Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • Stalker 2: Bitcomposer kauft Rechte der Shooter-Serie

    Es gibt seit langem erstmals wieder etwas Positives über die Stalker-Serie zu berichten. Nachdem es lange Gerüchte darüber gab, Bethesda könnte die Rechte erworben oder Interesse haben, ist nun klar, dass der Eschborner Publisher Bitcomposer zugeschlagen hat. Die Rechte umfassen die Marke, die bisher veröffentlichten Spiele und zukünftige Spiele.

    Die Geschichte von Stalker 2 scheint ein Ende der Irrungen und Wirrungen zu finden. Viele der Fans werden die Story verfolgt haben, die fast aus einem Drehbuch hätte stammen können. Lange Zeit gab es nicht oder nichts Positives zur Stalker-Serie zu berichten. Der Entwickler GSC Gameworld ist geschlossen, die Entwickler in einem neuen Studio mit neuem Projekten untergekommen und die Entwicklung an Stalker 2 wohl weitestgehend eingestellt.

    Doch heute gibt es gute Nachrichten: Nicht wie lange spekuliert Bethesda, sondern der deutsche Publisher Bitcomposer hat nun die gesamten Rechte der Serie von Rechteinhaber Boris Natanovich Strygatsky erworben. Zuvor gab es wohl mehrfach Versuche - auch von den ehemaligen Angestellten der GSC Gameworld -, an die Rechte zu kommen - erfolglos. Bitcomposer indes scheint sich mit Strygatsky einig geworden zu sein. Damit ist auch klar, dass die Rechte nicht - wie lange vermeldet wurde - bei Ex-Studioboss Sergei Grigorovich liegen. Das Geflecht um Stalker war allerdings auch sehr undurchsichtig. Vielleicht wurden die Lizenz für das Spiel von den Strygatsky-Brüdern zurückgekauft.

    Bitcomposer teilt außerdem in der Pressemitteilung mit, dass Boris Natanowitsch Strugazki überraschend am 19. November 2012 im Alter von 79 Jahren verstarb. Ob dies zu einer positiven Wendung bei den Verhandlungen geführt hat, ist unklar und spielt jetzt wohl auch keine Rolle mehr. Viel wichtiger ist indes, wie es jetzt weitergehen wird. "Selbstverständlich möchten wir an den Erfolg dieser Reihe anknüpfen und sehen hier noch eine Menge Potenzial für die Zukunft", so Wolfgang Duhr, Vorstand bei Bitcomposer, Allerdings scheint man bei Null beginnen zu müssen. Hätte man bereits getätigte Entwicklungen von GSC Gamesworld ebenfalls übernommen, wäre dies gewiss erwähnt worden. Auf der anderen Seite ist ein Neubeginn nach nunmehr einem Jahr Stillstand wohl ohnehin die bessere Lösung. Davor scheint Gerüchten zufolge die Entwicklung auch nur auf Sparflamme gelaufen zu sein, weil es finanzielle Engpässe gab. Wie es einst zum Aus für Stalker 2 und GSC Gameworld kam, ist bis heute nicht sicher überliefert.

    Bei den Spielen der Stalker-Reihe handelt es sich um die Adaption des Romans "Picknick am Wegesrand" der beiden Brüder Arkadi Natanowitsch Strugazki und Boris Natanowitsch Strugazki, der auch verfilmt wurde. Der Film "Stalker" wurde im Jahr 1979 unter der Regie von Adrei Tarkowski produziert und gilt als Klassiker des sowjetischen Films. Bitcomposer hat die Rechte für künftige Videospielumsetzungen der Marke erworben. Alle sonstigen Rechte verbleiben weiterhin bei den Gebrüdern Strugazki bzw. deren Rechtsnachfolger.

    Die Schnellzusammenfassung der bisherigen Geschehnisse

    Das Spiel befand sich bei GSC Gameworld unter der Leitung von Studioboss Sergei Grigorovich in der Entwicklung, gegen Ende aber ging den Jungs mangels zahlungskräftigem Publisher im Rücken das Geld aus. Einige der Team-Mitglieder formierten sich daher als Vostok Games und werkeln am F2P-Shooter Survarium. Die ganze Nummer ist umso spannender aufgrund der Kommunikation in und um das Studio sowie den daraus entstehenden Berichten in den Medien. Alles nachzulesen auf unserer Themenseite.

    In der Galerie: Die bisher geleakten Stalker-2-Bilder

    Werbefrei auf PCGH.de und im Forum surfen - jetzt informieren.
    01:56
    Stalker 2: Charakter-Animationen
  • Stalker 2
    Stalker 2
    Publisher
    bitComposer Games
    Developer
    bitComposer Games

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Outlast 2 Release: Outlast 2
    Cover Packshot von Inner Chains Release: Inner Chains
    Cover Packshot von Mr. Shifty Release: Mr. Shifty tinyBuild Games , Team Shifty
    Cover Packshot von Yooka-Laylee Release: Yooka-Laylee
    Es gibt 28 Kommentare zum Artikel
    Von Snoozle
    Mach Dir keine Sorge, die Grafik wird top werden, wie gesagt die Engine, die Dezowave macht, ist ein Mix aus allen…
    Von Heumond
    Lost Alpha "einfach mal" auf X-Ray 1.5 umbauen und dann bezahle ich da auch gerne etwas für, obwohl auch so. Hätte GSC…
    Von Snoozle
    bitcomposer kann also im grunde genommen kein S.T.A.L.K.E.R. 2 machen im sinne einer fortsetzung der unsbekannten…
    Von Snoozle
    naja, nicht so ganz. dez hat selber gesagt, dass ohne ein okay von gsc lost alpha so, wie es veröffentlicht wird…
    Von Veriquitas
    Natürlich ist das ungefährdet, egal wer die Rechte hat....
      • Von Snoozle PC-Selbstbauer(in)
        Mach Dir keine Sorge, die Grafik wird top werden, wie gesagt die Engine, die Dezowave macht, ist ein Mix aus allen Engines.

