Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Perry Software-Overclocker(in)
        Die Werbenden können aber auch andersherum argumentieren, in Werbung wird immer etwas übertrieben und das Produkt leicht überhoben, zum Beispiel wenn man diese Shows sieht in denen die mit einem "Wundermesser" Stahlrohre schneiden, anschließend einen Hammer, danach noch nen Ziegelstein und am Ende können die immer noch perfekt eine Tomate schneiden. Das funktioniet mit nem echten Messer nicht mal ansatzweise so gut, genau darauf können die sich ja auch berufen. Andererseits habe ich immer noch Crysis in Erinnerung (ja Crysis) da tauchten zu anfangs Screenshots mit Panzern im Wald auf u.s.w. bei der Darstellung der Vegetation klappte mir nur noch die Zunge aus dem Mund, im echten Spiel sah es dann nicht schlecht aus, keine Frage, aber an die Screenshots reichte es nicht heran.
        Daher sage ich die können mit Ihren Trailern so weit gehen wie sie wollen, so lange diese direkt aus dem Spiel stammen, auch wenn ich dafür einige Tausend € in Hardware versenken müsste, aber es gefälligst von einem PC gerendert zu sein den man sich auch kaufen kann (in Echtzeit) und nicht von irgendeinem Rechenzentrum.
      • Von Ion Moderator
        Zitat
        Ein Spiel muss so gut aussehen wie die Trailer, um Spieler nicht zu enttäuschen


      • Von Wavebreaker Freizeitschrauber(in)
        Zitat von DarkMo
        ich denke, man sollte hier unterscheiden zwischen ingame-videos (videos zum story erzählen) und trailern. ob die ingame nun die engine nutzen oder gerenderte vids is mir wumps. hauptsache es kommt gut rüber. aber bei trailern, die ja nun leider gottes schon ne art schlechten demo-ersatz darstellen, sollte man doch bitte recht nahe am beworbenen produkt bleiben. hier finde ich die aussage durchaus gerechtfertigt.

        Hast absolut recht. Das meint der Mensch denke ich auch. Damals war das z.B. bei Oblivion so eine Sache. Haben im Trailer dynamische Schatten in der Engine gehabt und im fertigen Spiel "wegen Performance-Problemen" nicht ... na ja, aber Star Wars 1313 wird glaub ich echt spielenswert werden!
      • Von cPT_cAPSLOCK BIOS-Overclocker(in)
        Naja, also beim Spielen von Final Fantasy X habe ich es immer geliebt, Rendercutscenes vorgesetzt zu bekommen, denn da hatte man trotz des mittlerweile doch recht fortgeschrittenen Alters des Spiels immernoch grafische "Wow-Momente". Andererseits habe es allerdings auch genossen, den Cutscenes der Metal-Gear-Reihe zu folgen, diese waren trotz Ingamegrafik immer sehr gut gemacht - weil es sich so nahtlos in das Spiel einfügt. Gerade bei MGS-Spielen, die ja quasi eine Art "Film zum Spielen" sind, sind Echtzeitsequenzen die bessere Wahl. Ich denke, man muss hier einfach unterscheiden. Es gibt keinen guten und keinen schlechten Weg, es kommt einfach darauf an, was besser passt und wie man es umsetzt.
      • Von DarkMo Lötkolbengott/-göttin
        ich denke, man sollte hier unterscheiden zwischen ingame-videos (videos zum story erzählen) und trailern. ob die ingame nun die engine nutzen oder gerenderte vids is mir wumps. hauptsache es kommt gut rüber. aber bei trailern, die ja nun leider gottes schon ne art schlechten demo-ersatz darstellen, sollte man doch bitte recht nahe am beworbenen produkt bleiben. hier finde ich die aussage durchaus gerechtfertigt. "boah sieht das geil aus" - und dann das erwachen ^^

        wenn die jungs hier zu werbezwecken das höchstmögliche grafikniveau des spiels nutzen, hab ich damit kein problem - es IST ja so auch spielbar. man darf halt nur ned so naiv sein zu glauben, mit nem system wie meinem zum bsp das dann auch auf diesem level zocken zu können und ob die nu für konsolen ne low-version vom vid dreh oder nich is mir ehrlich gesagt pups. die pfeiffen auch auf unsre bedürfnisse und wenn sie dann neidvoll sehen, was der pc leisten kann - bitte ^^
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1023351
Star Wars 1313
Star Wars 1313: "Ein Spiel muss so gut aussehen wie die Trailer, um Spieler nicht zu enttäuschen"
Mit Zwischensequenzen, den sogenannten Cutscenes, treiben viele Spiele die Geschichte voran und verwenden dabei oft nicht die Grafik des Spiels, sondern vorgerenderte Szenen. Auch Trailer sehen oft viel besser aus als das eigentliche Spiel. Das könnte laut Creative Director Dominic Robilliard Spieler sogar so enttäuschen, dass sie zu spielen aufhören.
http://www.pcgameshardware.de/Star-Wars-1313-Spiel-34946/News/Star-Wars-1313-Ein-Spiel-muss-so-gut-aussehen-wie-die-Trailer-um-Spieler-nicht-zu-enttaeuschen-1023351/
09.09.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/08/Star_Wars_1313__4_.jpg
star wars 1313,lucas arts
news