Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von cht47 Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von Staazvaind
        Nein, Atent123 und Veriquitas, da liegt ihr falsch.

        Man unterteilt grob in 4 Phasen:

        1. "Ideen-Phase"
        - Entwicklung der Spielidee
        - Evaluation und Marktstudie, Recherche etc.

        2. "Pitch-Phase"
        - High concept (grobe inhaltliche Zusammenfassung)
        - Prototyping
        - Konzeptionieren
        - Pitch
        - Game design document
        - uvm.
        - ggf. Investoren / Baker o.Ä. finden

        --------- bis hierhin war es die sogenannte Pre-Production ! ----------

        3. "Production" (!)
        - Design ( dieser Part wurde WÄHREND der Kickstarter-Kampagne ab dem Zeitpunkt gestartet, als das Minimalziel erreicht wurde, aber wuchs mit der Zeit an )
        - Programming
        - Level creation
        - Art production
        - Audio production
        - Testing

        4. "Milestones"
        - First playable
        - Alpha (na ? siehste wie weit fortgeschritten es evtl. schon sein _könnte_ ?)
        - Code freeze
        - Beta
        - Code release
        - Gold master
        - Crunch time


        -----

        Bei diesem wahnsinnigen Umfang ist es kaum zu glauben, das die schon so weit gekommen sind. Das ist wirklich eine Meisterleistung
        bis dato und ich persönlich würde mich nicht wundern und es sogar eher unterstützen, wenn es bis zur Beta noch 1,5 Jahre dauern würde.

        Im Gegensatz zu all den anderen Großprojekten steht dieses hier transparent da und der Progress kann ständig verfolgt werden,
        was in dieser Form ein Novum ist und diese ganzen Zappelphillips mal ruhigstellen sollte, so möchte man meinen. Solch ein Projekt
        vorschnell zu releasen wäre ein Desaster. Nicht nur für SC und deren Fans, sondern auch für alle anderen kleinen Studios die via
        Kickstarter auf Funding hoffen, weil die großen Publisher nur noch den Easy-Way suchen und das drölfzigste COD aufsetzen wollen.

        Und da Konsolen mittlerweile Potent genug sind, werden halt typische PC-Spiele für Konsolen entwickelt, weil man da nochmal
        die Cash-Cow melken kann und alle brav mitmachen.

        Aber nun werde ich offtopic.

        Egal.


        Have fun.



        Na außer das die vor jedem Patch eine Crunch-Time haben ^^ ist das soweit wohl korrekt.. Allerdings würde ich das als Projektzeit bezeichnen und nicht als Entwicklungszeit. Aktiv daran entwickelt wird ja erst seit Mitte 2013, davor war ja Umzug, Mitarbeiter Akquirierung. Die haben in den 5 Jahren nicht nur an Star Citizen gearbeitet sondern ein ganzes Multimillionen Spielstudio mit mehreren Standorten aufgebaut.

        Man kann also sagen das Chris Roberts in 5 Jahren ein Unternehmen aus dem Boden gestampft hat und schon eine fortgeschrittene Alpha eines AAA Games hat. Man kann diesen gesamten Zeitraum unmöglich mit der Entwicklungszeit von anderen AAA Games vergleichen wo der Publisher den Auftrag ins fertige Büro gibt, außer man heißt Derek..

        Die Netto Entwicklungszeit liegt jetzt bei guten 3 Jahren, da die aber die ersten Versionen (zB. Schiffe, FPS, Levels, MotionCapturing) quasi von vorn angefangen haben, arbeiten die Entwickler und Designer gute 2 Jahre an dem was wir jetzt sehen... und ja das ist eine Leistung die enorm ist... aber die Berichterstattung kann auch gut auf Bild Niveau bleiben und die Gamer immer schön auf die Entwickler bashen wie ******* sie doch sind und nach 5 Jahren immer noch nichts auf die Reihe bekommen haben. ITler freuen sich immer über unbezahlte Überstunden, meckernde User die von nix ne Ahnung haben und noch mehr Freude macht denen das wenn die mit Herzblut 1 Jahr am Netcode arbeiten und dann geflamed wird das nach 5 Jahren Entwicklung immer noch Serverlags existieren...

