Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Eissner Komplett-PC-Käufer(in)
        Also ich habe mich schon sehr auf Episode 7 gefreut musste aber feststellen das sogar Episode 1-3 die weit aus bessere Story hatten.Das einzige was mir an Ep7 wirklich gut gefallen hat waren die Special Effects im alten Stil und die neuen Helden neben der Urbesetzung.
      • Von Dr Bakterius Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Hätte mich auch eher gewundert wenn es kein Kassenschlager gewesen wäre. Nach all den Jahren muss man damit leben das es nicht mehr wie aus einem Guss ist aber eine Chance verdient der Film
      • Von Two-Face PCGH-Community-Veteran(in)
        Die Story von Episode 5 und 6 stammt nicht nur von anderen Autoren, sondern hauptsächlich von Lucas.

        Und etwas neu definiert einzig und allein Episode 4. Das war der erste Science-Ficiton-Film, bei dem es auch mal dreckiger wurde und kulissentechnisch näher an der Realität gebaut war und nicht so wie die Werke vorher alles reingeputzt und futuristisch - kurzum, er hat das Genre neubelebt, Sci-Fi war vorher so gut wie tot.
        Zudem hat er das Genre mit dem Western und Mantel-und-Degen Thema gekreuzt, er war die Blaupause für alles was danach kam. Epidode 5 und 6 haben nochmal neues dazugefügt, aber evolutioniert haben sie eigentlich nichts, sie haben den Stil mit Laser- und Weltraumballereien und Lichtschwertduellen genauso fortgeführt den Kampf Gut-gegen-Böse.

        Zitat von MysticBinary82
        Warum? Star Trek hat sich viel mehr nach Star Wars angefühlt als nach Star Trek, was von mir der größte kritikpunkt an den neuen Filmen ist.
        Hätte er ihn machen sollen wie die alten Trek-Filme? Wer hätte sich das angesehen, außer ein paar alte Hasen und Ur-Trek-Fans?
      • Von MysticBinary82 Software-Overclocker(in)
        Zitat von Johnny05
        Und da Episode 7 von J.J (Call of Duty-Star Trek) Abrams stammt schreckt mich das schon extrem ab.Von daher wird EP7 irgendwann mal als Blue-Ray auf dem Grabbeltisch gekauft.
        Warum? Star Trek hat sich viel mehr nach Star Wars angefühlt als nach Star Trek, was von mir der größte kritikpunkt an den neuen Filmen ist. Aber die alte originale Trilogie ist doch auch nicht einzig von George Lucas. Er hat den ersten Teil gemacht aber das ist auch der Schwächste von den drein. Gerade Irvin Kershner und Lawrence Kasdan haben das Science Fantasie neu definiert und eine Blaupause erstellt wie ein richtig guter Star Wars Film sein muss. Da Kasdan wieder bei diesem mit dabei war kann man eigentlich darauf schließen, dass er nicht die mindere Qualität von EP I - III hat. Man merkt dem Film nicht so sehr an, dass er aus der Feder von JJ Abrams gekommen ist wie den Star Trek Filmen. Ich kann dir den Film nur empfehlen, bin nämlich auch nicht ein sonderlich großer Abrams Fan.
      • Von Two-Face PCGH-Community-Veteran(in)
        ID4 war zwar für die damalige Zeit nicht schlecht, zwar unlogisch und übertrieben patriotisch, hat aber dafür ordentlich reingehauen und sich Kultpotential verschafft. Allerdings war es nunmal ein "1-Film-Film", also ein Film, zu dem es eigentlich keine logsiche Fortsetzung geben kann. Das hat Emmereich - generell kein Fan von Fortsetzungen - höchstpersönlich irgendwann 2004 mal gesagt, dass er es für schwachsinnig halte, wenn die Aliens "einfach nochmal angreifen würden."
        Jetzt dreht er aber plötzlich doch eine Fortsetzung mit der völlig schwachsinnigen zweiten Alieninvasion und trotzdem finden das alle geil.

        Und zum neuen STAR WARS, also naja. Gesehen habe ich ihn noch nicht und wömglicherweise werde ich das auch nie tun. Nicht wegen Abrams (der meiner Meinung nach mit dem Star-Trek-Reboot einen guten Job gemacht hatte) sondern schlicht wegen dem Lamm, welches Disney dafür geschlachtet hat.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1181999
Star Wars: Das Erwachen der Macht
Star Wars: Das Erwachen der Macht - 1,09 Milliarden US-Dollar in 12 Tagen eingenommen
Star Wars: Das Erwachen der Macht hat sich für die Produzenten schon nach nur 12 Tagen mehr als nur gelohnt und bricht einen Einspielrekord nach dem anderen. In nur 12 Tagen wurde nun die Einspielsumme von 1,09 Milliarden US-Dollar erreicht, wie Disney bekanntgab. Damit wurde der noch nicht sehr alte Rekord von 1 Milliarde in 13 Tagen von Jurassic World gebrochen.
http://www.pcgameshardware.de/Star-Wars-Das-Erwachen-der-Macht-Film-256622/News/1-09-Milliarden-US-Dollar-in-12-Tagen-eingenommen-1181999/
28.12.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/12/tfa_poster_wide_header-1536x864-959818851016-widescreen_b2teaser_169.jpg
news