Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Old-Knitterhemd BIOS-Overclocker(in)
        Der GTA IV Port war wirklich keine Meisterleistung.
        Das schlimmste wurde allerdings gefixed.

        GTA V ist dagegen wirklich gut geworden.
      • Von Lichterflug Freizeitschrauber(in)
        Zitat von SimonG
        Rockstar ist auch nicht das wahre. Die PC Version von GTA IV hat neue Maßstäbe gesetzt was (schlechtes) DRM und halbherzige Portierungen lange nach Release zum Vollpreis angeht.
        Ich hatte mir damals extra für RDR eine PS3 gekauft, das Spiel macht heute noch Spaß. Schlechte Portierung bei Rockstar? Eher nicht. Bisher liefen alle Versionen gut. Nur weil etwas mehr Leistung gefordert wird, ist es ja keine schlechte Portierung.
      • Von Porsche2000 Freizeitschrauber(in)
        Gar nichts wird sich ändern.
      • Von Standeck F@H-Team-Member (m/w)
        Zitat von SimonG
        Rockstar ist auch nicht das wahre. Die PC Version von GTA IV hat neue Maßstäbe gesetzt was (schlechtes) DRM und halbherzige Portierungen lange nach Release zum Vollpreis angeht.
        Dafür war die PC Version von GTA V technisch hervorragend.

        Das EA Bashing geht mir auf den Zeiger. Origin mochte ich anfangs auch nicht, aber mittlerweile ist es eine gute Alternative geworden. Und ich glaub nicht das Steam heute eine Retouren Funktion hätte wenn es Origin nicht geben würde, denn dort gab es das zuerst. Einer hier hat sich doch beschwert das es keine Demo gibt. Einfach das Game bei Origin kaufen und testen und bei Nichtgefallen zurück geben. Wo ist denn das Problem bitte?
      • Von Ahab Volt-Modder(in)
        EA lässt für Profit - und NUR für Profit - produzieren.

        Spiele die nicht mainstream-tauglich sind, werden komplett rundgelutscht (und im Falle von NfS bspw. derart lieblos umgesetzt, dass einem das Kotzen kommt), sodass sich langjährige Fans mit Grausen abwenden. Oder eben ganz eingestampft.

        Reihen werden in kurzen Zyklen neu aufgesetzt, statt bestehende Produkte zu pflegen. Was Activisions CoD ist, ist jetzt bei EA Battlefield.

        Der Einstiegspreis für Spiele mit vollem Content ab Werk wurde von 60 auf über 100€ getrieben.

        Bei EA arbeiten Geschäftemacher, Anzugträger, Analysten, Sales-Manager, Product-owner, aber niemand, dem Spieler und Spiele wirklich am Herzen liegen. Daran ändern auch ein paar lächerliche Aktionen nichts. Sie können mich mal. Die sollen Facebook und Handy-Spiele produzieren. Im PC Bereich haben sie meiner Meinung nach alles verspielt.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1206890
Spielemarkt
Electronic Arts: So hat man das Kundenvertrauen zurückgewonnen
Electronic Arts gilt in der Spielerschaft nicht unbeding als beliebtester Publisher, was sich laut Ansicht von Marketing-Chef Chris Bruzzo mittlerweile aber gewandelt haben soll. In einem aktuellen Interview hat Bruzzo für diese Entwicklung ein paar ausschlaggebende Punkte angeführt.
http://www.pcgameshardware.de/Spielemarkt-Thema-117280/News/EA-Marketing-Zurueckgewinnen-von-Kundenvertrauen-1206890/
05.09.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/05/Electronic_Arts_720p_b2teaser_169.jpg
spiele,ea electronic arts
news