Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Scholdarr BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von PCGH_Carsten
        Deswegen werfe ich es ja auch Steam und nicht dem Gesetzgeber vor.
        Und wie soll das genau aussehen? Altersverifikation per Perso? Dann wäre das Geschrei auch gleich wieder groß von wegen Datenschutz und so...

        Aber generell fände ich persönlich das auch gut.
      • Von PCGH_Carsten Redakteur
        Zitat von lebowski22
        . Das einzige was man Steam also vorwerfen kann ... Sie sind Faul und ruhen sich auf ihrem Erfolg aus und machen sich nicht die Mühe hier entsprechend Maßnahmen zu ermöglichen um solche Titel trotzdem kaufen zu können. "Die paar indizierten Spiele reißen es nicht mehr raus, als weg damit bevor es Ärger gibt."

        Deswegen werfe ich es ja auch Steam und nicht dem Gesetzgeber vor.
      • Von Scholdarr BIOS-Overclocker(in)
        Scheinbar ist es unmöglich, es dabei zu belassen...

        Zitat von Two-Face
        Was hab' ich da geschrieben?
        Richtig, unnötiger Umstand.
        Für mich ist das mit der VPN ein unnötiger Umstand der zu einem weiteren unnötigem Umstand dazukommt, wobei ersterer auf keiner rechtlichen Einschränkung gründet.

        Dem tut Steam rechtlich bereits genüge, indem es indizierte Spiele hier nicht frei bewirbt und verkauft.
        Noch immer erschließt sich mir das mit der Aktivierung aber nicht.

        Mir auch nicht. Und weiter? Ist doch egal. Es ist, wie es ist. Doch das ist keine Bevormundung durch Steam, und da sind wir am Kern unseres Disputs.

        Zitat
        Doch.
        Es ist Bevormundung die zu einer weiteren Bevormundung (Steam selber) dazukommt.

        ...und schon wieder dieser Punkt, für den du keinen Beweis erbringst.
        Er darf es hier nicht frei verkaufen, aber wer untersagt im bitte die Nutzung durch die Käufer?
        War bisher nie der Fall.

        Bist du wirklich derart ignorant? Wenn du das alles als Bevormundung ansiehst (auch wenn das keineswegs der Definition des Wortes entspricht, aber geschenkt), so ist der Adressat doch der Publisher und nicht Steam. Steam ist Symptom, nicht Ursache. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, was man daran nicht kapieren kann. Und ich habe NIEMALS gesagt, dass die Nutzung durch den Käufer verboten wäre. Was soll ich dir also beweisen? Dass der richtige Adressat für deinen Unmut der Publisher und nicht Steam sein sollte? Sorry, aber dafür reicht nun mal einfache Logik bzw. das Wissen darum, wer was zu verantworten hat. Oder soll ich dir beweisen, dass der Hersteller das Recht hat, selbst zu entscheiden, wie er ein Produkt in einem bestimmten Land verkauft oder die Nutzung erlaubt/untersagt? Das sollte eigentlich jedermann sofort und unmittelbar einleuchten. Und nein, das muss nicht so sein. Aber es kann. Das mag dich nerven, aber das ist keine Bevormundung von Steam. Es ist eine ungünstige Entscheidung für dich. Wenn du überhaupt von jemandem bevormundet wirst, dann vom Staat, der mit seiner Indizierung das Ganze überhaupt ins Rollen gebracht hat.

        Zitat
        Steam lässt generell keine Aktivierung hierzulande indizierter Spiele ohne weiteres zu.
        Dafür gibt es rechtlich keinen Grund.

        Und weiter? Ich habe das nie in Frage gestellt, noch war das irgendwie relevant für meine Posts.

        Zitat
        Warum sollte ein Hersteller Probleme bekommen, wenn ein Händler was beim Vertrieb falsch macht?
        Darauf kann man auch mit "Logik" kommen.

        Schön, wie du meine "Logik" immer nur auf diesen einen Punkt reduzierst, der weder wesentlich für meine Ausführungen war, noch überhaupt davon abgedeckt ist. Scheinbar willst du nicht verstehen, worum es mir geht. Da kann ich ehrlich gesagt auch nichts machen. Ich habe allerdings auch langsam echt keine Lust mehr auf dein Cherry-Picking und all den Unsinn drumherum.

