Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Bester_Nick Lötkolbengott/-göttin
        THQ macht es einfach und clever. Sie setzen auf ein gutes fremdes Pferd, nämlich auf den Erfolgsentwickler Crytek.

        Homefront (Xbox 360,PC,PS3) - Nachfolger von Crytek | 4players.de: Aktuelle News über das Action Spiel Homefront
      • Von BigBubby PCGH-Community-Veteran(in)
        AAA bedeutet eigentlich nur, dass es etwas ist, was so gut wie kein Ausfallrisiko hat.
        Ob das jetzt mit massig Geld, Zeit oder Innovationen erreicht wird, ist vollkommen egal.
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Charlie Harper
        Naja bisher war bei Metro 2033 ja der PC die Leadplattform. Genau das könnte sich in Zukunft ändern. Technisch primitivere Spiele, dafür aber als Konsolengame ausgelegt.
        Stell dir nur mal Metro als Konsolenport vor
        Das ist erstens Falsch (Konsole war Leadplattform, logischerweise ist immre der kleinste gemeinsame Nenner die Leadplattform) und zweitens verstehe ich sehr wohl, wenn ein Publisher auf Konsolen setzt, immerhin macht man damit fast 10x so viel Umsatz wie aufm PC.

        @AAA Frage: man könnte sagen ein "Blockbustergame" oder eben "High Budget Game". Spiele die zu den "großen" gehören, viel Geld drin steckt und bis ins letzte Detail feingeschliffen sind (Gameplay und oft auch Technik)

        Zitat von moinmoin666
        Der Begriff AAA-Titel ist doch sowas von ungenau definiert, dass sie gleich sagen können.... wir wollen mehr hullibulli produzieren. AAA beduetet doch nur, dass man keine Low-Budget Produktionen mehr raushauen möchte... also das finde ich gut.

        AAA meint eigentlich die QUALITÄT des Titels. Zum vergleich mit der Schulnote: die Entwickler versuchen von vornherein eine EINS zu bekommen und ziehen praktisch alle Register, um das zu erreichen. Nicht nur "nett" bzw gut, befriedigend usw, sondern eben "Sehr gut" bzw ausgezeichnet.
        Man will also die Titel mit hohem Qualitätsanspruch fördern. Das schließt auch mitein, dass sie die Technik ausreizen wollen - und wiederspricht der Vermutung von Charlie, die Fokussierung der Konsolen. Metro 2033 ist etwa ein klassischer AAA Titel.
        Zitat von Lars-G90
        Nö AAA-Titel sind einfach die Titel, denen der Publisher am meisten Aufmerksamkeit schenkt und die entsprechend meist das größte Budget haben. Bei Activision etwa CoD oder aktuell bei EA BF3. Ne firma kann aber auch mehrere AAA-Titel haben. Blizzard beispielsweise hat fast nur solche. Die bringen nur für sie bedeutende Spiele mit entsprechender Werbung raus.
        Stimmt:Blizzard macht nur AAA Titel. Ebenso etwa ID Software. Es heißt nicht automatisch, dass man etwas bahnbrechendes entwickelt, aber doch alle Register zieht, damit es zumindest sehr gut wird.
        Id Software bietet aktuell ein gutes Beispiel: Rage wird mitnichten perfekt, aber das was es macht, macht es sehr gut. Bethesta möchte ja auch nur noch AAA Titel machen. Das heißt nicht, dass alle Titel superneu und innovativ sind, aber das was sie machen, machen sie gut und durchdacht. Etwa Oblivion: der Titel ist verdammt gut, aber er hat auch Macken (Gegnerstärke die sich anpasst) - über die sieht man aber hinweg, weil man dem Titel sonst so viel Liebe zum Detail und Arbeit ansieht.
        Zitat von Split99999
        Die mit ihrer "Business-Denke". Mein Gott, das sind Spiele. Entwickelt aus Leidenschaft, entwickelt weils euch Spass macht, dann werdens auch gute Spiele und der Erfolg kommt von alleine. Mit Krampf und Gewalt irgendwelche Marken aus dem Boden stampfen zu wollen bringt meist überhaupt nichts.
        Tut mir leid, dir das sagen zu müssen, aber das hier ist die Realität (ok, das Forum ist die virtuelle Realität) - und hier müssen Titel nunmal erfolgreich sein. Herz und Seele ist gut bei der Entwicklung, strategische Entscheidungen müssen aber mit Verstand getroffen werden. Und das heißt wege zu gehen, wo man auch Geld abgreifen kann. Bei der Planung eines Titels muss schon ungefähr gewusst werden, wie viele Spieler man damit anspricht.
        Man kann nicht einfach MILLIONEN zum Fenster rauswerfen und sagen: schade, das Spiel war gut, aber kein schwein wollte es haben...
        Wer zahlt dann die Millionen, lassen wir mal Banken außen vor gibt es oft privatpersonen die investieren und geschädigt sind. Oder die Entwickler selbst, die oft dann nicht mehr bezahlt werden können. Würde es dir also besser gefallen, die Entwickler sind mit Herz und Seele dabei, haben aber nichts zu essen, weil jemand für sie die Strategischen Entscheidungen abgenommen hat, der vom Business nunmal keine Ahnung hat, oder einfach nur "das Beste für die Gamer ohne Rücksicht auf uns" wollte?
        Zitat von skdiggy
        Ich hoffe andere Publisher ziehen nach.Hauptsächlich meine ich damit die ganzen Call of duty macher
        Auch wenn mich COD langweilt und nervt wie das Erbrechen und Kopfweh am Tag nachm Fortgehen - es ist eine AAA Marke. Ebenso wie Crysis angeblich. Letzteres ist halt ein AAA - Bildschirmschoner. Das Geld für ein Spiel hat leider nicht mehr gereicht
      • Von Bester_Nick Lötkolbengott/-göttin
        Die mit ihrer "Business-Denke". Mein Gott, das sind Spiele. Entwickelt aus Leidenschaft, entwickelt weils euch Spass macht, dann werdens auch gute Spiele und der Erfolg kommt von alleine. Mit Krampf und Gewalt irgendwelche Marken aus dem Boden stampfen zu wollen bringt meist überhaupt nichts.
      • Von Dr Bakterius Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Ich sehe nur schnelles Geld mit wenig Aufwand, und jeden Furz an Verbesserung dürfte man extra zahlen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
845262
Spiele
Umsatzrückgang sorgt für Druck
THQ will sparen. Verschiedene Entwickler-Studios hat es bereits getroffen. Nun folgen ein Strategiewechsel der Ausrichtung und mehr Konzentration auf bestimmte Spiele. Mehr AAA-Titel, wie Metro 2033, sollen den angeschlagenen Publisher aus der Finanzkrise bringen.
http://www.pcgameshardware.de/Spiele-Thema-239104/News/Umsatzrueckgang-sorgt-fuer-Druck-845262/
17.09.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/08/METRO_LL_LOGO_SMALL.jpg
thq,publisher
news