Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von tochan01 PC-Selbstbauer(in)
        Zitat
        ....und auch versprochen, dass man die Kritik und auch die eher mäßigen Bewertungen in Zukunft berücksichtigen wird.
        hm, mir war so als hätte ich das schon vor jahren gehört oder sprechen die das für jede spiel einzeln aus?
      • Von HGHarti Freizeitschrauber(in)
        Wenn man wenigstens eine Bot Unterstützung im MP hätte .
        Dann hätten sie mindestens schon 2 Exemplare mehr verkauft

        Für ne 3er Lan am WE wäre es perfekt.
        So wie bei Black Ops,das haben wir öfters mit Frau ,Tochter und meinem Bruder gespielt.
      • Von Scholdarr BIOS-Overclocker(in)
        Was für eine furchtbar dämliche Aussage. Ehrlich, aber dämlich...

        Haben die bei EA keinen PR-Manager, der solche Statements von Entwicklern verhindert? Denn damit gibt man ganz offen zu, dass man den Kunden bloß abkassieren wollte. Es geht nicht mehr darum, dass man angeblich alle Ressourcen in den MP packt und sich nur darauf konzentriert. Nein, das Spiel musste einfach bis zum Film fertig sein und da war für eine vollwertige SP-Kampagne keine Zeit mehr. Was die ganze Geschichte aber so frech und unverschämt macht, ist der kleine Umstand, dass man trotzdem 60€ und mehr für den Titel verlangt. Mit DLCs sogar 120€ und mehr. Und das obwohl man einfach wesentliche Inhalte aus Zeitmangel gestrichen hat. Unglaublich...

        EA erabeitet sich seinen "worst company of America" Award echt jedes Jahr erneut...
      • Von ChrisMachtsSelbst Schraubenverwechsler(in)
        Zitat
        ...war die Konzentration auf Multiplayer bei Star Wars: Battlefront eine ganz bewusste Entscheidung, um den Shooter gleichzeitig mit dem Kinofilm Star Wars: Das Erwachen der Macht veröffentlichen zu können. So hätte man sich den bestmöglichen Erfolg versprochen.


        Das war mal wieder die Ausschlaggebende Entscheidung.

        Wenn ich einen PC Spiele Release an einen anderen Release koppeln muss entsteht hektik und extremer Druck, kein Wunder das es nur halbe Mulitplayer bzw. null Einzelspieler Kost gab
      • Von Captn F@H-Team-Member (m/w)
        Zitat von Two-Face
        Stimmt nicht ganz, BF1942 hatte eine Kampagne - auch wenn diese eine rein zweckmäßige Aneinanderreihung von Botpartieen war.
        So schnell vergisst man sowas .
        Es war aber schon merkwürdig, dass man bei Battlefront alles rausnimmt, was die alteingeschworenen noch aus den Vorgängern kannten und vorallem gern hatten. Nach der Beta war dann klar: Sieht geil aus, spielt sich wie Dreck .
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1195654
Star Wars: Battlefront
Star Wars: Battlefront - EA zur fehlenden Solo-Kampagne und den mäßigen Reviews
Star Wars: Battlefront wurde von Anfang dafür kritisiert, dass der Shooter rein auf Multiplayer-Matches ausgelegt ist und keine Einzelspieler-Kampagne bietet. Patrick Sunderland von Electronic Arts hat nun die Gründe für diese Entscheidung erklärt und auch versprochen, dass man die Kritik und auch die eher mäßigen Bewertungen in Zukunft berücksichtigen wird.
http://www.pcgameshardware.de/Star-Wars-Battlefront-Spiel-34950/News/EA-Solo-Kampagne-maessige-Reviews-1195654/
18.05.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/01/StarWarsBattlefrontDLC-pc-games_b2teaser_169.jpg
star wars battlefront,dice,ea electronic arts,star wars: das erwachen der macht
news