Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Do Berek Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Bobi
        Mich würde es freuen wenn Dice mit der Frostbite Engine 3 einen neuen WWII Shooter entwickeln würde.
        Oh,ist's schon wieder so weit, daß was eigentlich ausgelutscht war wieder in ist?
        WWII-Retro
      • Von Nightslaver Volt-Modder(in)
        Zitat von PCGH_Phil
        Ja, stimmt natürlich. Wenn ein Spiel nichts als Action bieten kann, dann sollte die wenigstens gut sein. Aber diese Spiele stellen dann auch meist keinen großen Anspruch, also wollen auch gar nicht in dem Umfang eines AAA-Titels überzeugen. Etwa so etwas wie ein Thrash-Film. Das Problem ist (meiner Meinung), dass sich die ganze Branche in diese Richtung orientiert.

        Also in etwas so wie Mass Effect seid dem 2ten Teil. Ist zwar dauernd was los aber im Prinzip ist es so lächerlich einfach das man problemlos im ersten Durchgang schon auf den hösten SG schalten kann und sich dann immer noch wundert das die Gegner nichts drauf haben... Und das sage ich als jemand der sonst bei Actionspielen grade mal so gut ist das er im ersten Durchlauf normalerweise auf dem SG Normal anfängt und meist nie höher als bis schwer, für Hardcore bin ich meist schon zu schlecht da nicht mein Genre, kommt.

        Das Problem ist doch im Endeffekt leider das das man heutzutage viele solcher "Trashgames" hat. Cryteks letzte Aussage mit dem nicht frusten wollen durch mögliche Tode zeigt das doch schon sehr deutlich wohin der Hase läuft.
        Ich meine, sicher will niemand ein Spiel wo man alle 2 Meter durch den überzogenen SG stirbt, aber ich möchte schon mal ab und zu ins Gras beißen können wenn ich nicht durchblicke welche Taktik ich anwenden muss um einen Endboss oder Zwischenboss zu legen. Gute, anspruchsvolle Bossmechaniken gehören doch nunmal einfach zum Spiel dazu, Temple of elemental Evil hatte zb. einige richtig gute Bossfights.

        Z.B. der Kampf im Meistertempel. Ein Paradebeispiel für einen guten Bosskampf, fordernd, aber nicht überfordernd. Hatte man eine schlecht gerüstete Truppe, die falschen Zauber im Buch, oder hat die Zauber zur falschen Zeit gewirkt ist man da gescheitert, hat man rausgehabt wann man was wirken sollte und wer Primärtarget ist, war der Kampf gut schafbar, so sollte sowas sein!

        Was nützt mir eine noch so kinoreife Inzinierung wenn ich dabei vor langer Weile am eigentlichen Spiel vorm Monitor einschlafe? Wenn ich einen "Blockbuster" sehen möchte geh ich ins Kino, leih mir einen Film aus oder kaufe mir eine DVD und schaue die Zuhause. Wenn ich ein Computerspiel spiele, möchte ich vor allem eines, am Spiel durch Aktionen und Forderung meines Denkvermögens eingebunden werden. Meistens kann man viele Spiele heutzutage aber leider auch halb hirntot/brainafk durchspielen ohne das man auch nur annähernd mal in die Nähe von angestrengten Überlegungen über Spielmechaniken kommen würde.

        Das einzige Spiel wo ich in letzter Zeit vom ersten bis zum letzten Zug mal wirklich am grübeln war und gefordert vorkam war wirklich ein ehr "bedeutungsloser" Titel, Hearts of Iron III.
      • Von bullwey1975 Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von Bobi
        Mich würde es freuen wenn Dice mit der Frostbite Engine 3 einen neuen WWII Shooter entwickeln würde.
        du sprichst mir aus der Seele...yessss das wärs!!
      • Von RavionHD Lötkolbengott/-göttin
        Mich würde es freuen wenn Dice mit der Frostbite Engine 3 einen neuen WWII Shooter entwickeln würde.
      • Von RedDragon20 Software-Overclocker(in)
        Zitat von PCGH_Phil
        EDIT: ist auch mein erster Doppelpost in 10 Jahren

        Muss das gefeiert werden oder gilt das als Skandal?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1081459
Spiele
Zu viel Action in Action-Spielen - Die PCGH-Redaktionskolumne
In der allwöchentlichen Redaktions-Kolumne textet ein PCGH-Redakteur über Hardware- oder Software-Themen, die ihn in der vergangenen Woche bewegt haben. Zum Abschluss dieser Woche findet Philipp Reuther, dass Action-Spiele zu viel Action haben.
http://www.pcgameshardware.de/Spiele-Thema-239104/News/Zu-viel-Action-in-Action-Spielen-1081459/
04.08.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/01/call_of_duty_black_ops_2_revolution_test_005.jpg
news