Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von dynastes Freizeitschrauber(in)
        Zitat von nuclear
        Verstehs ned,
        es gab bei BF4 kleinere Probleme, aber [...]
        Entschuldige, aber die Startprobleme als "klein" zu bezeichnen, wird ihnen nicht wirklich gerecht. Insbesondere die Serverstabilität war grausam - schon die "Beta" hat das gezeigt, nur war die eben mehr ein Marketinginstrument als ein tatsächlicher Testlauf, so dass sich bis zum Release nichts daran änderte. Der Netcode der Frostbite-Engine funktioniert bis heute nicht optimal, an vielen Ecken könnte das Spiel nach wie vor Feinschliff vertragen - anderthalb Jahre nach Release.

        Sicher, schon Battlefield 2 war bei Release nicht fehlerfrei, genaugenommen bin ich mir nicht mal sicher, ob es je ein BF-Spiel gab, bei dem es bei Veröffentlichung nicht irgendwo gerumpelt hätte. Nur könnte man meinen, dass man aus solchen Fehlern auch lernen kann, anstatt sie wieder und wieder zu begehen - im Wissen darum, dass die Spiele sich dennoch verkaufen und nicht mal der Premium-Zuschlag genug ist, um das zu verhindern.

        Fakt ist jedenfalls, dass diese Projekte ganz offensichtlich mehr Zeit bräuchten als ihnen eingeräumt wird. Das ist mit Sicherheit auch EAs Schuld, ich bezweifle dennoch, dass DICE hier vollkommen ohne Einfluss ist ...

        Was Battlefront angeht: Ich bin nach wie vor gespannt auf das Spiel, bin aber lange über den Punkt hinaus, an dem ich mir eine Vorbestellung erlauben würde. Entgegen aller Unkenrufe denke ich, dass es ein gutes Spiel werden könnte, wenn auch anders als vorherige Battlefronts ("anders" bedeutet schließlich nicht gleich "schlecht"). Nur den Start muss der Ruf des Titels erstmal überleben, wir werden sehen, ob der technische Unterbau diesmal besser läuft. Bei Hardline hat Visceral ja zumindest stabile Server geschafft und sei das Spiel auch ansonsten das schlechteste Battlefield aller Zeiten.
      • Von MehlstaubtheCat Gesperrt
        Star Wars: Battlefront wird von EA vertrieben also heißt es, dass man es nicht kauft, Drobs gelutscht !
        Jedes Wort ist hier zuviel, DICE hin oder her, beim falschen Publisher unterschrieben, Pech gehabt !
      • Von tils Freizeitschrauber(in)
        ich versteh den (üblichen) Pessimismus nicht ganz. Das Game hat ja sogar Cross Marketing mit dem Film. Da darf EA keinen Fehler machen. Die Verantwortung werden sie m.E. nicht verbauen.
        Wenn es am Release verbuggt is, kauft man es halt später. Das könnte passieren, da ich da nicht abschätzen kann, ob ein bugfreier Release möglich ist.
        Ich denke aber kaum, dass das Game ******* wird. DICE sagte ja, dass es ein Reboot is, also is der Vergleich zu dem alten Battlefront auch eher spaß fremd.

        Da wird schon gemeckert, dass der AT-AT auf Schienen läuft. Im Wald macht so eine Maschine frei steuerbar doch keinen Sinn. Die haben für das Game die Original Modelle eingescannt. Das is der gleiche Stil, wie das in EP 7 so viel handgemachte Modelle wie möglich benutzt werden.

        Die Wahrscheinlichkeit, dass es ******* wird, is meiner Meinung nicht so hoch. Und wenn, dann muss ich mir ja nich dir Vorfreude verderben. Reicht ja am negativen, wenn es am Ende echt ******* wird
      • Von Birdy84 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Tiz92
        Klar ist Dice nicht unbedingt an allem Schuld. Aber die Investoren von EA die auf frühe Release Termine drücken um mehr Geld zu schäffeln sicherlich schon.
        Es ist ein Irrglaube, dass einzig und allein der Publisher den Release Termin bestimmt. Was auch viele nicht Wissen, Studio wie Westwood wurden geschlossen, weil sie zu viel Freiheit und Geld von EA bekommen haben. Die Gamestar hat einen interessanten Bericht darüber.

        @Topic: So platt es auch klingt: Sagen/ Schreiben kann man immer viel, leider glaubt das niemand, wenn man sich nicht dementsprechend verhält. Darüberhinaus hat Patrick Bach als Produzent einfach gelogen, als er in einem Interview den "verbesserten" Netcode erwähnt hat ("It's magic."). Eigentlich haben sie ja auch ein gutes Spiel erstellt, leider war es unfertig.
      • Von Oberst Klink Lötkolbengott/-göttin
        Nun, die Jungs bei DICE brauchen gar nicht jammern. Sie wussten doch genau was kommt, wenn EA den Laden übernimmt. Es gab schon genug andere Studios vor DICE, die EA kaputt gemacht hat. Bei den Studios, die von EA nicht geschlossen wurden, sind u.A. auch viele Entwickler abgehauen, weil ihnen die Arbeitsbedingungen wohl nicht gepasst haben.
        Seit Jahren (!) schon zeigt der Trend bei EA nach unten, speziell was die Qualität anbelangt. Aber hey, so ist das nun mal Leute. Spiele sind längst ein Multimilliarden-Geschäft, spielen teils hunderte Millionen Euro in die Kassen der Publisher, sind eben zum big business geworden. Was vor 10, 20 Jahren vielleicht noch Filme waren, sind heute Spiele.
        Und die Kuh muss gemolken werden, solange sie noch auf allen Vieren steht und frisst, bis zum bitteren Ende.

        Ich bin aber doch auf den Release von Battlefront gespannt und sage mal folgendes voraus:
        - Vorbestell-Boni, ganz üblich da heute Standard
        - DayOne-Patch zum Release
        - überlastete Server, weils ja jeder sofort am ersten Tag will und man bei EA/DICE ja nicht mit dem enormen Ansturm rechnen kann
        - Bugs bis zum Gehtnichtmehr
        - DLC-Schwemme

        Würde mich nicht wundern, wenn das neue Battlefront nach einem Jahr dann kaum mehr jemanden interessiert^^
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1157241
Star Wars: Battlefront
Star Wars: Battlefront: DICE - "Wir sind keine herzlosen Roboter, die nur euer Geld wollen"
Da DICE für das kommende Star Wars: Battlefront verantwortlich sind, müssen sich die Entwickler auch viele Vorwürfe zu den Problemen von Battlefield 4 anhören. Manche Spieler befürchten, dass sich die vielen Fehler auch bei Star Wars: Battlefront wiederholen und werfen DICE vor, dass ihnen die Spieler ohnehin egal sind.
http://www.pcgameshardware.de/Star-Wars-Battlefront-Spiel-34950/News/Wir-sind-keine-herzlosen-Roboter-1157241/
24.04.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/04/Star_Wars_Battlefront__4-17_D-pc-games_b2teaser_169.jpg
star wars battlefront,dice,ea electronic arts
news