Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Maja.h Kabelverknoter(in)
        Achja, zum Thema "Weitergabe/-verkauf von Software" gab es bereits auch 2008 Urteile, zum Beispiel im Fall "Usedsoft vs Microsoft". Hier mehr dazu.

        Wichtig für alle Keykäufer das Fazit der Rechtsanwältin der IT-Recht-Kanzlei:

        "Fazit: Es gibt die unterschiedlichsten Konstellationen des Softwareerwerbs und der Weitergabe dieser Software an Zweiterwerber. Sicher können sich aber Erst- und Zweiterwerber bei der bestehenden Rechtslage nur sein, wenn sie ein konkret überlassenes Werkstück verkaufen oder vom Ersterwerber kaufen. Der vorsichtige Zweitverwerter oder Zweiterwerber sollte bei allen anderen Veräußerungs- und Erwerbsformen die Zustimmung des Rechteinhabers einholen."
      • Von Maja.h Kabelverknoter(in)
        Da wir noch kein Urteil haben, hier ein kleiner Verweis auf eine Nachricht, die schon mit dem Thema zusammenhängt. Hier wurde auch der "körperlose" Software-/Spieleverkauf angesprochen. Dazu eine Abmahnung gegen einen deutschen Keyhändler. Hier der Link zur Nachricht. Verkauf von Hehlerware ist schon hart

        Auch im Board gibt es sehr interessante Infos.
      • Von BaronSengir Software-Overclocker(in)
        Zitat von Pokerclock
        Wenn du wüsstest, was ich von Gesetzen verstehe und was nicht... Aber das ist hier nicht Thema.

        Mir ist genauso klar, wie dir, dass im Urheberrecht Anpassungen an die Moderne geschehen müssen. Nur habe ich bis heute niemanden konkrete Änderungsvorschläge formulieren sehen (auch nicht von bestimmten neuen Parteien, die doch so sehr für die Lockerung des UrhG sind), nur vage Forderungen.

        Na dann sind wir uns bei dem ersten Punkt anscheinend ja doch einig. Schön das geklärt zu haben.
        Das nicht viele Änderungsvorschläge kommen ist sehr traurig, in der Tat.
        In dem Punkt um den es hier gerade geht wäre es wohl das wichtigste online Erworbenes mehr zu unterteilen um es fair zu belassen. Eine einfache Unterteilung in Lebenslizenzen und Mietlizenzen bei Spielen würde schon helfen.
        Ein Spiel, wie ein Onlinespiel zum Beispiel, wird durch monatliche Gebühren gemietet und man kann sich entscheiden weiterhin zu zahlen oder nicht.
        Eine einmalige Lebenslangzahlung wie sie bei Spielen in Steam zum Beispiel der Fall ist sollte aber weiterverkäuflich sein. Das die Wirtschaft dagegen ist verstehe ich ja.
        Aber sie machen nicht die Gesetze. Oder sollten es im günstigsten Falle zumindest nicht.
        Das hier Erschöpfend zu diskutieren also ins Detail zu gehen würde aber schon den Rahmen sprengen. Dafür sind Parteisitzungen da.
      • Von Pokerclock Moderator
        Zitat von BaronSengir
        Entschuldige mal. Du scheinst etwas wichtiges bei den Gesetzen wirklich nicht zu verstehen.
        (...)
        Hauptsächlich geht es darum Gesetze zu schaffen oder "abzuändern". Es wird also schon gemacht was du so anprangerst und ist völlig normaler Politiker Alltag.
        Wenn du wüsstest, was ich von Gesetzen verstehe und was nicht... Aber das ist hier nicht Thema.

        Mir ist genauso klar, wie dir, dass im Urheberrecht Anpassungen an die Moderne geschehen müssen. Nur habe ich bis heute niemanden konkrete Änderungsvorschläge formulieren sehen (auch nicht von bestimmten neuen Parteien, die doch so sehr für die Lockerung des UrhG sind), nur vage Forderungen.
      • Von BaronSengir Software-Overclocker(in)
        Zitat von Pokerclock
        "Wenn es nicht passt, wird es passend gemacht." Eine tolle Einstellung zu Gesetzen.

        Wenn du mit der Argumentation weiterfährst, musst du zwangsläufig einige Artikel im Grundgesetz abschaffen. Allen voran Art. 2 gefolgt von Art. 9.

        Das wird die Bürger sicher freuen.


        Entschuldige mal. Du scheinst etwas wichtiges bei den Gesetzen wirklich nicht zu verstehen. Gesetze sind nicht ihrer selbst willen da. Gesetze werden von einer Regierung gemacht um diversen Zwecken zu dienen. Sei es den Schutz des Einzelnen, der Familie oder der Besitztümer zum Beispiel. Hinzu kommen noch viele andere Dinge wie Straßenverkehrsordnung, die ja auch hauptsächlich aus Schutzgründen besteht.
        Gesetze können aber genausogut missbraucht werden um eben diesen Schutz nicht mehr zu gewährleisten.
        Gesetze an sich denken nicht. Das müssen die Menschen schon tun die diese Gesetze verfassen.
        Und genau das muss getan werden. Zu welchem Zweck dient ein Gesetz ist hierbei die Frage. Dient es dem Wohle der Verbraucher oder dem Wohle der Konzerne.
        Es ist schon seit langem zu beobachten das neue Gesetze immer öfter dem Wohle des Geldes und nicht dem des Bürgers gerecht werden. Dies gilt es zu verhindern. Gesetze sind nciht starr und sollten es auch nicht sein.
        Es muss möglich sein Gesetze in einem neuen Licht zu bewerten wenn dies nötig ist. So zum Beispiel jetzt bei neuen aufkommenden Vertriebswegen die einfach nicht abgedeckt sind oder vom Gesetzgeber damals einfach nicht berücksichtigt werden konnten weil es sie schlicht und ergreigend nicht gab.
        Genau das muss hier passieren. Und es hat absolut nichts mit "Passt es nicht wird es passend gemacht" zu tun.
        Mal ganz davon abgesehen das du anscheinend nicht weißt was Politiker so den ganzen Tag tun.
        Hauptsächlich geht es darum Gesetze zu schaffen oder "abzuändern". Es wird also schon gemacht was du so anprangerst und ist völlig normaler Politiker Alltag.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
704979
Spiele
Weiter keine Privatverkäufe über Steam
Der Bundesverband der Verbraucherzentralen hatte gegen die Konditionen von Valves Online-Service Steam geklagt. Man fordere die Möglichkeit für Kunden, bei Steam gekaufte Spiele wieder weiterzuverkaufen. Der Bundesgerichtshof hat nun geurteilt.
http://www.pcgameshardware.de/Spiele-Thema-239104/News/Weiter-keine-Privatverkaeufe-ueber-Steam-704979/
16.02.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2005/12/logo_valve1.jpg
valve
news