalten.

        Einfach mal selbst ein Bild davon machen. Das wird doch nicht so schwer sein^^
      • Von Rolk Lötkolbengott/-göttin
        Also ich blicke da nicht ganz durch. Wird wirklich alles was nicht direkt bei Steam gekauft wurde ausgeschlossen? Also Grauzonenkeykäufe, Retailkäufe, Humble Bundles usw.

        Fände ich nicht optimal. Im übernächsten Schritt führt Valve dann so etwas wie Primemitgliedschaft ein oder wie?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1207559
Steam
Steam: Valve ändert Review-System, droht Entwicklern mit Ausschluss
Valve hat weitere Veränderungen am Review-System von Steam vorgenommen, die dafür sorgen sollen, dass die Bewertungen von Spielen tatsächlich den Meinungen der Käufer entsprechen. Bewertungen, die von Spielern vorgenommen wurden, die einen Titel nicht direkt bei Steam gekauft haben, werden zwar angezeigt, aber nicht bei der Gesamtbewertung berücksichtigt.
http://www.pcgameshardware.de/Steam-Software-69900/News/Valve-aendert-Review-System-droht-Entwicklern-mit-Ausschluss-1207559/
13.09.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/09/Valve_Steam-pcgh_b2teaser_169.jpg
steam,valve
news