Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Original-80 PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Bonkic
        electronic arts hat im vergangenen jahr mit absoluter sicherheit keine 3,6 mrd. usd verlust gemacht.
        Ne haben sie nicht. Waren in 2011: 270Mio Verlust / 2010: 670Mio Verlust / 2009: 1Mrd. Verlust. Ich will das jetzt nicht analysieren, da mich das Thema (und Fach) nie besonders interessierte. Allerdings ist die Zunahme an Verbindlichkeiten und Abnahme des Eigenkapitals glaub ich nicht besonders gut, um Übernahmen zu begegnen.

        Quelle: ELECTRONIC ARTS Bilanz GuV | Kennzahlen | Umsatz | Gewinn | finanzen.net

        P.S. Allerdings hast Du nicht aufmerksam genug den Text gelesen. EA machte trotz 3,6Mrd. USD Umsatz einen nicht näher erwähnten Verlust. "Nexon schrieb bei 1,1 Milliarden US-Dollar Umsatz im vergangenen Jahr Gewinn, während EA bei 3,6 Milliarden US-Dollar einen Verlust verbuchen musste."
      • Von Bonkic Freizeitschrauber(in)
        electronic arts hat im vergangenen jahr mit absoluter sicherheit keine 3,6 mrd. usd verlust gemacht.
      • Von Rizoma Sysprofile-User(in)
        Zitat von Black Mamba

        1. EA wird einer übernahme niemals stattgeben.
        2.Die Begrüßung durch Aktionäre ist unerheblich.
        3.Alleine schon bei Betrachtung der Gewinn zahlen.
        4.EA macht mehr als 3x soviele Einnahmen, auch wenn insgesamt ein minus bleibt, ist EA einer der größten Publisher der westlichen Welt,
        5.Nexon hat keine Chance.
        1. Was die EA Führungsspitze will ist irrelevant, da sie im falle einer Feindlichen übernahme kaum Einfluss haben das einzige was die machen können wäre ihre eigenen Aktienwert nach oben drücken um einer übernahme zu entgehen!
        2. Das glaubst aber auch nur du im gegen teil die Aktionäre sind die Geldgeber und entscheiden wie es mit einer Firma weiter geht!
        3. gerade das wäre ein Grund damit die Aktionäre für eine übernahme stimmen würden weil es denen nur ums Geld geht!
        4. Umsatz ist eben nicht Gewinn, vom Umsatz haben Aktionäre nix! Und wie groß ein unternehmen ist ist auch irrelevant weil der wert der Nexonaktien nun doppelt so hoch ist wie der von EA
        5. die Chancen von Nexon stehen sogar sehr gut!
      • Von Original-80 PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Black Mamba
        @kontrashock: WTF ist das für eine Sprache? Ich hab kein Wort verstanden.
        Hab ich auch gedacht.

        @KonterSchock "hoffentlich" ist ein Adverb und wird somit außer am Satzanfang klein geschrieben. Aber natürlich darst Du trotzdem schreiben wie Du willst. Allerdings, solltest Du wie es in Foren üblich ist mit anderen Mitgliedern diskutieren wollen, sollten deine Gegenüber dich auch verstehen können.

        Zitat von Black Mamba
        @Topic: Wird wohl ein Gerücht bleiben. EA wird einer übernahme niemals stattgeben. Die Begrüßung durch Aktionäre ist unerheblich. Alleine schon bei Betrachtung der Gewinn zahlen. EA macht mehr als 3x soviele Einnahmen, auch wenn insgesamt ein minus bleibt, ist EA einer der größten Publisher der westlichen Welt, Nexon hat keine Chance.
        Mamba was heißt hier nicht stattgeben und die Aktionäre spielen keine Rolle. Kaufen die Asiaten 51% der Aktien (von den Aktionären) sind sie Mehrheitseigner, bestimmen wo es langgeht und fertig. Und ob klein oder groß spielt doch auch keine Rolle - ist jetzt vielleicht kein optimales Bsp. weils schief ging, aber denk mal an Porsche und VW.
      • Von Gast20141208
        Zitat von KonterSchock
        @Bu11et lol will mir was erzählen aber kann net mal Hoffentlich richtig schreiben!
        Du doch auch nicht.

        Vielleicht wird bei EA dann alles Free2Play.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
880261
Spiele
Spielemarkt
Medienberichten zufolge ist der japanisch-koreanische Spielehersteller Nexon an Publisher Electronic Arts interessiert. Nexon ist in der Branche vor allem durch seine Free-2-Play-Spiele bekannt. Befeuert durch die Gerüchte stieg die EA-Aktie, während die Aktien von Nexon an Wert verloren.
http://www.pcgameshardware.de/Spiele-Thema-239104/News/Spielemarkt-880261/
27.04.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/01/EA_Top.jpg
ea electronic arts
news