Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von blackout24 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von MaxRink
        Das Problem ist, für VR brauchst du konstant 60FPS, 120 FPS sind deutlich besser. Das Ganze brauchst du für 2 Renderperspektiven, also doppelter Rechenaufwand. Finde den Fehler soetwas mit Mittelklassehardware machen zu wollen.


        Grafik auf Half-Life 1 Niveau verkrüppel und schon geht das.

        Anscheind geben die Leute auf Konsolen sich auch mit sowas zufrieden. (BF4 auf 360/PS3)

        [Ins Forum, um diesen Inhalt zu sehen]

      • Von Spiritogre Schraubenverwechsler(in)
        Oh je, dieses PC vs Konsole Gebashe hier ist ja wirklich auf unterstem Niveau und hat mit dem eigentlichen Thema überhaupt nichts zu tun!

        Fakt ist, der Windows PC hat seine Spiele, die Konsolen haben ihre Spiele. Dazwischen gibt es eine riesige Schnittmenge an Titeln, die es überall gibt. Jeder holt sich jetzt das System oder die Systeme, auf denen es die Spiele gibt, die er am liebsten zockt - Punkt!

        Und an dem Punkt kommen wir zu den Steam Machines. Einen 100 bis 200 Euro teuren Streaming Client für das Wohnzimmer zusätzlich zu meinem Gaming PC lasse ich mir gefallen. Aber eine "Konsole" für 500 Euro aufwärts (Standardpreise liegen ja eher bei 1300 bis 1500 Euro) die aufgrund von Steam OS weniger kann als mein Windows Gamer PC, das ist schlicht und ergreifend zu teuer, insbesondere, da es keine Exklusivspiele gibt.

        Was soll ich denn mit zwei voll ausgestatteten Gamer PCs? Ich kann doch nur auf einem Gerät zur Zeit zocken. Außerdem nutze ich den PC meist für andere Dinge, was den Aufpreis gegenüber Konsolen rechtfertigt, ich rechne beim PC eigentlich nur Grafik- und Soundkarte als "Spielanteil".

        Neben Desktop PC habe ich noch andere Computer für diverse Anwendungsfälle, darunter auch ein14 Zoll Asus Notebook, Core i3, GeForce GT 540m, 4GB RAM. Hat vor fast zwei Jahren 450 Euro gekostet! Dieses Notebook ist halt mein mobiles Arbeitsgerät und gleichzeitig, wenn ich zu Hause bin, hängt es am LCD-TV und dient als Mediencenter und auch zum gelegentlichen Zock. Aber es ist halt nicht fest an den Fernseher gebunden.

        Eine stationäre Steam Machine hingegen, dafür fehlt mir die Ausrede so viel Geld für so begrenzten Nutzen auszugeben. Insbesondere da das Teil nicht mal als Mediencenter zum Abspielen von DVD oder BR genutzt werden kann.
      • Von Redbull0329 PCGH-Community-Veteran(in)
        Na mal abwarten. Wenn sie das hinkriegen: Respekt. Aber ich rechne nicht damit.
      • Von Lukystrike Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Bragidonar
        Stellt jeder von euch seinen Tower ins Wohnzimmer ?!
        Ich denke jeder hat ein anständiges Netzwerk zu Hause oder ?

        Und wo habt ihr die Info her das PC Titel nicht auf der Steam Machine laufen ?

        Es wird so aussehen:
        Leistungsstarker PC (zB mit SLI / Crossfire / Mantle etc) steht im Arbeitszimmer (Kinderzimmer / PC Zimmer oder wo auch immer), dieser PC berechnet das Game in bester Grafikeinstellung.
        Im Wohnzimmer steht die Alienware Box und gibt das Game auf dem TV wieder, alle PC Games sind streambar über das Netzwerk vom PC zur Alienware Box.Und die Box selber wird sicher in der Lage sein so gut wie jedes Game in "medium" wiederzugeben sofern sie es selbst berechnen muss. Dazu kommen noch XYZ Games die für Steam programmiert werden .....

