Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • Vor dem Start von GTA 5: Vom 2D-Klassiker zum 3D-Spiel seit 1997 - So haben Sie Grand Theft Auto noch nicht gesehen

    Mit GTA 5 arbeitet Rockstar jetzt am siebten Teil der legendären Spielreihe. Zusätzlich kommen diverse Add-ons, Auskopplungen für Mobilgeräte und eine nicht näher zu beziffernde Zahl an Mods für alle Episoden. In der Zeit seit 1997 ist natürlich viel passiert: Wir haben bisher jedes Mal neue Protagonisten kennen und lieben gelernt, uns mit fast allen Gangster-Kartellen angelegt und tausende Fahrzeuge zu Schrott gefahren. PC Games Hardware wagt einen Rückblick auf 14 Jahre GTA.

    Jeder Teil der Grand-Theft-Auto-Reihe ist auf seine eigene Art einzigartig und etwas ganz besonderes für seine Zeit. Und das obwohl der Handlungsverlauf immer relativ ähnlich ist. Der Spieler schlüpft in die Rolle eines unscheinbaren Charakters, der für die richtige Summe Geld fast alles macht. Über eine klassische Ganovenlaufbahn bekommen Sie Kontakt zu den absoluten Mafiagrößen und arbeiten sich so vom Laufburschen hoch zum Profi-Killer. Doch GTA ist wesentlich mehr als das. Beim Spielstart tauchen Sie ab in eine virtuelle Welt, in der Sie machen können, was Ihnen gerade in den Sinn kommt. Die Städte leben völlig unabhängig von der Spielfigur. Wenn Sie einfach eine Runde durch die Stadt fahren, sehen Sie Menschen, die einfach zur Arbeit fahren, erleben Verkehrsunfälle oder eine Gruppe Gangster, die sich mit anderen anlegt. Sie geraten zwischen die Fronten, fahren Straßenrennen oder gehen einfach im Burgerladen etwas essen. Es gibt einfach unendlich viel zu entdecken und jeder Spieler findet seinen eigenen Grund, um sich für das Spiel zu begeistern.

    Bevor wir in die Detailarbeit einsteigen und alle GTA-Spiele nach bestimmten Kriterien vergleichen, wollen wir Ihnen aber mindestens 12 GTA-4-Screenshots zeigen, die Sie vermutlich von den Socken hauen werden. So dürften Sie GTA 4 noch nicht gesehen haben.

    Die Anfänge von GTA waren ziemlich bescheiden: Protagonisten waren namenlos, das Spiel war in 2D und Fahrzeuge, die den Bildschirmausschnitt verlassen haben, waren wie vom Erdboden verschwunden. Dennoch konnten sich Millionen für diese Spiele begeistern. Wir wagen eine kleine Zeitreise und versuchen herauszufinden, was sich seit den Anfängen im Jahr 1997 alles verändert und weiterentwickelt hat.


    GTA - Grand Theft Auto I & II (1997 - 1999)
    Das Spielprinzip und die Grafik sind in den ersten beiden Teilen noch recht ähnlich. Die Charaktere sind namenlose Kleinkriminelle, die vom Spieler in der Vogelperspektive gesteuert werden. Für erfüllte Aufträge bekommen Sie Geld, das Sie brauchen, um in neue Stadtteile zu gelangen. In GTA I konnten Sie dabei keine Spielfortschritte speichern. Sie müssen bei jedem Neustart das Spiel von vorne beginnen. Mit GTA II wurden Speicherpunkte in Kirchen eingefügt. In beiden Teilen gab es keine Sprachsynchronisation oder erkennbare Auftraggeber. Aufträge wurden an Telefonzellen entgegengenommen. Dabei lief der Sound eines Tonbands bei 500 Prozent Geschwindigkeit und der Auftrag wurde in Textform am Bildschirm ausgegeben. In GTA 2 mussten Sie erstmals auf Ihren Ruf bei drei verschiedenen Gangstergruppen achten. Je höher Ihr Ansehen stieg, umso interessanter wurden die Aufträge. Aufträge für konkurrierende Gruppen beeinträchtigten natürlich das Ansehen. Auch die Polizei reagierte in GTA II erstmals auf Aktionen anderer Gangster und nicht nur auf die des Spielers. Für GTA I gab es noch das Addon "London 1969", welches hauptsächlich einen neuen Stadtteil, neue Autos und einige Aufträge brachte. Ein Mini-Addon "London 1961" wurde kostenlos bereitgestellt.

