Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Rizzard PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Cook2211
        Eigentlich zähle ich nur die Games auf, auf die ich mich in den nächsten Monaten freue.
        Wobei es wieder sehr blöd "verteilt" ist.
        Allein Witcher 3, Batman AK und Order 1886 erscheinen alle im selben Monat.

        Früher hatte man solch eine Auswahl höchstens Okt/Nov.
      • Von Cook2211 Kokü-Junkie (m/w)
        Zitat von hurt-
        Wie kannst Du The Witcher 3 mit Far Cry 4 und Assassins Creed in einen Topf werfen..
        Eigentlich zähle ich nur die Games auf, auf die ich mich in den nächsten Monaten freue.
      • Von hurt- Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Cook2211

        Ah, ja. Immer schön Schwarzmalen.
        Wenn dir das Gaming so auf den Geist geht, dann lass es doch einfach. Ich jedenfalls freue mich auf die nächsten Monate, mit Games wie AC Unity, Batman, Far Cry 4 oder The Witcher 3, mit denen ich, so wie es momentan aussieht, locker weit über 100 Stunden beste Unterhaltung haben werde. Und ja, die Masse sollen diese Games kaufen, damit solche großen Projekte auch zukünftig weiterhin produziert werden. Denn für mich persönlich sind alleine die drei genannten Titel eine Bereicherung.

        Wie kannst Du The Witcher 3 mit Far Cry 4 und Assassins Creed in einen Topf werfen..

        Ontopic:

        Mir erschließt sich wirklich nicht, wie einige Leute Spaß daran haben können soviele Wiederholungen zu erledigen. Ich mein okay, ich wurde auch zwischendurch unterhalten einer Feder hinterherzujagen oder einen Turm zu erklimmen oder mal einen Wal zu jagen, aber das ist doch auf Dauer keine Erfüllung und ich würde niemals auf die Idee kommen, die Zeit die ich dafür verballer als "Spielzeit" zu verbuchen. Grundsätzlich gibt es ja auch einige Nebenquests bei Assassins Creed die durchaus nett sind (Templeraufträge mit kleiner Story, Schatzkarten für Rätselfreunde), aber letzten Endes komme ich immer wieder darauf, dass der ganze Sammelwahn mindestens 40% des Gesamtspiels ausmacht. Natürlich muss ich das nicht machen, aber warum wurde Entwicklungszeit für solch einen banalen Trott verschwendet?

        Warum kann man Nebenquests nicht interessant gestalten? In The Witcher 2 habe ich viel über Charaktere im Spiel erfahren wenn ich die Nebenquests gemacht habe, habe Belohnungen erhalten oder sogar Teile der Story wurden detaillierter beleuchtet. Und selbst wenn eine Nebenquest mal nur Orens (die Währung in The Witcher) und Erfahrungspunkte gebracht hat, hab ich wenigstens nicht andauernd das Gleiche gemacht. (Von den Quests am Schwarzen Brett mal abgesehen - das waren nur Monstertötungsquests) Zum Vergleich, hier mal eine Auflistung aller Nebenquests: Tipps & Tricks: The Witcher 2 – Nebenquests | Hopeless – Rollenspiele und PC-Videospiele

        In Assassins Creed spiele ich 5 Minuten, öffne die Spielübersichtskarte und kann vor lauter Nebenquest Icons kaum erkennen, wo der nächste Hauptquest beginnt. Wofür der "Piratenstützpunkt" den man sich da auf einer Insel aufbauen und erweitern sollte storytechnisch gut war, wurd mir auch nie erklärt, aber hauptsache ich hab Gebäude die ich renovieren bzw. neu bauen kann. Irgendwo muss ich mit dem Geld aus den 589275189 Schatztruhen ja hin!

        Nochmal: Ich sag nicht, dass AC4 grundsätzlich komplett schlecht ist, aber ich bin der festen Meinung, dass die Publisher und Entwickler es sich einfach zu einfach machen mit dem Content den sie produzieren. Ich hätte lieber 3 andere Nebenquests mit Story (nochnichtmal eine NebenquestREIHE sondern nur jeweils EIN Quest) gehabt, als den 42462362 Assassinenauftrag oder die 20. 5m² große Insel auf der ich 3 Türme erklimmen muss um mir 15 Minuten meiner Zeit zu stehlen. Diese Art von "Quests" sind einfach ermüdend und langweilig. Die Zeit zur Erstellung dieser hätte man weitaus besser investieren können. (Achtung: Ich verlange nicht, dass die Sammelquests komplett aus dem Spiel gestrichen werden - schließlich mag es durchaus Leute geben die sowas gerne tun - aber eine deutliche Reduzierung wäre doch mehr als wünschenswert gewesen)

        Das gleiche lässt sich 1:1 auf Watch Dogs übertragen, wobei dort die Nebenquests im Zusammenhang mit der Story nichtmal Sinn ergeben. (Wurd ja bereits aufgezeigt wie sinnlos es ist seine Familie nicht in Gefahr brignen zu wollen, aber gleichzeitig Banden direkt "anzugreifen").

