Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Yenee PC-Selbstbauer(in)
        Danke, ich Null hab da echt 'ne "0" vergessen. Danke, ist korrigiert.
      • Von Bumblebee F@H-Team-Member & F@H-Moderator
        Aber sicher fehlt da ne "0" - die grundsätzliche Aussage bleibt aber erhalten
        Ganz im Gegentum...
        Ich denke, dass der Preis noch "heisser" wäre (so "1500,-Euro-Rechner")
      • Von IiIHectorIiI Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Yenee
        Nein, ich glaube Dir nicht. Ich hatte 'n 4 Jahre alten Rechner, Arena-Commander ging überhaupt nicht, Hangar-Besuch war nur mit so extremer Diashow vollführbar, das ich mir das nur 2x im Jahr antat. 2GB Grafik, 8GB Hauptspeicher, o.k., Prozessor war unter aller Sau (nur i3).
        Wer Spiele von Chris Roberts kennt, der weiß, das PC-Hardware-Herstellern der Speichel aus dem Mund sabbert, wenn Chris ein neues Spiel ankündigt. Denn ein neues Spiel von Chris Roberts heißt im Normalfall- neuer Rechner oder alten extrem aufrüsten.
        Nun mit Xeon 4x3,4GHz, 8 GB Grafik und 32 GB RAM habe ich ein wahnsinniges Erlebnis.

        Mehrmals betonte Chris die Voraussetzungen für SC: 4GB Grafik ist Minimum, 8GB RAM auch, er emphielt aber Grafik schon mal 8 und empfielt ebenso, RAM mit 32GB zu versehen. Im Laufe der Jahre soll SC grafikseitig dann sogar noch nach oben ausgebaut werden, wenn die Technologie sich weiter entwickelt.

        Um ein halbwegs normales Spielerlebnis mit SC zu haben wird man kaum unter 'nen 100,-Euro-Rechner kommen.
        Ich glaub da fehlt 'ne 0 am Ende.
      • Von Yenee PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von AltissimaRatio
        Mehr musste ich nicht lesen um zu merken das der Rest nicht kausal und logisch hergeleitet worden sein kann. ALLE Spiele, wirklich ALLE Spiele wollen auf so vielen Rechnern wie nur möglich gespielt werden können. Das ist der Grund warum die ganzen Free to Play Titel wie World of Tanks nicht aussehen wie Crysis 3. Die wollen ja das es viele Leute zocken und Geld ausgeben.

        Glaub mir, Star Citisen wird in Ultra sicherlich bombe aussehen, aber es wird ganz sicher auch auf einem Budget System laufen, da bin ich total zuversichtlich, so richtig mit positiven Wellen und so.
        Nein, ich glaube Dir nicht. Ich hatte 'n 4 Jahre alten Rechner, Arena-Commander ging überhaupt nicht, Hangar-Besuch war nur mit so extremer Diashow vollführbar, das ich mir das nur 2x im Jahr antat. 2GB Grafik, 8GB Hauptspeicher, o.k., Prozessor war unter aller Sau (nur i3).
        Wer Spiele von Chris Roberts kennt, der weiß, das PC-Hardware-Herstellern der Speichel aus dem Mund sabbert, wenn Chris ein neues Spiel ankündigt. Denn ein neues Spiel von Chris Roberts heißt im Normalfall- neuer Rechner oder alten extrem aufrüsten.
        Nun mit Xeon 4x3,4GHz, 8 GB Grafik und 32 GB RAM habe ich ein wahnsinniges Erlebnis.

        Mehrmals betonte Chris die Voraussetzungen für SC: 4GB Grafik ist Minimum, 8GB RAM auch, er emphielt aber Grafik schon mal 8 und empfielt ebenso, RAM mit 32GB zu versehen. Im Laufe der Jahre soll SC grafikseitig dann sogar noch nach oben ausgebaut werden, wenn die Technologie sich weiter entwickelt.

        Um ein halbwegs normales Spielerlebnis mit SC zu haben wird man kaum unter 'nen 1000,-Euro-Rechner kommen.
      • Von Freshjive Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von AltissimaRatio
        Mehr musste ich nicht lesen um zu merken das der Rest nicht kausal und logisch hergeleitet worden sein kann. ALLE Spiele, wirklich ALLE Spiele wollen auf so vielen Rechnern wie nur möglich gespielt werden können. Das ist der Grund warum die ganzen Free to Play Titel wie World of Tanks nicht aussehen wie Crysis 3. Die wollen ja das es viele Leute zocken und Geld ausgeben.

        Glaub mir, Star Citisen wird in Ultra sicherlich bombe aussehen, aber es wird ganz sicher auch auf einem Budget System laufen, da bin ich total zuversichtlich, so richtig mit positiven Wellen und so.
        Du verkennst die Fakten - Roberts hat wirklich noch nie ein Spiel entwickelt, dass auf Mid-PC´s vernünftig lief. Er hat immer versucht das absolute Optimum aus der aktuellen Hardware herauszuholen. Das hat ihn auch bei dem einen oder anderen Publisher ganz schön anecken lassen. Vor etwa einem Jahr ließ er verlauten, dass man SC für die nächste Grafikkartengeneration entwickelt. Heißt im Klartext für die neue Pascal bzw. Arctic-Islands Generation im 14/16nm Verfahren.

        Er ist auch überhaupt nicht darauf angewiesen das Spiel einer möglichst großen Masse zugänglich zu machen - das Spiel ist bereits voll finanziert. Er setzt seine Vision desbesten Space-Sim Spiels halt geradlinig durch und das ist auch genau das warum er diese riiiiesige Unterstützungssumme von bisher 90 Millionen $ (!!!!!!) gespendet bekommen hat.

        Klar kann es sein, dass (sofern MS und Sony die Restriktionen aufheben) es irgendwann einmal als Konsolenport rüberkommt und auch dort vielleicht ganz ok spielbar ist... wäre auch vollkommen legitim. Der Fokus liegt jedoch auf dem PC und das ist sehr gut so.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1172761
Star Citizen
Star Citizen: Chris Roberts beantwortet Fragen zur Raumschiffspanzerung, Koordinaten, Gildenkriegen, der Wirtschaft und mehr
Auch in Folge 68 von "10 for the Chairman" behandelt Chris Roberts wieder eine Reihe von Fragen, die aus der Star-Citizen-Community stammen. Dieses Mal geht es um Themen wie Raumschiffspanzerung, Koordinaten im Spiel, Gildenkriege, NPCs und Inflation oder Deflation im Wirtschaftssystem.
http://www.pcgameshardware.de/Star-Citizen-Spiel-3481/News/Chris-Roberts-Fragen-Panzerung-Gildenkriege-1172761/
30.09.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/08/star_citizen_planetside-pc-games_b2teaser_169.jpg
star citizen,cloud imperium games
news