Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von EnergyCross Software-Overclocker(in)
        Zitat von Shona
        Ä
        Wieso sollte Valve auf Steam Demos anbieten?
        Das muss wenn dann schon der Publisher des Spiels machen und nicht Valve, außer es ist ein Spiel das von Valve selbst entwickelt wurde.außerdem sieht man in Demos teilweise so wenig das man das gar nicht wirklich beurteilen kann. Vielleicht gefällt einem die Demo und im kompletten Spiel merkt man dann das es kacke ist oder man findet die Demo kacke und kauft es sich aber vll dennoch irgendwann im Angebot und merkt dann das es doch was taugt.
        wenn ich ein spiel finde, dass mich interessiert (hauptsächlich rollenspiele) dann schau ich mir erstmal ein paar trailer an, evtl. auch LetsPlay's auf YT. Wenns dann noch eine Demo Gibt wird die definitiv gespielt und dann entschieden

        die Demo zu Kingdoms of Amalur: Reckoning hat mir z.B. sehr gut gefallen. und auch der weitere werdegang des spielt war für mich ein absolutes must-have spiel in meiner steam sammlung. ich schmeiß es immer wieder mal an, wenn mir sonst nix einfällt zum spielen
      • Von Shona BIOS-Overclocker(in)
        Ähm Metacritic aka Metascore die man auf Steam sieht ist der Durchschnitt aller Spielezeitschriften die das Spiel bewertet haben.
        Man kann dort zwar auch als User bewerten abgegeben aber dies ist auf Steam nicht zu sehen oder sonst wo. Da muss man schon auf die Seite von Metacritic gehen um die Userbewertung einzusehen.

        Zitat von violinista7000
        Das Problem liegt nicht immer an die Userbewertungen, weil sie subjektiv sind. Mann könnte das Problem lösen, wenn Steam auf JEDEN (nicht nur auf einige) Spiel(e) eine Demo anbieten könnte. Somit kann man wie früher ein paar Leves durchspielen, und entscheiden, ob man es kauft oder nicht.
        Wieso sollte Valve auf Steam Demos anbieten?
        Das muss wenn dann schon der Publisher des Spiels machen und nicht Valve, außer es ist ein Spiel das von Valve selbst entwickelt wurde.außerdem sieht man in Demos teilweise so wenig das man das gar nicht wirklich beurteilen kann. Vielleicht gefällt einem die Demo und im kompletten Spiel merkt man dann das es kacke ist oder man findet die Demo kacke und kauft es sich aber vll dennoch irgendwann im Angebot und merkt dann das es doch was taugt.
      • Von Jor-El Freizeitschrauber(in)
        Jo aber bei Steam kann keiner was schreiben ohne das Spiel zu besitzen. Außerdem sieht man die Anzahl der Std. die derjenige mit dem Spiel verbracht hat. Taugt etwas, wie ich finde.
      • Von kero81 Volt-Modder(in)
        Ist der Metascore nicht auch ne Wertung von Usern?!
      • Von turbosnake Lötkolbengott/-göttin
        Zitat
        Das Problem liegt nicht immer an die Userbewertungen, weil sie subjektiv sind
        Tests sind auch subjektiv.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1099223
Steam
Steam jetzt mit Spielbewertungen statt Empfehlungen
Steam hat die Empfehlungen deutlich aufgebohrt und nennt diese jetzt Bewertungen, im Englischen Reviews - im deutschen würde man vielleicht auch Tests sagen. Zu jedem Spiel kann der Besitzer nun eine Bewertung schreiben. Valve hat sich Mühe damit gegeben, die Funktion so auszuarbeiten, dass Missbrauch schwer fällt.
http://www.pcgameshardware.de/Steam-Software-69900/News/Steam-jetzt-mit-Spielbewertungen-statt-Empfehlungen-1099223/
27.11.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/11/Steam_Reviews-pcgh.PNG
steam
news