Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von MfDoom BIOS-Overclocker(in)
        Ich kaufe mittlerweile auch Vollpreistitel weil ich es mir leisten kann und will. Habe früher genug umsonst gezockt heute unterstütze ich gerne Studios wenn sie mir gefallen, so halte ich es auch mit Musik, welche in ähnlicher weise zum Ramschprodukt verkommen ist wie Computerspiele.
        Es kommt aber auch drauf an was für Spiele. Battlefield lohnt sich durch die Spielzeit natürlich. Risen 3 ist großartig geworden und heute werde ich wohl Wasteland 2 kaufen gehen.
        X rebirth war ein kleiner Reinfall, wobei ich es trotzdem zu den besseren Spielen zähle einfach weil es anders ist als die ganzen Remakes von Spielprinzipien die ich schon tausendmal gespielt habe
      • Von Kinguin
        Man muss ja nicht gleixh zu Release kaufen bzw vorbestellen - ein paar Tage nach dem die ersten Tests,Meinungen usw draussen sind kann man ja zuschlagen ^^
        Kaufe aber an Vollpreistiteln auch nur noch 1-2 pro Jahr
        Rest Sale (Keyshops kaufe ich nicht ein - irgendwie finde ich es übertrieben,dass man schon zu Release Spiele oft 20-30€ weniger bekommt)
        Wieso ?
        1.aus zeitlichen Gründen - ich habe unter Woche kaum Zeit zum zocken (Training,Studium,Arbeit) , wenn dann mal am Wochenende
        Ansonsten habe ich nur in den Semesterferien Zeit zu zocken ,da kann ich ordentlich suchten meistens Titel die gut 30-50std Spielzeit bieten
        2.Manchmal weiss man nicht ,ob einem das Spiel zusagt ,daher warte ich
        zb Shooter sind bei mir so ne Sache ,manche haben sich aber als Überraschung entpuppt Metro LL 10€ zb dabei war ich mir anfangs unsicher
      • Von Zureh Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Jor-El
        Denn seien wir mal ehrlich, interessiert mich ein gutes Spiel, kaufe ich es mir direkt und warte nicht drei Jahre auf einen Bundle-Sale.
        Skyrim war mir z.B. jeden Cent des Vollpreises wert!


        Meinst du mit direkt nun bei Release oder wenn unabhängige Tests veröffentlicht wurden? Denn ob ein Spiel wirklich gut ist oder nicht, weiß man bei Release meistens noch nicht.
      • Von RavionHD Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Veriquitas
        Die Leute informieren sich zu schlecht daran liegt das einfach oder haben keine Ahnung, zb. Battlefield 4. War vorher Glasklar abzusehen das es so läuft, die Leute haben es trotzdem gekauft. Nach Battlefield 3 sollte eigentlich jedem klar gewesen sein als Battlefield 4 angekündigt wurde, aus welchem Grund Teil 4 so schnell hinterher entwickelt wird. Gab genug Anzeichen Premium, Battlefield 3 sollte mit Cod konkurieren etc. Die Leute kaufen es doch trotzdem weil sie den Wirsing nicht einschalten können, um zu checken das nen MP Spiel keine 4 nach dem Titel braucht. Reiner Busisness Move, kein Plan was die Leute sich dann beschweren.

        Genauso wie der Schwachsin mit der D-Mark, Spiele haben damals 90,00 DM bis 120 DM gekostet wer was anderes behauptet wusste damals nicht einmal wie Geld aussieht oder lügt, ganz einfach.

        Man muss nicht jeden Scheiß kaufen....


        Finde ich auch komisch, meine letzten Vollpreistitel:

        -) Risen 3
        -) Watch Dogs
        -) Assassin's Creed:Black Flag
        -) Tomb Raider
        -) Batman:Origins

        Und und und.

        Und ich wurde fast nie enttäuscht.

        Wobei doch, Titanfall habe ich für ca. 40 Euro 3 Wochen nach Release gekauft und es hat mich schon etwas enttäuscht, mehr als 10 Stunden habe ich es vielleicht nicht gespielt.
        Aber ansonsten war ich immer zufrieden, manche Leute verlangen schlichtweg zu viel oder haben zu große immense und absolut unrealistische Erwartungen, sieht man ja jetzt an Destiny.
      • Von Teutonnen Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von "Rizzard;6793359"


        Man bekommt das wofür man bezahlt.
        Wer ständig nur noch Sales abwarten, könnte ein Free2Play System herbei rufen. Halt warte, das ist ja schon passiert.
        Also gut, wer wenig zahlen will, könnte ein Micropayment-System damit herauf beschwören. Halt warte,.........
        Das ist mir persönlich sogar egal - ich spiele ein Spiel wegen des Gameplays, nicht wegen der Optik. Sagt mir das Gameplay zu, gibts von mir auch Geld. Ansonsten eben nicht. Bestes Beispiel ist csgo - es hat sich mittlerweile trotz Baustellen zu einem guten Spiel entwickelt und folglich habe ich auch schon an die 50€ durch Market-Gebühren an Valve gezahlt.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1135558
Spiele
PC Gaming 2014 Report: Vollpreis-Spiele werden immer seltener gekauft
Aus dem PC Gaming 2014-Report der US-Forschungsgruppe NPD geht hervor, dass immer weniger Spieler bereit sind, den vollen Preis für einen Titel zum Release zu bezahlen. Gerade bei PC-Spielern habe sich die Erwartung manifestiert, dass der nächste Sale direkt um die Ecke ist. Entsprechend wird abgewartet und die Publisher verlieren Marge.
http://www.pcgameshardware.de/Spiele-Thema-239104/News/Vollpreis-Spiele-werden-immer-seltener-gekauft-1135558/
11.09.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/09/PC_Gaming_2014_Report_Vollpreis-Spiele_werden_immer_seltener_gekauft-pcgh_b2teaser_169.jpg
news