Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Nightslaver Volt-Modder(in)
        Zitat von Robonator
        Nun hat sich ja auch GabeN geäußert:
        Valve Adding 'Pay What You Want' Option to Steam Workshop Mods - IGN
        https://www.reddit.com/r/...

        Zwar nett das es nun das alternative System für Spenden geben wird, dennoch finde ich es schade das er kein Wort zur Aufteilung verliert. Aber warum auch? Immerhin bekommt er das Geld ja...

        Dennoch bleibt Valve bei ihren 35% eh?

        Wie jemand anderes bereits bei Reddit erwähnt hat: Eine freie Aufteilung für jeden User ähnlich wie bei HumbleBundle wäre ideal. "Pay what you want" und dann eben diese 3 kleinen Schieberegler.
        Hört sich so an als wenn der Gegenwind für Valve heftig genug war das selbige nun etwas zurück rudern.
      • Von Robonator Kokü-Junkie (m/w)
        Nun hat sich ja auch GabeN geäußert:
        Valve Adding 'Pay What You Want' Option to Steam Workshop Mods - IGN
        https://www.reddit.com/r/...

        Zwar nett das es nun das alternative System für Spenden geben wird, dennoch finde ich es schade das er kein Wort zur Aufteilung verliert. Aber warum auch? Immerhin bekommt er das Geld ja...

        Zitat
        The pay-outs are set by the owner of the game that is being modded.
        As I said elsewhere, if we are censoring, it's dumb, ineffective, and will stop.
        Dennoch bleibt Valve bei ihren 35% eh?

        Wie jemand anderes bereits bei Reddit erwähnt hat: Eine freie Aufteilung für jeden User ähnlich wie bei HumbleBundle wäre ideal. "Pay what you want" und dann eben diese 3 kleinen Schieberegler.
      • Von JeeBo Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Who cares? Bekanntlich verkauft das Kapitalistenpack sogar die Stricke, mit den sie an den Bäumen hängen werden.
      • Von DoGyAUT Freizeitschrauber(in)
        Also wenn ich mir den Mod "iNeed "anschaue.

        Ich sehe das 209 "kopien" verkauft wurden. Das macht dann bei einem Verkaufspreis von 3,69€ (UVP) -> 771,21€ an Umsatz aus!

        Von diesem Geld gehen:

        231,36€ an Valve
        347,05€ an Bethesda
        192,80€ an den Modder

        Unglaublich, dabei war das nur ein Mod..das macht ja richtig Profit

        PS: Jetzt sinds schon 211

        PPS: Verkauft sich sowas wirklich soo gut
      • Von Shona BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Kinguin
        DayZ interessiert mich nicht,weil ich das Spielprinzip sowieso langweilig finde,aber wird an dem Spiel überhaupt noch vernünftig gearbeitet ?
        Oder ist es nur noch ein langsam sinkendes Schiff?
        Das Spielprinzip war immer in Ordnung bis der Hype beim Mod kam und die ganzen Kiddye es ruiniert haben. war auch der Grund warum ich nach ca. 750h aufgehört habe und die DayZ Standalone vorerst nicht kaufen werden (bezweifle auch das ich sie je kaufe)

        Wird aber dran gearbeitet. Der Release ist vorerst auf Anfang 2016 verschoben, aber ich hab schon zum Alpha Release gesagt das es nicht vor 2016 rauskommt und so wie die nun dran arbeiten sage ich mal das es nicht vor Ende 2016/Anfang 2017 ist, den es ist immer noch Alpha^^ Die Beta kommt erst bzw. soll erst Ende 2015 kommen somit glaube ich kaum das die es schaffen so schnell dann zu releasen. Sind doch auch schon 2 Jahre seit dem das Spiel in der mache ist und nicht wirklich was kommt (Ja ich verfolge jeden Patch/Änderung/Ankündigung und da tut sich nicht viel)

        Sinken wird das Schiff auch nicht, das wird wohl so wie bei Kerbal Space Programm. Fast 4 Jahre in der Alpha und soviel dran gemacht das es denen, die es seit Beginn (2011) haben kaum noch Spass macht.
        Mich eingeschlossen, den ich hab KSP seit 2011 und verfluche den Steam EA-Release seitdem.....
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1157360
Steam
Kostenpflichtige Skyrim-Mods: Dean Hall und Garry Newman verteidigen Praxis - SKSE bleibt kostenlos
Die Ankündigung, dass Skyrim-Modder ihre Angebote fortan auch kostenpflichtig über Steam vertreiben können, hat hitzige Diskussionen ausgelöst. Kritisiert wird nicht nur die generelle Möglichkeit, sondern auch die geringe Marge, die Valve für die Entwickler vorsieht. Nun haben sich auch Dean "Rocket" Hall und Garry Newman in die Diskussion eingeschaltet. Obwohl sich beide für Bezahlmods aussprechen, bleiben wohl viele Mods kostenlos.
http://www.pcgameshardware.de/Steam-Software-69900/News/Kostenpflichtige-Skyrim-Mods-1157360/
25.04.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/04/steam-pcgh_b2teaser_169.jpg
skyrim,steam
news