    Dennoch war die Spielmechanik völlig neu. Mit Autos durch eine frei erkundbare Stadt brettern, mit Waffen agieren und anschließend vor der Polizei flüchten. Das gab es vorher noch nicht und es brachte GTA in manchen Ländern bis auf den Index. Die Grafik der beiden ersten Teile unterscheidet sich hauptsächlich durch etwas verbesserte Texturen und eine höhere Auflösung. Ansonsten waren beide Videospiele keine optischen Meilensteine ihrer Zeit und liefen auf fast allen Systemen. Die offiziellen Systemvoraussetzungen für GTA II: Pentium 200 MHz, 32 MB RAM, 80 MB freier Festplattenspeicher, Direct3D-kompatible Grafikkarte, DirectX-kompatible Soundkarte Das Spiel gibt es mittlerweile kostenlos im Netz.

    Die Entwicklung von Feuer und Explosionen in GTA


    GTA - Grand Theft Auto III (2001)
    Mit GTA III darf der Spieler erstmalig in die noch heute verwendete Third-Person-Perspektive schlüpfen. Der Charakter ist auch in diesem Teil noch namenlos, erst im San-Andreas-Teil erfahren wir seinen Namen "Cloud". Die dritte Episode hat auch erstmalig eine grobe Handlung, die den Spieler durch drei Stadtteile führt. Diese müssen also nicht mehr wie in GTA II mit Geld freigeschaltet werden. Über neue Stadtteile bekommen Sie als Spieler Zugriff auf bessere Waffen und schnellere Fahrzeuge. Schauplatz ist die fiktive Stadt "Liberty City", die optisch stark an New York angelehnt ist. Als Fortbewegungsmittel gibt es GTA III noch keine Motorräder. Diese werden erst später in 3D umgesetzt. Mit dem Wechsel auf 3D wurde das Spiel auch deutlich anspruchsvoller, was Hardware anbelangt:

    Minimalanforderungen: CPU: 450 MHz, RAM: 96 MB, Grafikkarte mit 16 MB RAM
    Empfohlen: CPU: 800 MHz, RAM: 128 MB, Grafikkarte mit 32 MB RAM

    GTA - Grand Theft Auto Vice City (2004)
    Mit Vice City bekommt die Spielfigur erstmals einen Namen. Mit Tommy Vercetti werden Sie in das Jahr 1986 und eine stark an Miami erinnernde Stadt versetzt. Mit dem Namen wurden dem Spiel zusätzliche Rollenspielelemente hinzugefügt, die allerdings nicht alle bis in die aktuellen Teile überlebt haben: Der Spieler kann erstmals die Bekleidung der Spielfigur ändern und so auch den Fahndungslevel reduzieren. Zusätzlich können Sie in diversen Stadtteilen weitere Immobilien kaufen. Neben Fahrzeugen am Boden wie Autos, Booten und jetzt auch Motorrädern können Sie in Vice City auch erstmals mit Hubschraubern in die Luft abheben. Im Gegensatz zum Vorgänger haben sich die Systemanforderungen nahezu verdoppelt. Der grafische Fortschritt war aber auch enorm:

    Minimalanforderungen:
    Intel Pentium III / AMD Athlon mit jeweils 800 MHz oder Intel Celeron / AMD Duron mit jeweils 1.2 GHz
    128 MB RAM
    8-fach CD-Rom Laufwerk (oder DVD-Rom)
    915 MB freier Festplatten-Speicher (zusätzlich 635 MB, wenn eure Grafikkarte DirectX Textur-Kompression nicht unterstützt)
    32 MB Grafikkarte mit DirectX 9.0 kompatiblen Treibern
    Soundkarte mit DirectX 9.0 kompatiblen Treibern

    Empfohlenen:
    Intel Pentium 4 Prozessor oder AMD Athlon XP Prozessor mit mindestens 256 MB RAM
    16-fach CD-Rom Laufwerk (oder DVD-Rom)
    1.55 GB freier Festplatten-Speicher (zusätzich 635 MB, wenn eure Grafikkarte DirectX Textur-Kompression nicht unterstützt)
    mindestens 64 MB Grafikkarte mit DirectX 9.0 kompatiblen Treibern
    DirectX 9.0 kompatible Soundkarte mit Surround-Sound

    Die Entwicklung der Fahrzeuge von GTA I - V


    GTA - Grand Theft Auto San Andreas (2004)
    Der fünfte Teil der GTA-Reihe setzt erstmals technische Meilensteine: Dynamische Schatten, hohe Sichtweite und Wettereffekte machen das Spielgefühl wesentlich realistischer. Dafür können Sie auch die Gegen viel freier erkunden, indem Sie über Zäune springen, tauchen oder schwimmen können. Der Spieler schlüpft dieses Mal in Rolle von CJ, einem farbigen Kleinkriminellen aus der Vorstadt. Die Story basiert auf Unmengen Klischees schwarzer Gangster, Hiphop und dem Leben Anfang der 90er. Dennoch sind CJ und seine Kollegen bis heute die wohl beliebtesten Charaktere der GTA-Geschichte.