        Wir könnten uns auch einfach darauf einigen, dass wir uns nicht einig sind, als diesen Zirkus ewig weiter zu treiben...
      • Von Two-Face PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Scholdarr
        In diesem Post habe ich klar gemacht, worum es mir ging: http://extreme.pcgameshar...

        Das war aber dir nicht genug, denn du musstest in diesem Post nachlegen: http://extreme.pcgameshar...
        Was hab' ich da geschrieben?
        Richtig, unnötiger Umstand.
        Für mich ist das mit der VPN ein unnötiger Umstand der zu einem weiteren unnötigem Umstand dazukommt, wobei ersterer auf keiner rechtlichen Einschränkung gründet.
        Zitat von Scholdarr
        Ähm, nein, das war keineswegs mein "Gegenargument". Was DU geflissentlich übersiehst (und bisher konsequent mit keinem Wort drauf eingegangen bist), ist der simple Umstand, dass es eben keine Bevormundung ist, dass Steam die Aktivierung untersagt, weil du keinerlei Anrecht auf darauf hast. Außerdem ist Steam keineswegs dazu verpflichtet, dir Zugang zu ausländischen Spielen zu gewährleisten oder überhaupt Zugang zu diversen Spielen zu gewährleisten.
        Dem tut Steam rechtlich bereits genüge, indem es indizierte Spiele hier nicht frei bewirbt und verkauft.
        Noch immer erschließt sich mir das mit der Aktivierung aber nicht.
        Nochmal:
        Was hat die Nutzung mit der Beschaffung zu tun?

        Zitat von Scholdarr
        Wenn du ein Spiel, das hierzulande indiziert ist, im Auslang gekauft hast, und die einfache Aktivierung dann per Steam nicht funktioniert, ist das vielleicht ärgerlich, aber keine Bevormundung von Seiten Steams.
        Doch.
        Es ist Bevormundung die zu einer weiteren Bevormundung (Steam selber) dazukommt.
        Zitat von Scholdarr
        Wenn überhaupt dann solltest du dich beim Hersteller beschweren, der dir hierzulande keinen einfachen Zugang zu seinen Produkten ermöglicht - aber auch das ist sein gutes Recht und eben keine Bevormundung.
        ...und schon wieder dieser Punkt, für den du keinen Beweis erbringst.
        Er darf es hier nicht frei verkaufen, aber wer untersagt im bitte die Nutzung durch die Käufer?
        War bisher nie der Fall.
        Zitat von Scholdarr
        Das zu der Abstimmung von Steam mit den Herstellern war nur eine Randbemerkung, die eigentlich keiner weiteren Erklärung bedarf. Das ist einfach ganz normales Geschäftsgebahren. Und ich habe ehrlich gesagt, keine Ahnung, warum Steam oder die Hersteller gerade jetzt die Aktivierung stoppen. Das habe ich auch nie behauptet oder als Fakt dargestellt. Fakt ist das, was ich in eben diesem Absatz hier weiter oben geschrieben habe.
        Steam lässt generell keine Aktivierung hierzulande indizierter Spiele ohne weiteres zu.
        Dafür gibt es rechtlich keinen Grund.
        Zitat von Scholdarr
        Du bist derjenige, der meine Aussagen zu anderen Leuten aus dem Zusammenhang gerissen hat, damit es zu deinem Anliegen passt.
        Wo hab' ich das gemacht?

        Zitat von Scholdarr
        Ich habe keine Ahnung, noch interessiert es mich großartig.

        Die ich auch ausführlich beantwortet habe.
        Jop, mit deiner "Logik".
        Warum sollte ein Hersteller Probleme bekommen, wenn ein Händler was beim Vertrieb falsch macht?
        Darauf kann man auch mit "Logik" kommen.
      • Von Scholdarr BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Two-Face
        Soll ich es zusammenfassen?
        Ich fing an von dem Umstand der Aktivierung. Darauf bist du eingegangen. Eine Seite vorher kamst du dann damit an, dass das nicht das Thema gewesen sei und du nur vom Vertrieb geredet hättest - zu welchem ich eingangs klar Stellung bezogen hatte.
        In diesem Post habe ich klar gemacht, worum es mir ging: http://extreme.pcgameshar...

