Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Rizzard PCGH-Community-Veteran(in)
        Ich weis jetzt nicht wie oft sich die Pro verkauft hat, aber das wird sicherlich keine großen Auswirkungen auf die Spielverkäufe gehabt haben.
        Wenn innerhalb von ~2 Wochen zig AAA Spiele erscheinen , ist wohl logisch das da nicht alles in großen Mengen abgenommen wird.
        Nicht jeder Gamer will mal eben 150-180€ hin latzen um sich 3 Spiele auf einmal zu kaufen.
      • Von heizer_berlin Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von Sonmace
        dann spiele ich lieber wieder WoW, LoL, Overwatch, oder CS Go.......ich freue mich richtig das COD runtergeht denn wenn die entwickler nicht endlich geld in eine neue grafik engine investieren haben sie nix anderes verdient


        Diese Aussage beißt sich aber komplett. Die Grafik in infinite warfare sieht um einiges besser aus als beispielsweise CS GO. Aber ich gebe dir schon recht das sie mit der Kohle ruhig mal was neues auf die Beine stellen sollten.

        Das Problem liegt imo wie immer an dem Mainstream Konsolen schlauchlevel Design und dem grottenschlechten multiplayer. Damals hab ich h1z1 gesuchtet weil die spielmechanik und das pvp Erlebnis einfach nur super waren, jedoch die Grafik unter aller sau war.
      • Von Freiheraus Software-Overclocker(in)
        Zitat
        ...ob die neuen Konsolen wie die Playstation 4 Pro die Einnahmen durch Softwareverkäufe - insbesondere Konsolenspiele - reduziere.
        Interessant, dass der Frager sich speziell auf Konsolen-Hardware/Software fokusiert. EA verkauft ja auch PC-Spiele und da sind die Generations-Zyklen nicht unbedingt länger und die Hardware-Preise sind da auch nicht unbdingt gefallen die letzten Jahre. Vielleicht nicht relevant genug der PC-Markt, für den Fragesteller.
      • Von murkskopf PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Ob4ru|3r
        Öhhh .... klar, man kauft sich ja auch eine Konsole und schaut die dann erst mal 3 Monate an, bis man sich ein Spiel dazu holt. O.o


        In der Regel kauft man als Konsolenneubesitzer direkt ein oder gleich mehrere Spiele zur neuen Konsole dazu, damit man diese auch nutzen kann, wenn überhaupt beflügeln Konsolen-Käufe die Verkaufszahlen.


        Als Besitzer einer PS4 muss man sich aber keine neuen Spiele kaufen, wenn man auf die PS4 Pro umsteigt.
      • Von Ob4ru|3r PCGH-Community-Veteran(in)
        Öhhh .... klar, man kauft sich ja auch eine Konsole und schaut die dann erst mal 3 Monate an, bis man sich ein Spiel dazu holt. O.o

        In der Regel kauft man als Konsolenneubesitzer direkt ein oder gleich mehrere Spiele zur neuen Konsole dazu, damit man diese auch nutzen kann, wenn überhaupt beflügeln Konsolen-Käufe die Verkaufszahlen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1214801
Spielemarkt
EA: PS4 Pro und Co. nicht an niedrigen Spieleverkäufen schuld
Wenn Spieler für neue Konsolen wie die Playstation 4 Pro sparen, können sie keine neuen Spiele kaufen, so eine häufige Behauptung der letzten Tage. Aus Sicht von Peter Moore, EAs Chief Competition Officer, soll dies nicht der Fall sein. Langfristig würde die aktuelle Konsolengeneration durch die neue Hardware länger und mit einer höheren Frequenz betrieben werden können.
http://www.pcgameshardware.de/Spielemarkt-Thema-117280/News/PS4-Pro-und-Co-nicht-an-niedrigen-Spieleverkaeufen-schuld-1214801/
01.12.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/09/PS4-Pro-10-pcgh_b2teaser_169.jpg
news