Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von 1xok Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von orca113
        Da bin ich komplett bei dir. Zu dem kommt erschwerend hinzu das die SM nicht mal preislich attraktiv sind. Ein alternative OS für Spieler neben eben Windows wäre wirklich toll. Hoffe das sie da weiter dran bleiben.


        Du musst nicht SteamOS einsetzen um unter Linux Steam zu nutzen. Alles was unter SteamOS läuft, läuft auch unter jeder gängigen Linux-Distribution. Ich nutze Xubuntu 16.4 und darunter den Steam-Client. Den installiert man sich einfach aus den Paketquellen und gut ist es. Den Steam-Controller nutze ich auch. Gäbe es den nicht, würde ich weiterhin mit Maus und Tastatur spielen. Ich muss sagen manche Titel machen mit nem Controller tatsächlich mehr Spaß. Ich finde es sinnvoll, dass Valve da was eigenes anbietet. Außerdem investiert Valve da ja nicht Milliarden von Dollar so wie das die Großen machen. Ich denke mit ner halben Million abgesetzter Controller sind die bereits in der Gewinnzone. Linux/Debian ist kostenlos und Valves Anpassungen halten sich in überschaubaren Grenzen. Das kann man mit einer kleinen Arbeitsgruppe stemmen. Die Produktion der Steam-Machines überlässt man ja anderen.

        Ich würde mal sagen Valve kommt mit einem Bruchteil des Aufwandes sehr nah an Microsoft und Sony ran. Dass Linux es auf dem Heim-PC schwer hat ist klar. Die meisten Systemen werden bereits mit vorinstallierten Windows ausgeliefert. Apple analog dazu. Linux muss man dagegen i.d.R. selbst installieren. Das macht halt kaum jemand. Es gibt trotz massiver Verbesserungen immer noch eine relativ steile Lernkurve. Ich denke, dass Valve einfach abwartet und ziemlich genau darauf achtet kostendeckend zu arbeiten. Und das ist doch im Grunde die einzige vernünftige Herangehensweise beim quasi Monopol Windows. Könnten die Leute zwischen Windows und Linux wählen und würden dafür einen entsprechenden Preisnachlass beim Kauf erhalten, sähe die Sache deutlich anders aus.

        Aber wie dem auch sei: Ein Drittel der Steam-Bibliothek ist bereits nach Linux/SteamOS portiert. Das würden die Publisher nicht machen, wenn sie dabei drauf zahlen müssten.
      • Von Wochenendzocker Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Das habe ich mir schon gedacht, dass das nichts wird. Naja, einen Versuch war's wert...
      • Von Rizzard PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von AntiWantze
        Überteuert, keine Exklusivspiele und kein Marketing...War klar das keiner die Dinger kauft.
        Stimmt alles, aber Exclusives braucht es nicht mal.
        Alle PC Spiele würden dicke reichen. Dazu müssten aber alle auf SteamOS laufen.
      • Von orca113 PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von TemplateR
        Der größte Fehler von Valve ist überhaupt der Einstieg in einem sehr stark, dominierenden Konsolen-Markt. Sony, Microsoft und Nintendo beherrschen es seit mehreren Jahrzehnten und es wird in Zukunft auch weiterhin so bleiben. Von daher sehe ich schwarz für die "Steam Machines".

        Beim "SteamOS" hingegen könnte es gut laufen, ABER nur wenn das Konzept komplett überarbeitet wird. Einen auf Linux basierendes Betriebssystem halte ich zwar richtig, aber nicht für den Konsolen-Markt. SteamOS sollte nach meiner Meinung nach erst für den PC-Markt entwickelt werden.
        Da bin ich komplett bei dir. Zu dem kommt erschwerend hinzu das die SM nicht mal preislich attraktiv sind. Ein alternative OS für Spieler neben eben Windows wäre wirklich toll. Hoffe das sie da weiter dran bleiben.
      • Von iGameKudan BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Blizzard_Mamba
        Linux Mint 17.3 <- da ist dein Problem, Linux Mint ist out of the box hoffnungslos veraltet. Einer der Gründe warum ich das nur auf bestimmte Notebooks von Bekannten werfe, der Wartungsaufwand ist mir bei der Distro viel zu groß.
        Der ALC1150 läuft bei mir im Rechner neben mir ohne Probleme mein homeServer hat ein Z170X-UD3, alles läuft wie es soll out of the box. Natürlich kann es immer wieder zu Problemen kommen (gerade bei Gigabyte) aber hier dürfte wirklich Mint daran schuld sein.

        Edit: Jep der ALC1150 läuft und macht sound wie er soll, benutze ihn nie da ich so oder so alles über mein UR22 oder 6i6 mache aber er geht.
        Hm, nun gut. Ich habe zwar erwartet dass eine der größten Linux-Distributionen dahingehend eigentlich keine Probleme macht, aber fürs nächste Mal weiß ich Bescheid...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1197310
Steam
Steam Machines: Schlechte Aussichten für Valves Konsolen-Konkurrenz
Für die von Valve hochgelobten Steam Machines sieht es derzeit düster aus. Die einst als Konkurrenz zu Playstation 4 und Xbox One angekündigten Geräte verkaufen sich nur schleppend. Von Valve veröffentlichte Zahlen lassen auf eine Summe von weniger als einer halben Million verkaufter Einheiten schließen. Auch die Verbreitung von Steam OS ist eher marginal.
http://www.pcgameshardware.de/Steam-Software-69900/News/Konsolen-Konkurrenz-Xbox-Playstation-1197310/
05.06.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/11/Steam_Machine_Alienware_1-pc-games_b2teaser_169.jpg
steam,steam machines,steam controller,valve
news