Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Cheytac Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von HomeboyST

        Und hier haben wir wieder den Lieblingskunden für die aktuelle Gaminingindustrie.
        Wie in meinem ersten Post in diesem Thread bereits geschildert habe ich noch nie ein DLC (einzeln) gekauft und hab es auch aktuell nicht vor.
        Nur weil das für mich nicht in Frage kommt muss ich das ganze Konzept doch nicht verteufeln.

        Zitat von HomeboyST

        Beispiele muss man doch nicht suchen. Jeder der mal sein Hirn benutzt und 3 Sekunden nachdenkt bevor er den "Vorbestell" Button klickt, dem sollte doch auffallen
        das ein Game beschnitten ist wenn es ZUM RELEASE gleich mit DLC´s / Season Pass / Vorbestellerboni etc. beworben wird.
        Wenn man das nicht suchen muss ist es doch bestimmt ein leichtes für dich zweifelsfreie Beispiele zu nennen oder?
        Nur weil ein DLC am ersten Tag mit dem Spiel veröffentlicht wird muss es nicht aus dem Spiel herausgeschnitten worden sein.

        Für eine Entwicklung benötigt man Ressourcen in Form von freier Arbeitszeit. Um diese Arbeitszeit zu stellen habe ich 2 Möglichkeiten: Ich warte bis Ressourcen frei werden oder ich stelle neue Leute ein um mehr Ressourcen zur Verfügung zu haben.

        Wenn der Produktmanager der Meinung ist, das sich der Aufwand für das DLC lohnt kann er Budget für zusätzliche Leute beantragen um eben jenes schon neben dem Hauptspiel zu entwickeln. Diese zusätzlichen Arbeitskräfte wollen auch dann Lohn für Ihre Arbeit, wenn das Hauptspiel noch nicht veröffentlicht wurde.

        Ich finde es eher unwahrscheinlich, das Content vom Hauptspiel herausgeschnitten wird. Das Hauptspiel muss auch ohne irgendwelche DLC's funktionieren (und eine gute Wertung ergeben) und wenn es keine extra DLC's gäbe, würde es wirtschaftlich keinen Sinn machen diesen Content trotzdem zu erstellen um ihn kostenlos dem Hauptspiel beizufügen.

        Ich nehme an, das hier in beide Richtungen einzelne Ausreißer existieren aber es betrifft sicher nicht den größten Teil.

        Was haben Vorbestellerboni mit DLC zu tun?

        Zitat von HomeboyST

        Auch gab es "früher" nicht für jedes Game irgendwelche Schrott DLC´s oder Add Ons.
        Wenn du das DLC/AddOn für Schrott hälst warum regt es dich dann auf das es nicht im Hauptspiel mit enthalten ist?

        Zitat von HomeboyST

        "Früher" so vor 10 Jahren.. Da gab es ein Game.. Das war komplett, die Entwickler haben sich erstmal drum gekümmert das es lief.
        Und dann.. So nach nem knappen Jahr kamen vielleicht mal irgendwelche Add Ons raus.
        Genau. Dann hat man ein Spiel gehabt und fertig. Wenn man mehr von dem Spiel wollte musste man auf Addon oder Nachfolger hoffen. Warum sollte ich nicht die Möglichkeit bekommen zusätzlichen Content für ein Spiel zu erhalten was ich sehr gerne gespielt habe? Es versteht sich von selbst das die Erstellung dieses Contents auch bezahlt werden will.

        Zitat von HomeboyST

        Aber die Entwickler haben über die Jahre die Konsumenten gut erzogen. ( Speziell die Konsolennutzer )
        Die Spiele werden immer kleiner (von der Komplexität), immer weniger Spielzeit, Immer mehr Marketing, und immer mehr Vorbestellerboni.
        Voila, geht super auf. Jedes neue Game vermeldet ja quasi "Rekordverkäufe"
        Wenn ich Spiele heute und damals vergleiche denke ich nicht, das sich die Spielzeit verkürzt hat. Man hat sich damals einfach länger mit bestimmten Spielen beschäftigt um auch noch das letzte sammelbare Item zu erhalten. Wenn ich mir die Spiele ansehe die ich so in letzter Zeit gespielt habe komme ich auf einen geschätzten Median von 30h, was für einen Preis von unter 10 Euro und einmal durchspielen vollkommen in Ordnung ist.

        Das es immer wieder zu Rekordverkäufen kommt liegt daran, das Gaming immer weiter Verbreitung findet, vor allem seitdem der "Casual-Markt" etabliert wurde.
      • Von Dr Bakterius Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Zitat
        Wolfenstein ist alles andere als ein reinrassiger WWII Shooter, wäre ja fast so als würde man behaupten Dishonored wäre ein viktorianische Schleichaction nur weil man sich da einem gewissen Setting bedient.^^
        Sag ich doch, reinste Fiktion
      • Von KrHome BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Dr Bakterius
        Akzeptiert? Hat der die Matratze geraucht? Ich habe es nicht akzeptiert und werde es auch weiterhin nicht tun
        Akzeptiert ist ja auch nur ein Marketing-Euphemismus für: "Die Konsumenten sind so konsumgeil, dass sie das Produkt auch mit überteuertem DLC Anhängsel noch kaufen".

        Akzeptiert heißt also nicht, dass DLCs gerne gekauft werden. Da aber gerne konsumiert wird und es keine Alternativen gibt, sind DLCs nunmal "akzeptiert".

        Soviel zum kleinen BWL 1 mal 1...
      • Von Nightslaver Volt-Modder(in)
        Zitat von Dr Bakterius
        WW II Shooter sind doch so was von rar geworden und Wolfenstein ist alles mögliche nur nicht das 1. genannte

        Wolfenstein ist alles andere als ein reinrassiger WWII Shooter, wäre ja fast so als würde man behaupten Dishonored wäre ein viktorianische Schleichaction nur weil man sich da einem gewissen Setting bedient.^^

        Und wenn es mal wieder ein Spiel im WWII gäbe wäre das ja mal ein Fortschritt. Gute 95% aller Shooter und Strategiespiele spielen momentan überall, blos nicht im WWII.
      • Von Dr Bakterius Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Zitat
        Beispiel das neue Wolfenstein, sieht schick aus...aber der 100ste 2. Weltkriegsshooter, nichts besonders oder tolles bekommt trotzdem seine über 80er Wertung bei den Spielemagazinen.
        WW II Shooter sind doch so was von rar geworden und Wolfenstein ist alles mögliche nur nicht das 1. genannte
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1127820
Spiele
DLC-Konzepte laut Ubisoft inzwischen akzeptiert - Chris Early über die Digitalisierung der Branche
Chris Early, Ubisofts Vice President für Digital Publishing, hat sich in einem Interview zu den umfangreichen DLC-Konzepten geäußert. Seiner Einschätzung nach sind DLCs inzwischen weitestgehend akzeptiert. Darüber hinaus sprach Early über die zunehmende Digitalisierung der Branche.
http://www.pcgameshardware.de/Spiele-Thema-239104/News/Ubisoft-ueber-Akzeptanz-von-DLCs-und-Digitalisierung-1127820/
06.07.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/05/Ubisoft_Montreal_b2teaser_169.jpg
news