    Das liegt sicher auch daran, dass die Rollenspielelemente noch mal erweitert wurden: CJ kann mit verschiedenen Tätowierungen, Klamotten und Frisuren ausgestattet werden. Fettes Essen, Laufen und Sport haben direkten Einfluss auf die körperliche Verfassung und damit die Zeit, die Sie beispielsweise sprinten können. Waffen, die Sie häufiger nutzen, beherrschen Sie auch besser. Zudem müssen Sie mit Ihrer Bande Ihr Territorium gegen andere Gangster verteidigen. Dafür sind Sie auch nicht mehr immer allein unterwegs: In San Andreas können Sie andere Gangster anheuern und mit ihnen gemeinsam gegen die Konkurrenz vorgehen. Sie erkunden dabei insgesamt drei Städte: Los Santos, San Fierro und Las Venturas, die den realen Städten Los Angeles, San Francisco und Las Vegas nachempfunden sind. Die Systemanforderungen sind natürlich wieder mal etwas angestiegen.

    Minimalanforderungen:
    1 GHz Intel Pentium III oder AMD Athlon Prozessor
    256 MB RAM
    8-fach DVD-Laufwerk
    3,6 GB freier Speicherplatz auf der Festplatte
    64 MB Grafikkarte mit DirectX 9 Unterstützung (GeForce 3 oder besser)
    DirectX 9 kompatible Stereo Soundkarte

    Empfohlen:
    Intel Pentium 4 oder AMD Athlon XP Prozessor (oder besser)
    384 MB RAM (oder mehr)
    16-fach DVD-Laufwerk
    4,7 GB freier Speicherplatz auf der Festplatte
    128 MB Grafikkarte mit DirectX 9 Unterstützung (GeForce 4 oder besser)
    DirectX 9 kompatible Surround Soundkarte
    GTA 4 mit iCEnhancer 1.2.5 (16) GTA 4 mit iCEnhancer 1.2.5 (16) Quelle: PC Games Hardware
    GTA - Grand Theft Auto IV (2008)
    Technisch kommt im aktuellen Teil der GTA-Reihe die sogenannte "Euphoria-Engine" zum Einsatz. Die ermöglicht optische Effekte wie spiegelndes Wasser und enorme Modifizierbarkeit. Bewegungsabläufe und Stadtleben werden jetzt in Echtzeit berechnet, während in den Vorgängern alles vorberechnet wurde. Der Spieler schlüpft in die Rolle von Nico Bellic, der nach Liberty City kommt, um eine alte Rechnung zu begleichen. Die Stadt selber orientiert sich natürlich am Vorgänger aus GTA III. Daher erinnert auch das Stadtbild größtenteils an New York. Das Liberty City aus GTA IV wurde allerdings komplett neu aufgebaut und es gibt auch keine geschichtliche Verknüpfung zum Vorgänger. Rockstar beschneidet das Spiel allerdings um fast alle Rollenspielaspekte, die mit den beiden Vorgängern eingeführt wurden. Sie können nur noch die Kleidung von Niko wechseln und Funktionen wie Tauchen wurden entfernt. Die Waffenauswahl wurde ebenfalls deutlich reduziert.

    GTA IV bekommt dafür erstmalig einen kompletten und durchaus beliebten Multiplayer spendiert. In diversen Modi wie "Deathmatch" oder "Free-4-All" wüten mehrere Spieler durch die Stadt und dürfen mit allen Fahrzeugen und Waffen aufeinander losgehen. Es sind zwei Add-ons für GTA 4 erschienen: Episodes from Liberty City und The Ballad of Gay Tony sind am 16. April 2010 für den PC erschienen und erzählen weitere Geschichten aus Liberty City. Der Spieler schlüpft allerdings nicht mehr in die Rolle von Nico Bellic.

