Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Kaimikaze PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Kaimikaze
        Habe kürzlich eine GOG-Werbung bekommen, in der (auch) ein stark ermäßigtes Zombie-Spiel war, die Mail habe ich gelöscht, aber ich denke, dass es Dying Light war. Als ich am nächsten Tag bei GOG war fand sich bereits keine Spur mehr vom Spiel.


        Habe mich getäuscht, es war der Director's Cut von Deadlight:

        Deadlight: Director's Cut bei GOG.com
      • Von cryon1c BIOS-Overclocker(in)
        Und was hat das mit der nicht vorhandenen Regelung fürs ordentliche Verkaufen von digitalen Gütern (welche kompatibel mit unserem Gesetz ist) zu tun?
        Aktuell gibts da keine Regelung, die Shops klatschen einfach nen Geolock drauf und gut ist. Das ist aber kacke, für alle. Die Kunden kommen nicht so an ihre Produkte wie es sein sollte. Der Shop verliert Geld und seinen Ruf. Und die kriegen keine Steuern für die Produkte, weil der Kunde dann woanders kauft - ausserhalb halt. VPN und Paypal sei dank gehts überall. Oder der zieht sich gleich die Uncut-Version, die er hier gar net kaufen kann weils uffm Index steht

        Die Bildung hat doch damit nix zu tun. Die alten Sesselpupser die unsere Gesetze entwerfen und durchdrücken, sind doch gerade die, die damals die beste Bildung genossen haben. Die sind ja nicht blöd, nur alt und hängen in der Zeit fest wo wir geboren wurden - die kommen nicht mit der massiven Technologieentwicklung mit. Geht ja auch nicht wenn ein Gesetz mehrere Jahre von dem Entwurf bis zum in Kraft treten braucht - da hat sich schon wieder alles verändert.
        Aber das Problem ist ja nicht neu, das haben wir seit dem es den Jugendschutz gibt. In dieser Zeit hätte man sich doch ein einfaches, sicheres Verfahren mit einmaliger Aktivierung ausdenken können, was das Problem behebt..
      • Von wuselsurfer Software-Overclocker(in)
        Zitat von cryon1c
        Wegen so nem Furz demonstrieren?.
        Wir haben nur Bildung als Verkaufsargument.
        Wenn der deutsche Diplomingenieur es sich wiederspruchslos gefallen läßt, zu einem amerikanischen Masterkrüppel zu degenerieren. dann hat er es nicht besser verdient.
        Ich schreibe meinen Zettel nicht um ... .

        Einige Unis haben das erkannt und den Schwachsinn wieder abgeschafft.

        WIr können kein Öl oder Eisenerz exportieren.
        Wir brauchen solide Industrieprodukte.

        Wer das Gegenteil sehen will, kaufe sich einen Satz Radblenden für 10.- EUR.
        Oder einen Werkzeugkasten für 29,99 EUR.
        Und eine Schutzbrille.

        Da fliehen die Splitter schneller als bei der F-1.

        Wenn wir dem Ausland nicht bildungsmäßig voraus sind werden wir zum Billiglohnland.
        Teile der Bevölkerung spüren das heute schon (Handel, Leiharbeiter, ...).
      • Von cryon1c BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von wuselsurfer
        Abwählen.

        Es geht nicht an, daß ein Dummschwätzer wie Oettinger nicht weiß, was digital heißt, und dafür 18.000 EUR / Monat kassiert.
        Aber das geht laut deutschem/ europäischem Wahlgesetz ja gar nicht.

        Oder auf die Straße mit Transparenten.
        Aber die, die es wissen (müßten) - die Studenten - sitzen auf ihren dicken Hintern in der Uni und malträtieren das Notebook.

        Die stinkend faule Professoren, ja ich kenne einige, die das alles kritisieren müßten, bekommen ihren Mund mit Geld zugestopft.
        Wo sind die kritischen Stimmen zu Merkels Schönrederei auf allen Gebieten?

        Die katastrophale IT-Ausbildung an den Oberschulen hab ich schon des öfteren reklamiert, auch am Gymnasium direkt- das interessiert keine Sau.

        Wenn wir so weiterwursteln wird uns das Ausland kilometerweit in der Bildung überflügeln und dann auch in der Industrie.
        Leider haben die Banken so viel Geld, daß sie das verhindern können und die Bevölkerung auf den Idiotenkanälen (auch ARD und ZDF bringen schon lange keine kritischen Berichte mehr) zu immer größeren Deppen umformen.
        Wegen so nem Furz demonstrieren? Da kommt man doch net von der Straße runter, wenn man sich alles dort rausprügeln muss.
        Das Zeugs sollte längst gelöst werden. Und dafür muss man keine IT-Ausbildung haben, um zu verstehen was und wie da verkauft wird.
      • Von wuselsurfer Software-Overclocker(in)
        Zitat von cryon1c
        Trotzdem, wir sollten zum Thema zurückkehren:
        Wie kriegen wir die Politiker hier dazu, ein einfaches, einheitliches und sicheres System um digitalen Content mit Altersbeschränkungen zu verkaufen?.
        Abwählen.

        Es geht nicht an, daß ein Dummschwätzer wie Oettinger nicht weiß, was digital heißt, und dafür 18.000 EUR / Monat kassiert.
        Aber das geht laut deutschem/ europäischem Wahlgesetz ja gar nicht.

        Oder auf die Straße mit Transparenten.
        Aber die, die es wissen (müßten) - die Studenten - sitzen auf ihren dicken Hintern in der Uni und malträtieren das Notebook.

        Die stinkend faule Professoren, ja ich kenne einige, die das alles kritisieren müßten, bekommen ihren Mund mit Geld zugestopft.
        Wo sind die kritischen Stimmen zu Merkels Schönrederei auf allen Gebieten?

        Die katastrophale IT-Ausbildung an den Oberschulen hab ich schon des öfteren reklamiert, auch am Gymnasium direkt- das interessiert keine Sau.

        Wenn wir so weiterwursteln wird uns das Ausland kilometerweit in der Bildung überflügeln und dann auch in der Industrie.
        Leider haben die Banken so viel Geld, daß sie das verhindern können und die Bevölkerung auf den Idiotenkanälen (auch ARD und ZDF bringen schon lange keine kritischen Berichte mehr) zu immer größeren Deppen umformen.

        P.S.: Eine Workstation, wie in den 90ern gibt es fast nicht mehr.
        Viele Firmen haben Hochleistungs-PCs dazu ausgebaut.
        Fast jeder i3 hat eine höhere Rechenleistung, als die VAX.

        SGI war früher ein Synonym für Hochleistungsgrafik.
        Viele PC- und Videospiele sowie Filmszenen wurden damit vorgerendert und dann auf die benötigten Auflösungen eingedampft (Sonic, Starwars, ...).
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1199481
Spielemarkt
Geolock für Spiele: Nach Steam entfernt auch GOG 30 Spiele für deutsche Kunden
Anfang Juni 2016 wurden bei Steam ohne vorherige Ankündigung plötzlich rund 30 Titel aus dem Katalog entfernt, aus dem deutsche Kunden Spiele kaufen können. Nach wie vor ist nicht ganz klar, welche Gründe hinter dieser Aktion stecken, doch nun hat auch GOG angekündigt, noch in dieser Woche über 30 Spiele für Nutzer mit deutschen IPs zu entfernen.
http://www.pcgameshardware.de/Spielemarkt-Thema-117280/News/Geolock-Steam-GOG-30-Spiele-deutsche-Kunden-1199481/
23.06.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/08/gog-galaxy-tile-pc-games_b2teaser_169.png
gog,deutsch,spiele
news