Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von JJ Walker PC-Selbstbauer(in)
        Naja eigentlich ist es egal. Jeder der ein spiel haben mòchte kauft sich das spiel auch. Wenn ich dan bein preisvergleich bei einer downloadseite geld sparen kann weil uch das game dort günstiger bekomme als bei einem händler wie mm oder amazon. Ist das völlig egal woher der anbieter ist solange es orginal keys sind. Allerdings braucht man auch nicht erwarten das man ein aaa game im ersten verkaufsmonat gleich mit 50% preissenku g bekommt. Ein spiel muss sich ja erst mal bezahlt machen. Und da es jeder immer gleich haben will muss man halt auch mal 40- 60 € bezahlen. War früher als es noch keine download keys gab ja auch kein so großes Problem. Da hat sich auch jeder beim releas von cod1 den vollpreis beim örtlichen händler bezahlt.
      • Von SailBlade Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von Shona
        Mich wunders das deine Accounts noch nicht gebannt wurden den das hat schon viele getroffen und die hatten auch zwei Accounts.
        Machen kannst du gar nichts da du gegen die Nutzungsbedingungen verstossen hast somit hast du kein Recht darauf irgendetwas erstattet zu bekommen

        Wenn man mal versucht zu recherchieren, dann findet man nicht einen dokumentierten Fall, der das beweist - "urban legend"... Im Falle von Steam wird der Account eher eingefroren, d.h. man kann keine neuen Titel hinzufügen oder bekommt einen VAC-Ban. Allerdings haben fast sämtliche dieser Fälle mit Kreditkartenbetrug zu tun.

        BTW: Steam und eigentlich jeder mir bekannte Vetreiber von digitalen Gütern (z.B. auch LeagueOfLegends) behält selbst sämtliche Rechte an den vergebenen Accounts und hat somit jederzeit das Recht, ohne Angabe von Gründen den jeweiligen Account zu sperren. Machen Sie natürlich nicht, da es ihnen die eigene Geschäftsgrundlage entziehen würde...
      • Von Shona BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von JTRch
        Wenn der Konsument nicht von der Globalisierung profitieren darf, dann Firmen auch nicht. Also sofort enorm hohe Einfuhrzölle einführen, damit Ware aus China nicht mehr rentiert.
        Ich hab noch nie einen Vorteil in China Kram gesehen. Der versand von dort ist mir zu teuer bzw. kommt man dann auf einen Preis wo man es so oder so hier auch kriegt und zu 99% sogar ein besseres.
      • Von JTRch Freizeitschrauber(in)
        Wenn der Konsument nicht von der Globalisierung profitieren darf, dann Firmen auch nicht. Also sofort enorm hohe Einfuhrzölle einführen, damit Ware aus China nicht mehr rentiert.
      • Von Shona BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Atma
        Der einfache Bürger soll nicht von der Globalisierung profitieren dürfen. Nur Unternehmen, damit die Profitgier weiter gesteigert wird. Mir ist das ganze aber reichlich egal, ich kaufe trotzdem weiterhin Keys bei den bekannten Keyshops. Sehe nicht ein, warum ich mich als Deutscher dermaßen melken lassen sollte, während unter anderem die Briten die Games teilweise für Spottpreise bekommen.

        Bestes Beispiel war GTA 5 zum Release. In DE kostete es bei Amazon mit ab 18 Versand 75€. Bei Amazon UK mit Versand nicht mal 50€. Bei PC Spielen ist die Kluft oft noch größer (BF4 + Premium 110€ bei Origin, bei Keyshops 75-80€ zum Release).
        -.-" -> http://extreme.pcgameshar... <-

        Deshalb kosten die Spiele in England nicht so viel und nicht weil ein Unternehmen davon profitieren will...Kann doch nicht so schwer sein mal ein wenig Nachzudenken und vll auch mal darüber das die Menschen in England/Russland oder sonst wo, weitaus weniger verdienen bzw. weitaus mehr für Miete/Strom/Wasser/Lebensmittel zahlen als wir....
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1102866
Steam
Steam: Einschränkungen des regionsübergreifenden Handels erfolgt
Ein aufmerksamer Nutzer des NeoGaf-Forums hat in der Steam-Datenbank eine zusätzliche Option gefunden, die den regionsübergreifenden Handel verhindern soll. Bislang ist die Option bei Metal Gear Rising: Revengeance und der wesentlich teureren Schnittsoftware Sonar X3 aktiviert. Offenbar entscheidet jeder Publisher selbst, ob er die Einschränkungen vornehmen möchte oder nicht.
http://www.pcgameshardware.de/Steam-Software-69900/News/Steam-Einschraenkungen-regionsuebergreifenden-Handel-1102866/
24.12.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/12/Steam_Regionsbeschraenkungen-pcgh.jpg
steam
news