Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Rizzard PCGH-Community-Veteran(in)
        Eine gute Alternative wäre ja THQ, die kaufen den Titel und geben es bei 4A Games zum entwickeln.
      • Von Veriquitas Volt-Modder(in)
        Ja und das Fallout Beispiel ist ab er in dem Zusammenhang nicht aussagekräftig, weil Spiele aus iso Perspektive kann man nicht mehr verkaufen und das war nen guter Schritt. Fallout spielt aber auch in Amerika und nicht in Russland. Ich will in Stalker 2 weder ne ungenaue Steuerung wie die in Skyrim aufkommt und in Fallout 3 noch irgendwelche Amerikaner die dann plakativ werden und kein Plan haben wie man Atmosphäre schafft. Wenn ich nen 0815 Spiel für zwischendurch kaufen will kauf ich mir Bf 3 oder Cod oder sonst irgendwas was nie an Stalker dran kam.
      • Von Asus4ever
        Das wär doch mal was
      • Von Bester_Nick Lötkolbengott/-göttin
        Zitat
        Es gibt genügend Beispiele dafür das wenn eine Marke verkauft wird nur Müll rauskommt.
        Und es gibt auch mindestens ein Gegenbeispiel, nämlich Fallout 3 von Bethesda. Fallout ist eine an Bethesda verkaufte Marke (und alle haben vor dem Fallout 3 Release gemeckert und gezweifelt).

        Aber lassen wir das. So ist das nunmal mit den Hardcorefans. Terminator ist für mich auch seit Teil 3 tot, weil Cameron nicht mehr die Drehbücher schreibt und auch nicht mehr Regie führt. Mir ist Stalker relativ wurscht. Ist zwar eines meiner Lieblingsspiele, aber nach einem Hauptspiel und 2 grossen Addons kann ich auch drauf verzichten. Ich bin sogar eher für eine neues Stalker von Bethesda, weil ich einfach auch mal was neues will.
      • Von Veriquitas Volt-Modder(in)
        Naja und bei solchen Kommentaren wundert sich die Menge warum Spieler aufgrund des Namens kaufen. Bei Stalker hat immer das Geld gefehlt. Nur weil man jetzt das Geld hat wird es nichts bringen, ohne jemanden aus dem alten Team wird es nichts. Syncro ist wayne ist eine Sache die kann man mit Geld regeln da brauch man nur Geld für nichts anderes. Ich brauche kein Spiel welches den Namen Stalker trägt aber kein Stalker ist. Es kann kein Stalker sein wenn von den alten Team daran nicht mehr arbeitet. In der Spieleentwicklung werden Leute in erster Linie nach Talent eingestellt zumindest in Firmen die gute Spiele herstellen. Qualifikation ist zweitrangig und das immer. Heute läuft es oft andersrum aber man sieht ja das Resultat. Es gibt genügend Beispiele dafür das wenn eine Marke verkauft wird nur Müll rauskommt. Und das wird hier der Fall sein falls sich das bewarheitet.

        Für Stalker brauch man Spezialisten für Shooter und für Openworld Level. Wenn es was werden sollte müsste Id mit jemand anderen zusammen arbeiten aber auf keinen Fall mit denen die Fallout oder Skyrim gemacht haben. Und das wird sicherlich nicht der Fall sein.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1014306
Stalker 2
Stalker 2: Erneut Gerüchte um Kauf der Rechte durch Bethesda
Der Zustand ist offiziell ebenso unklar wie der von Stalker 2. Mann kann aber wohl davon ausgehen, dass das Studio nur bettlägerig ist und das die Entwicklung des Spiels steht. Nachdem es bereits im April Gerüchte gab, Bethesda habe die Rechte erworben, kommt das Thema nun erneut hoch - von einem Marketingmann, der bei 1C (Metro) gearbeitet hat. Hat Bethesda oder nicht?
http://www.pcgameshardware.de/Stalker-2-Spiel-34596/News/Stalker-2-Erneut-Geruechte-um-Kauf-der-Rechte-durch-Bethesda-1014306/
31.07.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/12/Stalker_2_GSC__7_.jpg
stalker 2,bethesda
news