        Das war aber dir nicht genug, denn du musstest in diesem Post nachlegen: http://extreme.pcgameshar...

        Darauf habe ich hier geantwortet: http://extreme.pcgameshar...

        Und dann hast du hier geantwortet, allerdings ohne zu verstehen, dass es kein "Anrecht" auf eine Aktivierung bei Steam gibt und der Hersteller, und nicht etwa Valve, dafür verantwortlich zu machen ist, wenn du ein Spiel hierzulande nicht spielen bzw. aktivieren kannst: http://extreme.pcgameshar...
        Zitat
        Deine Gegenargumente waren bisher, dass die Handhabung dessen sich nach Vorgaben der Publisher richtet, weil dieser Probleme mit deutschem Recht fürchtet - doch dafür konntest du bisher keinen Beweis erbringen.
        Ähm, nein, das war keineswegs mein "Gegenargument". Was DU geflissentlich übersiehst (und bisher konsequent mit keinem Wort drauf eingegangen bist), ist der simple Umstand, dass es eben keine Bevormundung ist, dass Steam die Aktivierung untersagt, weil du keinerlei Anrecht auf darauf hast. Außerdem ist Steam keineswegs dazu verpflichtet, dir Zugang zu ausländischen Spielen zu gewährleisten oder überhaupt Zugang zu diversen Spielen zu gewährleisten. Wenn du ein Spiel, das hierzulande indiziert ist, im Auslang gekauft hast, und die einfache Aktivierung dann per Steam nicht funktioniert, ist das vielleicht ärgerlich, aber keine Bevormundung von Seiten Steams. Wenn überhaupt dann solltest du dich beim Hersteller beschweren, der dir hierzulande keinen einfachen Zugang zu seinen Produkten ermöglicht - aber auch das ist sein gutes Recht und eben keine Bevormundung. Das zu der Abstimmung von Steam mit den Herstellern war nur eine Randbemerkung, die eigentlich keiner weiteren Erklärung bedarf. Das ist einfach ganz normales Geschäftsgebahren. Selbst wenn das ausschließlich auf Valves Konto gehen sollte, dann ist doch der Hersteller in der Pflicht. Und ich habe ehrlich gesagt, keine Ahnung, warum Steam oder die Hersteller gerade jetzt die Aktivierung stoppen. Das habe ich auch nie behauptet oder als Fakt dargestellt, das zu wissen (noch war es wesentlich für meine Posts). Fakt und wichtig (für mich) ist das, was ich in eben diesem Absatz hier weiter oben geschrieben habe.

        Übrigens waren an der Diskussion hier viele Leute beteiligt und nicht nur du mit deinem Aktivierungsproblem. Du bist derjenige, der meine Aussagen zu anderen Leuten aus dem Zusammenhang gerissen hat, damit es zu deinem Anliegen passt.

        Zitat
        Du bist doch angeblich so erpicht auf Logik, ich frage dich nochmal, wo hat bisher irgendwo in Deutschland der Hersteller von irgendwas Ärger bekommen, weil der Händler sich nicht an Gesetze gehalten hat?
        Ich habe keine Ahnung, noch interessiert es mich großartig.

        Zitat
        Der User vorheriger Seite hat dir eine berechtigte Frage gestellt.
        Die ich auch ausführlich beantwortet habe.

        Können wir die Sache jetzt endlich auf sich beruhen lassen? Oder wollen wir uns endlos weiter im Kreis drehen?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1197060
Steam
Steam: Valve streicht fast 30 teilweise indizierte Titel aus dem deutschen Angebot
Fast 30 Titel sind über Nacht aus dem deutschen Steam-Shop verschwunden. Nun wird im Netz über die Gründe dieses Vorgehens seitens Valve gemutmaßt. Eine Möglichkeit ist die Indizierung einiger dieser Spiele. Kurios daran ist nur, dass diese teilweise bereits 20 Jahre auf dem Buckel haben. Von Valve kam bis jetzt noch keine Stellungnahme.
http://www.pcgameshardware.de/Steam-Software-69900/News/Spiele-aus-deutschen-Store-entfernt-1197060/
01.06.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/11/postal-pc-games_b2teaser_169.jpg
steam,postal,valve
news