Online-Abo
Games World
      • Von FortuneHunter BIOS-Overclocker(in)
        Qualitätssicherung bei Steam? Das was du vorschlägst ist das Greenlight-Programm: Steam Workshop :: Greenlight
        Die User selbst entscheiden ob eine Spiel hier durchkommt oder nicht.
        Gewisse Individuen nutzen das für sich, um ihre Spiele durchzudrücken in dem sie voten lassen.

        Aber was die Qualität angeht. Urteile selbst. Genug Material zu ihren Machwerken ist aus YouTube zu finden:

        [Ins Forum, um diesen Inhalt zu sehen]

        [Ins Forum, um diesen Inhalt zu sehen]

        Und ich glaube selbst jemand ohne Programmiererfahrung und kann nach durcharbeiten eines solchen Tutorials dieses zustandebringen:

        GameMakerGuru - Spiele-Entwicklung verstandlich erklart!
        - YouTube


        Bloß würde kein normaler Mensch auf die Idee kommen dafür Geld zu nehmen ... Und noch weniger würden dafür voten, dass die Spiele bei Steam veröffentlicht werden ... normalerweise.

        Und das sind die gesammelten Machwerke des Studios:
        Super Mega Bundle by digitalhomicide - itch.io
      • Von rum PC-Selbstbauer(in)
        @FortuneHunter
        Ja ich kenne tatsächlich keines Ihrer Games und genau deshalb kann ich mir auch kein herrschaftliches Urteil erlauben und wir sind nicht alle gleich und nicht jeder hat die Fähigkeiten, Spiele auf höchstem Niveau zu programmieren.
        Damit einher geht meine Lebensphilosophie, dass jeder Mensch sein Bestes und vor allem im Rahmen der Ihm zur Verfügung stehenden Mittel, Möglichstes, gegeben hat, bevor er damit Geld verdienen möchte.
        Sollte nachgewiesen werden, dass sie wirklich ausschließlich nur Bullshit, wie man es hier gern schnell nennt, produziert haben und dem Kunden in irgendeiner Art und Weise falsche Forstellungen vom fertigen Produkt vorgegaukelt haben, würde ich mich auch entsprechend äußern. Bisher sehe ich aber eigentlich nur ein Problem in der Qualitätssicherung bei Steam oder, um es etwas zu konkretisieren: Steam sollte vielleicht mal ein paar mehr Umfragen machen, evtl. sogar regelmäßig, um damit die Erwartungshaltung der Nutzer bezüglich dessen, was sie im Steam-Sortiment erwarten, nennen wir es mal "besser" abdecken zu können.
        In meinem Steam habe ich übrigens Alan Wake (Dank ans PCGH-Heft), Civilization V, Civilization: Beyond Earth, Supremen Commander und XCom2 (was ich derzeit auch wirklich gern mal zocke!).
        Ich habe weder die Zeit, noch das Geld für mehr. Eventuell bin ich deshalb vor so Einigem verschont geblieben.
      • Von ~AnthraX~ Software-Overclocker(in)
        Zitat von MaxRink
        In den USA zu 99% schon
        Volksverhetztung, Beleidigung und selbst einige Formen der üblen Nachrede stellen kein Problem dar.
        Siehe z.b.
        New York Times Co. v. Sullivan, 376 U.S. 254, 279–80 (1964).Gertz v. Robert Welch, Inc., 418 U.S. 323 (1974).
        Dun & Bradstreet, Inc. v. Greenmoss Builders, Inc., 472 U.S. 749 (1985) (Mehrheitsmeinung).


        Klar das spielt sich in den USA ab mit Digital Homicide, aber ich bezog mich im Allgemeinen auf deutsches Recht, wo es immer wieder deutsche Experten gibt die meinen alles was man äußert unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit setzen zu können
      • Von Gamer1970 Freizeitschrauber(in)
        Das sind doch einfach Abzocker, die haben jeden Shitstorm verdient. Und jetzt versuchen sie mit Klagen, wieder abzuzocken.
      • Von wuselsurfer Software-Overclocker(in)
        Zitat von rum
        -----

        Offtopic:
        Ich fand es in diesem Fall "früher" tatsächlich besser.
        Entweder man kaufte sich ein Spiel oder nicht. Es gab Verpackungen, Anleitungen und Gimmicks zum "Anfassen" (ja, Hefte oder Bücher mit Blättern), es gab Bilder und Tests.
        Es gab sogar T-shirts, Flyer, Plakate, Figuren - eben richtige Fanartikel.

        Keinen digitalen Downloadschei ... , den man früher weggeschmissen hätte.

        Brave new world.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 09/2016 PC Games 10/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016
    PCGH Magazin 09/2016 PC Games 10/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1208070
Steam
Steam: 100 Nutzer von Entwickler Digital Homicide verklagt
Der Indie-Entwickler Digital Homicide wehrt sich mit allen Mitteln gegen Kritik an ihnen und deren Spielen. Während im März noch Youtuber Jim Sterling eine Klage an den Hals bekam, sind es nun Steam-Nutzer, die von dem Entwickler verklagt werden. Im Raum steht dabei eine Schadensersatzforderung in Millionenhöhe.
http://www.pcgameshardware.de/Steam-Software-69900/News/100-Nutzer-von-Entwickler-Digital-Homicide-verklagt-1208070/
17.09.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/06/steam_logo-pc-games_b2teaser_169.jpg
steam,klage,valve
news