        Ich hoffe die armen bekommen genug Kaffee..
      • Von Veriquitas Volt-Modder(in)
        Zitat von Atent123
        Nein ist es nicht.
        Das ganze diente nur dazu um Baker zu bekommen.
        Dann zählt es halt nicht wenn man nach der geposteten Liste geht, ändert nichts daran das es Geld kostet und für die Produktion nötig ist. Geht mir darum das oft behauptet wird, es wäre praktisch umsonst und nicht Teil der Entwicklung.
      • Von Staazvaind Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von Yenee
        Hier schreibt gar mancher Pseudo-Fachkacke und macht den dicken Max, will hier als DER Profi rüberkommen, der jeden von seinem Durchblick überzeugen will und Chris Roberts wie einen unasgebildeten Lehrling darstehen lassen will. Dies hier nun aber scheint mir sehr verständlich und glaubhaft nachvollziehbar geschrieben. Ich vermute, da hat irgend jemand etwas aus seinem Fach wiedergegeben? Wenn nicht, egal, aber Danke für diese Vernunft betonte Darlegung.
        Danke für die Blumen, aber nein, ich bin nur Hobby-Dev.
        Zwar gute Erfahrungen sammeln können (8 Jahre an Casus Belli gearbeitet und zwei Jahre an Project Reality 2), aber das eine oder andere weiß ich wohl auch

        Gruß
      • Von Alreech Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Lukewarm
        Wie dem auch sei, wenn den Produktionsbeginn als den Zeitpunkt des ersten Pinselstrichs festlegen möchtest, dann war Eliteangerous über zehn Jahre in Entwicklung. So lange hat David Braben nämlich immer neue Prototypen produziert und seine Konzepte verfeinert, um mögliche Investoren zu finden.
        Frontier Developments

        Laut Eigendarstellung von Frontier ist die Engine von Elite Dangerous seit 1988 in der Entwicklung gewesen.
        Die Cobra Engine heist natürlich rein zufällig genauso wie das ikonische Schiff das in allen Teilen von Elite drin war und der Kopf der Kobra im Logo sieht rein zufällig so aus...

        Vermutlich wäre die Cobra Engine auch die am Besten geeignete Engine für Star Citizen gewesen, aber ich glaube nicht das Braben - bei aller Freundschaft und Respekt - eine Lizenz erteilt hätte...
      • Von Yenee PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Staazvaind
        Nein, Atent123 und Veriquitas, da liegt ihr falsch.

        Man unterteilt grob in 4 Phasen:

        1. "Ideen-Phase"
        - Entwicklung der Spielidee
        - Evaluation und Marktstudie, Recherche etc.
        ...

        Egal.

        Have fun.
        Hier schreibt gar mancher Pseudo-Fachkacke und macht den dicken Max, will hier als DER Profi rüberkommen, der jeden von seinem Durchblick überzeugen will und Chris Roberts wie einen unasgebildeten Lehrling darstehen lassen will. Dies hier nun aber scheint mir sehr verständlich und glaubhaft nachvollziehbar geschrieben. Ich vermute, da hat irgend jemand etwas aus seinem Fach wiedergegeben? Wenn nicht, egal, aber Danke für diese Vernunft betonte Darlegung.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 02/2017 PC Games 01/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017
    PCGH Magazin 02/2017 PC Games 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1208761
Star Citizen
Star Citizen: Chris Roberts verteidigt die Cryengine und bereut seine Wahl nicht
Chris Roberts, der Erfinder von Star Citizen und Gründer von Cloud Imperium Games, äußert sich zu seiner Wahl der Cryengine und gibt an, wieso er sich nicht für eine andere wie Unity 3D oder die Unreal Engine 4 entschieden hat. Trotz massiver Anpassungen des Quellcodes der Cryengine bereut er seine Wahl nicht.
http://www.pcgameshardware.de/Star-Citizen-Spiel-3481/News/Chris-Roberts-verteidigt-die-Cryengine-und-bereut-seine-Wahl-nicht-1208761/
24.09.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/08/Star-Citizen-11--1-pc-games_b2teaser_169.jpg
star citizen,unreal engine 4,cloud imperium games,weltraum-simulation,cryengine,chris roberts
news