Online-Abo
Login Registrieren
Games World
      • Von P2063 PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Palmdale

        2 Tage? Glaubst du das wirklich?
        2 Manntage um genau zu sein. Da haben mit Sicherheit nicht 2 Leute einen Tag dran gesessen oder einer 2 Tage. Aber lass ein halbes Team das nebenbei auch noch andere Aufgaben hat über ein oder zwei Wochen gewesen sein.
      • Von Gamer1970 Freizeitschrauber(in)
        Als Win10-Verweigerer hört sich diese Nachricht natürlich erst mal gut an. Ich hoffe nur, daß man wirklich alles so hinbekommt und ich ca. um 2020 rum auch mal anfangen kann zu zocken. Auf Alpha oder frühe Beta hab ich keine Lust, auch wenn ich schon sehr neugierig bin, wie das Spiel momentan aussieht. Das Spiel ist nun mal erst fertig, wenn es fertig ist. Falls man überhaupt von "fertig" sprechen kann bei einem Computerspiel.
      • Von Oberst Klink Lötkolbengott/-göttin
        Ein Schritt in die richtige Richtung. Jeder Schritt weg von MS ist gut!
      • Von Thorbald35 PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Palmdale
        Der springende Punkt war der Shitstorm, wie ein Spiele Journalist nur ansatzweise in Betracht ziehen konnte, Chris Roberts würde mit seinen Zeitplänen nicht hinkommen. Wiederholte sich übrigens jedes Jahr

        2 Tage? Glaubst du das wirklich?

        Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk
        Ja, hype killt objektivität - schon klar.

        Es gibt keinen Grund etwas anderes anzunehmen da dies entweder nicht kommentiert oder bestätigt wurde. Es spricht schlicht nix gegen diese Annahme. Spectrum und Netzcode ziehen Profit aus genau diesem Wechsel von StarEngine (ehemals Cryengine) zu Lumberyard-Engine.

        Zitat (PCGH)"Findet dann noch überraschend ein Engine-Wechsel statt, so kann das schon zu Kritik führen. Chris Roberts, der Gründer von Cloud Imperium, meldete sich nun zu Wort und erklärte den Wechsel von der CryEngine, respektive StarEngine, wie die eigene Abwandlung davon genannt wurde, zur Lumberyard-Engine. Beide, StarEngine und Lumberyard, basieren auf der CryEngine. Schon seit Ende 2015 nutzte das Team von Star Citizen keine von Crytek veröffentlichten Versionen der CryEngine mehr, erklärt Roberts - die Techniker bei Cloud Imperium Games kümmerten sich um die Pflege des eigenen Engine-Zweigs. Auch Amazon soll Lumberyard ab Ende 2015 alleine weiterentwickelt haben. Da der Kern beider Grafikmotoren derselbe ist, war Roberts zufolge auch der Wechsel sehr problemlos: Zwei Ingenieure sollen dafür nur rund einen Tag benötigt haben.

        AdTech Ad
        Nichts von der Arbeit, die man bisher investierte, musste "weggeworfen" werden. Die eigens entwickelten Systeme für 64-bit sowie die Planeten-Technologie, Item / Entity 2.0, Local Physics Grids, Zone System, Object Containers und so weiter bleiben auch mit Lumberyard erhalten. Man werde von Lumberyard nur die Systeme übernehmen, die sinnvoll sind - dazu gehört die Möglichkeit, Amazons Cloud-Dienste zu nutzen, um die Multiplayer-Erfahrung zu verbessern."Zitat ende

        Natürlich ist das kein Beweis, aber es sind auch nur ein paar Elemente einer, wie schon gesagt ebenfalls auf Cryengine basierenden Lumberyard integriert worden. Damit sind die arbeiten am "Spielemotor" keineswegs abgeschlossen, aber es ist auch einfach keine große Sache gewesen, wie es scheint. Der Namenswechsel war wohl etwas, was sich AMAZONE nicht nehmen lässt.

        - sogar nur einen Tag -

        Star Citizen: Chris Roberts erklart den Engine-Wechsel
      • Von Palmdale Software-Overclocker(in)
        Zitat von Thorbald35
        Bis jetzt ist noch überhaupt nichts optimiert - dass da noch was kommt dürfte für niemanden neu sein. Ich glaube für viele zu sprechen, dass nach Doom, Vulkan eine wünschenswerte API sein dürfte.

        Und dein Aufgeführter Engine Wechsel hat ganze 2 ! Tage gedauert und war nur eine Implementierung einer anderen Cryengine Erweiterung. Die hat niemand miterlebt sondern der erfolgreiche Wechsel wurde nach 2 Tagen bekannt gegeben...

        Und dass Peschke im Mai 2014 sagte, es würde nicht mehr im selben Jahr erscheinen, vor allem als zu der Zeit noch viele stretch goals danach(!) dazu kamen, war leicht abzusehen und arg logisch.
        Der Termin 2014 stand noch für ein viel kleineres Star Citizen, dessen Kickstarter Erfolg wohl für die wenigsten so absehbar war.

        Ich bin jedenfalls froh zu sehen das Star Citizen so enorm Ambitioniert ist. Einen weiteren netten Standart- Space - shooter wäre besten falls nett gewesen. Hier gibt es die Chance auf eine regelrechte Revolution.

        .. .
        Der springende Punkt war der Shitstorm, wie ein Spiele Journalist nur ansatzweise in Betracht ziehen konnte, Chris Roberts würde mit seinen Zeitplänen nicht hinkommen. Wiederholte sich übrigens jedes Jahr

        2 Tage? Glaubst du das wirklich?

        Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1223611
Star Citizen
Star Citizen: Darum setzt Cloud Imperium Games künftig auf Vulkan statt auf DirectX 12
Cloud Imperium Games plant die Zukunft von Star Citizen ohne Microsofts DirectX 12. An dessen Stelle soll die Vulkan-API zum Einsatz kommen. So würde man Spielern kein Wechsel auf Windows 10 aufzwingen und könne gleichzeitig eine gemeinsame Basis für alle gängigen Betriebssysteme aufbauen. Auch DirectX 11 könnte so auf das Abstellgleis geraten.
http://www.pcgameshardware.de/Star-Citizen-Spiel-3481/News/Kuenftig-mit-Vulkan-statt-DirectX-12-1223611/
20.03.2017
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2017/01/artwork-pc-games_b2teaser_169.jpg
star citizen,directx 12
news