Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von nitg PC-Selbstbauer(in)
        Denuvo hin oder her, ich kann dieses kurze aber dennoch intensive Spiel allen nur wärmstens empfehlen, das ist für mich eindeutig das beste Spiel der letzten Jahre - auch wenn Indie...
      • Von scorplord PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von KaneTM
        Mich hat's bisher auch nicht gestört. Aber um mal den Normal-User in Schutz zu nehmen: Wenn eine 5-mal-am-Tag-installieren-Grenze funktionieren soll, und das ganze auch nur auf 5 Rechnern gleichzeitig läuft, dann muss das Ding logischer Weise jedes mal nach Hause telefonieren, um sich die Einhaltung der Grenze bestätigen zu lassen. Denuvo pleite = Bestätigungsserver down = Game tot. Das tangiert wohl jeden User.
        Deswegen meinte ich ja meinen letzten Satz:
        Zitat
        Was ich allerdings begrüße ist das nach Monaten der Schutz rausgepatcht wird. Bevor es irgendwann doch Probleme macht weil die Firma hinter den Schutzmaßnahmen Pleite geht oder so.
        Das ist aber kein Problem von Denuvo sondern von fast jedem DRM Schutz. Wenn Valve mal Pleite geht und Steam eingestellt wird? Nach aktuellem Stand ist dann die gesamte Bibliothek unbrauchbar.
        Wenn ich da zB an SecuROM denke bin ich froh das es jetzt andere Methoden gibt.
      • Von benbringts Schraubenverwechsler(in)
        Ich glaub, dass das Schwachsinn ist. Denuvo Anti-Tamper ist gar keine DRM, sondern eine Software-Lösung die Cracker daran zu hindern soll mit den Executables rumzuspielen. Wenn es ein Installationslimit gibt dann liegt das an der dahinter liegenden DRM, wie Steamworks oder EA's Origin Online Access DRM. Ich glaub das die Redaktion da was verwechselt.
        Edit : sorry habs gegooglet. Denuvo hat doch ein Installationslimit. Was aber irgendwie ihrer eigenen Darstellung davon was ihr Produkt ist, widerspricht.
        Edit : Der Wikipedia Eintrag dazu ist Schwachsinn. Die Quelle für das Installationslimit sind 2 Artikel zu Mirror's Edge Catalyst, wobei dort klar erkennbar ist das es sich um die DRM von Origin handelt, nicht um Denuvo.
      • Von KaneTM PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von scorplord

        Wenn sich die Redaktion beschwert, dass das nervt kann ich verstehen. Aber nicht wenn sich User drüber aufregen, da es bei Denuvo wie es aktuell verwendet wird keinerlei Beschränkungen gibt die einen im Normalfall treffen.
        Mich hat's bisher auch nicht gestört. Aber um mal den Normal-User in Schutz zu nehmen: Wenn eine 5-mal-am-Tag-installieren-Grenze funktionieren soll, und das ganze auch nur auf 5 Rechnern gleichzeitig läuft, dann muss das Ding logischer Weise jedes mal nach Hause telefonieren, um sich die Einhaltung der Grenze bestätigen zu lassen. Denuvo pleite = Bestätigungsserver down = Game tot. Das tangiert wohl jeden User.
      • Von scorplord PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von SinCity
        Weil, wenn ich für ein Spiel 50 - 60 Euro zahle, dann will ich es auch unbegrenzt aktivieren können ohne irgendwelche schwachsinnigen beschränkungen. Sowas aber auch. Nicht falsch verstehen aber wenn du keine Probleme bis jetzt hattest, heisst das noch lange nicht das es bei jedem so ist. Bei tausend anderen bestimmt. Bei Crysis 2 ist es auch so... limitierende Aktiviereung. Ich kanns nicht mal mehr deinstallieren. Bei mir kommt es oft vor das ich spiele deninstalliere und dann irgendwann wieder installiere. Und das möchte ich tuen und machen wann ich will und wie ich es will. Schwachsinnige DRM Maßnahme. GOG.com macht es viel besser.


        Du hast bei Denuvo eine Limitierung von 5 Rechnern pro Tag! Nicht für alle Zeiten. Am nächsten Tag kannste es wieder 5 mal installieren. Und wie Laggy schon sagte maximal 5 Rechner gleichzeitig.
        Du hast also keine wirklichen Beschränkungen die einen treffen wenn man nicht das Spiel auf zig unterschiedlichen PCs testen will (Benchmarks).
        Wenn sich die Redaktion beschwert, dass das nervt kann ich verstehen. Aber nicht wenn sich User drüber aufregen, da es bei Denuvo wie es aktuell verwendet wird keinerlei Beschränkungen gibt die einen im Normalfall treffen.
        Wenn ich in jedem Raum einen anderen Rechner habe und es überall gleichzeitig installiert haben will und an jeden Tag auf jedem Rechner mindestens einmal spielen will habe ich andere Probleme....

        Was ich allerdings begrüße ist das nach Monaten der Schutz rausgepatcht wird. Bevor es irgendwann doch Probleme macht weil die Firma hinter den Schutzmaßnahmen Pleite geht oder so.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1214497
Steam
Inside kommt ab sofort ohne Denuvo-DRM aus
Wie das Entwicklerstudio Playdead bekanntgegeben hat, wurde vor Kurzem für Inside ein Patch veröffentlicht, welcher neben diversen unbekannten Fehlern auch noch den Denuvo Anti-Tamper DRM entfernt. Diese äußerst unbeliebte Kopierschutz-Maßnahme gehört somit der Vergangenheit an.
http://www.pcgameshardware.de/Steam-Software-69900/News/Inside-nun-ohne-Denuvo-1214497/
27.11.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/06/Inside-PCGAMES-Review-Test-XBO-015-pc-games_b2teaser_169.jpg
inside,steam
news