        Dez hat zudem gesagt, dass GSC nicht tot ist und weitere Stalker Spiele in Zukunft geplant sind. Bitcomposer war wohl nicht ganz im Klaren darüber, was die da eigentlich gekauft haben !!! Bitcomposer schuldet GSC zudem noch Geld im Zuge des CoP deal.
      • Von Heumond Software-Overclocker(in)
        Lost Alpha "einfach mal" auf X-Ray 1.5 umbauen und dann bezahle ich da auch gerne etwas für, obwohl auch so. Hätte GSC damals doch nur noch ein paar Jahre drangehangen und selbst fertig gestellt, es wäre einfach mal Mr. Epic geworden.

        Ob jetzt ein Stalker 2 Thematisch an die Stalker-Teile anknüpft ist mir recht egal, hauptsache neues aus der Zone .
      • Von Snoozle PC-Selbstbauer(in)
        bitcomposer kann also im grunde genommen kein S.T.A.L.K.E.R. 2 machen im sinne einer fortsetzung der unsbekannten spiele. sie können lediglich ein stalker spiel machen, dass sie halt aus roadside picnic generieren, welches ja auch die grundlage für gsc's Stalker war.

        aber es wird eher nix mit den existierenden Stalker Spielen zu tun haben. DIESE Rechte liegen bei sergey/gsc.
      • Von Snoozle PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Veriquitas
        Natürlich ist das ungefährdet, egal wer die Rechte hat....
        naja, nicht so ganz. dez hat selber gesagt, dass ohne ein okay von gsc lost alpha so, wie es veröffentlicht wird (standalone, keine soc installation benötigt, noch nicht mal die dvd von soc wird benötigt, ist wie ein eigenes spiel) nicht veröffentlicht werden kann, wegen den lizenen/rechtslage. das okay werden sie kriegen, keine frage, sie arbeiten ja mit gsc zusammen.

        aber hey ich habe evtl. schlechte nachrichten:

        Official note of GSC Game World

        In view of the rumors appearing in press, we find it necessary to inform that GSC Game World and Sergey Grigorovich remain to be the sole owners of all the intellectual property rights to the S.T.A.L.K.E.R. game series and the brand overall, including all the trademarks, the game universe, the technology etc. This can be easily verified with the trademark services online.

        From time to time news on the S.T.A.L.K.E.R. brand purchase by this or that company appear over the Internet. We relate such a keen interest in the brand to its exceptional popularity. Even the purchase of rights to create a “Roadside picnic” book-based game by a small publisher is presented as the continuation of S.T.A.L.K.E.R. franchise. We have doubts regarding the mentioned product by bitComposer (the publisher of S.T.A.L.K.E.R.: Call of Pripyat on some territories), since the latter has significant debts in terms of fulfilling the obligations under the existing contract between our companies.


        bleibt spannend.

        nochwas zu lost alpha:

        ich verwette meinen arsch drauf, das spiel wird am ende von gsc publiziert - gsc als publisher - , sprich man wird für zahlen müssen. dezowave hat grade letztens neue jobs ausgeschrieben (modeler, scripter), und in der jobausschreibung stand, erstmal werden die personalien dieser leute an gsc übermittelt und es kann sein, dass die leute bezahlt werden.

        gsc ist doch nicht doof. die wissen schon lange, welches potential lost alpha hat. die ganze stalker community vergöttert das spiel (es ist schon lange kein mod mehr) und jeder wird es spielen,jeder. gsc weiß genau,dass sie damit kohle machen können und das werden sie auch tun.... und dezowave kann kaum was dagegen machen,weilohne gsc okay, kein lost alpha.

        mir völlig egal btw. zahle gerne für das spiel. gsc hat den source code zu allen drei spielen zur verfügung gestellt. die engine ist entsprechend modifiziert, vereint engine features aus allen 3 spiele-engines. multi-core fähig wird das spiel zudem auch noch sein.
      • Von Veriquitas Volt-Modder(in)
        Natürlich ist das ungefährdet, egal wer die Rechte hat....
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 05/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 05/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1039985
Stalker 2
Stalker 2: Bitcomposer kauft Rechte der Shooter-Serie
Es gibt seit langem erstmals wieder etwas Positives über die Stalker-Serie zu berichten. Nachdem es lange Gerüchte darüber gab, Bethesda könnte die Rechte erworben oder Interesse haben, ist nun klar, dass der Eschborner Publisher Bitcomposer zugeschlagen hat. Die Rechte umfassen die Marke, die bisher veröffentlichten Spiele und zukünftige Spiele.
http://www.pcgameshardware.de/Stalker-2-Spiel-34596/News/Stalker-2-Bitcomposer-kauft-Rechte-1039985/
12.12.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/12/Stalker_2_GSC__7_.jpg
stalker 2,bethesda
news