    Die Systemvoraussetzungen für GTA IV sind extrem happig und stellten 2008 viele Systeme vor eine Herausforderung. Eine Grund dafür war sicher, dass Rockstar die PC-Version deutlich nach der Konsolenfassung veröffentlicht hat, um technisch einige Verbesserungen einzubauen. Dafür sieht das Spiel bis heute brillant aus und ist mit aktuellen Mods eines der fordernsten und grafisch schönsten Spiele überhaupt.

    Minimalanforderungen:
    Windows Vista: Service Pack 1 / XP - Service Pack 3
    Prozessor: Intel Core 2 Duo 1.8Ghz oder AMD Athlon X2 64 2.4Ghz
    Arbeitsspeicher: 1.5 GB
    Grafikkarte: 256MB NVIDIA 7900 oder 256MB ATI X1900
    Festplattenspeicher: 16 GB

    Empfohlen:
    Windows Vista: Service Pack 1 / XP - Service Pack 3
    Prozessor: Intel Core 2 Quad 2.4Ghz oder AMD Phenom X3 2.1Ghz
    Arbeitsspeicher: 2 GB (Windows XP) 2.5 GB (Windows Vista)
    Grafikkarte: 512MB NVIDIA 8600 oder 512MB ATI 3870
    Festplattenspeicher: 18 GB

    GTA - Grand Theft Auto V (wahrscheinlich Mitte 2012)
    Zum nächsten Teil der GTA-Reihe gibt es bisher mehr Vermutungen als wirkliche Fakten. Nachdem wir mittlerweile wenigstens einen ersten Trailer kennen, kann das große Rätselraten und Analysieren aber richtig losgehen. Bisher können wir mit Sicherheit sagen: Es wird sehr gut aussehen. Was Anforderungen, Charaktere oder Gameplay angeht, können wir alle nur raten. Spekulieren Sie mit uns und nutzen Sie dafür die Kommentarfunktion.

    01:24
    Grand Theft Auto 5: Erster Trailer mit deutschem Untertitel zu GTA 5
    Spielecover zu GTA 5 - Grand Theft Auto 5
    GTA 5 - Grand Theft Auto 5
    01:24
    GTA 5 im Direktvergleich zu GTA San Andreas
    Spielecover zu GTA 5 - Grand Theft Auto 5
    GTA 5 - Grand Theft Auto 5
    04:11
    GTA 5: Traileranalyse - Spekulationen zum Teasertrailer
    Spielecover zu GTA 5 - Grand Theft Auto 5
    GTA 5 - Grand Theft Auto 5
    Wissenswert: Mehr Informationen zum Thema finden Sie in:
    PC-Spiele 2016: Games-Liste mit Release-Terminen
  • Stellenmarkt

    Es gibt 15 Kommentare zum Artikel
    Von rytme
    Au ja das war was, wenn man es damit bis zum Festland geschafft hat war man schon echt gut An die Schneemod kann ich…
    Von easyleier
    Wen ich überleg wie lange ich bei GTA 3 damit verbracht hab zu lernen wie man den scheiß Dodo fliegt. Ach ja (in…
    Von Cube
    Jaja früher war schon geil... nur GTA Vice City gezockt mit kumpel und nur kacke gemacht^^
    Von drproof
    GTA I und II waren mir am liebsten.... dann fand ich erst GTA IV wieder annehmbar zum spielen...
    Von MasterSax
    GTA5 wird gekauft wenn mann nicht wieder so ein drecks prg brauch wie bei GTA4 haste es original gekauft und das blöde…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
854902
Spiele
Die Entwicklung von Grand Theft Auto seit 1997
Mit GTA 5 arbeitet Rockstar jetzt am siebten Teil der legendären Spielreihe. Zusätzlich kommen diverse Add-ons, Auskopplungen für Mobilgeräte und eine nicht näher zu beziffernde Zahl an Mods für alle Episoden. In der Zeit seit 1997 ist natürlich viel passiert: Wir haben bisher jedes Mal neue Protagonisten kennen und lieben gelernt, uns mit fast allen Gangster-Kartellen angelegt und tausende Fahrzeuge zu Schrott gefahren. PC Games Hardware wagt einen Rückblick auf 14 Jahre GTA.
http://www.pcgameshardware.de/Spiele-Thema-239104/Specials/Die-Entwicklung-von-Grand-Theft-Auto-seit-1997-854902/
21.11.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/11/GTA_never_seen_before-90665.jpg
gta,grand theft auto,gta 5
specials