        Edit: Da fällt mir ein.. Die einzige Sammelquest, die eigentlich gar keine wirkliche Quest ist, die ich mochte war die mit den PostIt-QR-Codes. Die hatten etwas geheimnisvolles und man wollte wissen was dahintersteckt, weswegen ich mich auch wirklich bemüht habe alle zu finden. Außerdem hab ich auch alle Animus-Desktops der Mitarbeiter abgeklappert, weil ich immer nach Hinweisen von ctOS gesucht habe (nachdem ich auf einen zufällig gestoßen war). Mir gefällt die Idee mehrere Universen zu verknüpfen ungemein und allein diese simple Designentscheidung (naja, was ctOS betrifft wars dann leider doch sehr mager.. Hab mir da viel mehr Hinweise erhofft) hat mir schon mehr Spielspaß bereitet als die Aussichtstürme, Federn und Schatztruhen zusammengenommen.
      • Von Cook2211 Kokü-Junkie (m/w)
        Zitat von DBGTKING
        Du willst also behaupten die meisten alten Spiele sind alle Scheise gewesen und nur die aktuellen wischen alle alten Spiele den Boden auf,das stimmt doch nicht.

        Nö, das habe ich so nicht gesagt. Aber Spieler wie ich, die mit C64 und Atari VCS 2600 groß geworden sind, konnten von den Möglichkeiten, die man in heutigen Spielen hat zur damaligen Zeit nur träumen. Ich denke, Leute, die diese Zeit erlebt haben, denken möglicherweise mit nostalgischen Gefühlen daran zurück. Das mache ich auch. Aber zurückhaben möchte man diese Zeit sicherlich nicht.

        Zitat
        Warum das so ist,die meisten sitzen heutzutage nicht mehr in einen Raum und spielen zusammen so wie es mal war.
        Keine Ahnung was du meinst? Ich für meinen Teil mache immer noch FIFA Sessions (oder ähnliches) mit Freunden.

        Zitat
        Die Entwickler wollen das wir abhängig von denen sind.Das du sowas auch noch Unterstützt ist echt traurig,kein Wunder das sich in dieser sache sich nichts mehr ändern wird.
        Sag mal, was unterstellst du mir da? Ich unterstütze überhaupt nichts. Ich bin Spieler, und spiele die Spiele, die mir gefallen. That's all.

        Zitat
        Entwickler werden für ******* Programmieren auch noch belohnt.
        Wenn Entwickler ein gutes Spiel machen, dann sollen sie auch belohnt werden. Und Games wie die AC Serie sind für mich persönlich gute Spiele. Das mag natürlich jeder sehen, wie er will. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Aber Leute wie mich regelrecht zu verurteilen, so wie du es tust, ist dann doch ziemlich daneben.
      • Von DBGTKING Software-Overclocker(in)
        Zitat von Cook2211
        Also diese Ansicht teile ich überhaupt nicht. Ich spiele seit 30 Jahren Computerspiele und für mich persönlich hat es in den letzten Jahren verdammt viele gute Spiele gegeben, die mich verdammt viele Stunden gefesselt und bestens unterhalten haben. Und das hat nichts mit rosaroter Brille zu tun. Dieses "Früher war alles besser"-Gerede ist mMn letztlich Quatsch, denn früher hat man von den Spielen heute nur träumen können.




        Ähm ist das etwa so so,sehe das aber ganz anders.Früher haben sich mehr Pc Spiele auch mehr verkauft als heute.Klar gibt es einige Spiele die wo sich hervorragend verkaufen wie GTA Spiele.Ein paar handvoll sind auch gut,doch die Entwickler wollen einem den Online Zwang aufdrücken.Du willst also behaupten die meisten alten Spiele sind alle Scheise gewesen und nur die aktuellen wischen alle alten Spiele den Boden auf,das stimmt doch nicht.so du hast also schon 30 Jahre gespielt,dann Zähle doch mal die besten Spiele auf,dann machen wir mal den Vergleich wieviel früher besser waren und wieviele neue Spiele gut sind.Okay die Spiele mögen zwar nicht besser als moderne Spiele sein aber früher war das gemeinsam Gefühl war früher besser als heute.Warum das so ist,die meisten sitzen heutzutage nicht mehr in einen Raum und spielen zusammen so wie es mal war.Die Entwickler wollen das wir abhängig von denen sind.Das du sowas auch noch Unterstützt ist echt traurig,kein Wunder das sich in dieser sache sich nichts mehr ändern wird.Entwickler werden für ******* Programmieren auch noch belohnt.Die Grafik kann ja heutige Maße ja behalten,es geht mir ja nur um das Gameplay,das man mit der Person sich wirklich befassen kann usw.Also die Müssten halt nur die alten Spiele grafisch aufmöbeln und gut erweitern,dann würde es auch passen aber ohne Online Zwang,weil es sich bestimmt im vergleich zu früher es noch immer genauso viel illegal Runterladen.Einziger Unterschied wäre dann,es würden sich dann mehr leute Original kaufen als jetzt und ich hätte endlich wieder den Lan Modus.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1127079
Spiele
Ubisoft: Neue Spielemarke für Playstation 4, Xbox One und PC mit AAA-Visuals in Entwicklung
Ubisoft arbeitet derzeit an Far Cry 4, Assassin's Creed Unitiy, The Division und The Crew - das ist hinlänglich bekannt. Doch offenbar plant das französische Unternehmen noch mehr. In einer Stellenausschreibung wird ein Art Director für ein neues IP-Projekt für Xbox One, PS4 und PC gesucht, welches mit AAA-Visuals überzeugen soll.
http://www.pcgameshardware.de/Spiele-Thema-239104/News/Ubisoft-neues-IP-fuer-PS4-Xbox-One-und-PC-mit-AAA-Visuals-1127079/
29.06.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2007/10/lm_20070407_003458_can_montreal_ubisoft__b2teaser_169.jpg
news