Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Shona BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von semimasta
        Also ich finde das Backup-System von Steam sehr komfortabel.
        Es ist nur dann komfortabel wenn das Spiel keine Updates mehr bekommt, den sobald du dein altes Backup mal installierst werden die neuen Dateien direkt geladen somit kann die Installation dann schonmal zeit in anspruch nehmen. Bei Leuten wie mit die mit DSL3000 rumkrebsen eine Hölle, das ist ansich erst ab DSL50000 interessant, wenn dann ein 30GB Download keine 30h mehr dauert sondern nur 1,5h.

        Außerdem war das Steam Backup schon seit beginn zum verfluchen verurteilt, den das einspielen funktioniert nicht immer und kann zu problemen führen. Kenne auch absolut keinen der es jemals benutzt hat.

        Deshalb mache ich schon seit Jahren das selbe wie FortuneHunter und kopiere Steam einfach komplett auf die neue HDD. Man muss es nichtmal neu intstallieren ein klick auf die steam.exe genügt und es ist installiert.
        Wer es unbedingt "frisch" haben will löscht einfach die "Steam.dll", die "SteamUI.dll" & die "ClientRegistry.blob" danach neustarten und man hat ein frisches Steam.

        ---

        Achja irgendjemand meinte die Ära der HDD's ist bald vorbei
        Solange SSD's nicht die Lebenserwartung einer HDD haben und die Preise der 2+TB nicht niedriger werden, solange wird es HDD's geben.
      • Von tandel Freizeitschrauber(in)
        So was macht man heute noch? Ich habe das genau zwei mal gemacht: HL EPI+II. Also schön DVD gebrannt und diese bedruckt und ein Cover gesucht. Damals gab es so eine Steam Coverdatenbank noch nicht.
        Half Life musste ich damals einfach ins Regal stellen. Die Dinger habe ich immer noch, nur leider kein DVD LAufwerk mehr. ICh werde also vermutlich nie mehr testen können, ob die Datenträger noch lesbar sind.
      • Von FortuneHunter BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von semimasta

        Also ich finde das Backup-System von Steam sehr komfortabel. Ich habe zwei SSDs, eine für Windows (~100GB) und eine für Games (~120GB)
        und mit vier od. fünf Klicks ist ein Backup auf dem exteren Datengrab in Arbeit, habe nicht genug Platz für alle Games auf einmal.
        Das Installieren des Backups geht auch flott und simpel (Im Vergleich schneller als eine normale Installation von einem optischen Datenträger).
        Es kommen dann halt nur Updates dazu falls es in der zwischenzeit welche gab und das wars. Einfacher gehts kaum.
        Also für solche "besonderen" Projekte (in meinem Fall Skyrim, dass gerne mal komplett von mir zugemodded wird), habe ich ausßerhalb der Steamstruktur noch eine komplett "jungfräuliche" Version liegen.

        SSDs habe ich 2: Eine Crucial MX200 500 GByte seit gestern und die MX100 256MByte aus meinem alten System.
        Aber bei vielen Spielen bringt es nichts (außer geringeren Startzeiten) eine Version auf einer SSD zu haben.
        Ein gemoddetes Skyrim ist hier auch wieder eine Außnahme, da hier viel on the Fly geladen wird.

        Was die Zugaben angeht, schau dir mal GOG an, dort findet man zu jedem Spiel so einiges an Zusatzmaterial.
      • Von semimasta
        Zitat von FortuneHunter
        Wozu Backup bei Steam Spielen? Einfach mit dem Ordner in dem sie sind auf eine andere Festplatte verschieben.
        Wenn du sie wieder brauchst ins Steamverzeichnis verschieben und schon kann es weitergehen. Da ich immer alle installiert habe brauche ich das nicht zu machen....
        Greets @ all!

        Also ich finde das Backup-System von Steam sehr komfortabel. Ich habe zwei SSDs, eine für Windows (~100GB) und eine für Games (~120GB)
        und mit vier od. fünf Klicks ist ein Backup auf dem exteren Datengrab in Arbeit, habe nicht genug Platz für alle Games auf einmal.
        Das Installieren des Backups geht auch flott und simpel (Im Vergleich schneller als eine normale Installation von einem optischen Datenträger).
        Es kommen dann halt nur Updates dazu falls es in der zwischenzeit welche gab und das wars. Einfacher gehts kaum.

        Angefangen habe ich damit erst seit GTA V weil ich dieses aus Wut mehrmals gelöscht und neu installiert hatte,
        jetzt habe ich ein Backup und muss die ~50GB nicht komplett neu runterladen .

        @TOPIC
        Ich fände es viel ansprechender wenn z.B. bei digital gekauften Rollenspielen die Landkarten als *.pdf-Datei dabei wären.
        Dann kann ich sie mir selbst ausdrucken... Die Cover sind für mich vollkommen uninteressant.

        Cya Yakup
      • Von Joim Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Was für eine tolle Idee um Zukunftsmüll herzustellen...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1168759
Steam
Steam Game Covers: Mehr als 2.000 ausdruckbare Cover für Spiele-Backups im Regal
Spiele bei Steam kaufen ist bequem und heutzutage bei schnellen Internetverbindungen oft auch flotter, als sich einen Titel im Versand zu bestellen. Doch auf der Strecke bleiben dabei die von vielen Spielern geliebten Verpackungen, die früher im Laufe der Zeit zu einer stolzen Sammlung im Regal anwachsen konnten. Die Webseite Steam Game Covers schafft hier Abhilfe.
http://www.pcgameshardware.de/Steam-Software-69900/News/Steam-Game-Covers-2000-ausdruckbare-Cover-fuer-Spiele-1168759/
24.08.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/08/2614-pcgh_b2teaser_169.jpg
steam,spiele
news