        Zeiten von PC ab und aufbauen vom Arbeitszimmer ins Wohnzimmer um auf dem 65 Zoll zu zocken sind vorbei .

        Checkliste was man braucht:
        PC mit i5 / i7 , R290/X oder GTX 780/TI (zu einer NVIDIA noch Shield zum zocken im Bett )
        Anständiges Netzwerk (Router mit wireless AC Standard)
        Alienware Steam Machine oder andere (geht ja auch billiger wie 500€ )
        Alle Games außer die exklusive Titel von MS und Sony (ganz nach dem Motto " ich bin so blöd und kaufe eure Games für 69,99€ + Konsole 399€-499€ + X Zubehör + Online Abo) sind überall spielbar.

        FERTIG

        Die Steam Machine ist für uns PC Verrückten eine Ergänzung um die Games auf den TV zu bringen (Wohnzimmer) + Controller zum bedienen. Man benötigt noch nicht mal viel Hardware um den Stream in 1080 aufn TV zu zeigen, das könnte man auch mit einen Handy realisieren und per Steam App machen + Bluetooth Controller zum daddeln.

        Hirn an meine Herren

        Die Dinger werden sogar sehr gut verkauft werden! Dazu kommt noch alle gängigen Dateiformate sind abspielbar! MKV, MP3, VOB etc ....
        (über 65 Millionen registrierte Steamkunden weltweit, da kann sich jeder selbst die Verkaufszahlen mal ausrechnen )

        Die Zukunft heißt eh Cloudgaming über Nvidia Grid, Sony Gaikai, AMD Radeon Sky, Microsofts Xbox Live. Da brauch keiner mehr Hardware sondern nur seinen TV + App und einem Controller und ab geht er ...


        Haha Gaikai für zuhause

        Dann schaff ich mir mal nen Xeon 16-Kerner und ne Tesla K20 mit 32 GB RAM an.
        Tada all in one NAS / Web / Streaming / Gameserver @ Home. Ab in Keller damit, da kann er auch laut sein ^^
      • Von Nightlight BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Dr. Kucho
        Ich finde das Spiel sieht bisher schon sehr gut aus und der Entwickler hat bereits angekündigt, dass man die bisher gezeigte Grafik in der finalen Version toppen wird.

        Hier mal die Grafik:

        [Ins Forum, um diesen Inhalt zu sehen]


        Gut zu wissen, dass es naive Marketing-Opfer gibt, die auf cinematischen Eye-Candy reinfallen und allen ernstes meinen, dass es In-Game auch so aussehen wird

        Zitat von Lord_Tyranus

        Killzone SF hat ordentliche Technik, kommt aber im Ganzen nicht an Crysis 3 oder Battlefield 4 heran. Die haben ebenfalls zweidimensionalen Rauch. Star Citizen scheint der erste Titel zu sein, welcher das ändert.
        Crysis 1 hatte bereits volumetrische Wolken im Senkrechtstarterlevel ("Ascension"). Das sah genial aus und hat es so auch nie wieder in einem anderen Spiel gegeben.

        Volumetrische Rauchpartikel kommen bei Crysis 2 und 3 auch zum Einsatz
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1105615
Steam Machine
Steam Machine: Alienware will mit Kampfpreisen im Xbox One-Revier wildern
Der eigentlich eher als Hochpreisanbieter bekannte PC-Hersteller Alienware hat angekündigt, seine Steam Machine als Schnäppchen anzubieten. Mit genauen Preisen hielt man zwar hinterm Berg, versprach jedoch, sich im Preisbereich der Xbox One zu bewegen. Für das Geld könne niemand einen solchen PC nachbauen, sagt Bryan De Zayas von Alienware.
http://www.pcgameshardware.de/Steam-Machine-Hardware-256919/News/Steam-Machine-Alienware-Kampfpreise-Xbox-One-Konkurrent-1105615/
18.01.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/01/steam_machine_alienware-pc-games.jpg
steam machines,valve
news