Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Deimos BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Rollora
        *Hust* hat hier jemand Doom 3 oder gar 4 gesagt. Oder Quake 4? Quake Live? Wolfenstein war der wievielte Teil? 4.?
        Hmm
        Genau das ging mir auch durch den Kopf Rage ist das erste iD-Spiel seit Jahren, das abseits der etablierten Marken läuft.

        Ausserdem gibt es keine Gründe, warum Activision irgendetwas anders machen sollte. Ich zumindest würde nicht anders als Activision verfahren.
        Die Kundschaft bestimmt, was sie will, und offenbar will sie CoD in Auflage 10^3. Gewinnt also jeder (wenn man mich mal ausnimmt ).
      • Von Veriquitas Volt-Modder(in)
        Es herscht kein Stillstand in der Spielindustrie, da ändern sich die Verfahren wie man Spiele herstellt und Dinge plant ständig. Es werden immer mehr Leute aus anderen branchen hinzugezogen etc., wenn du die Grafik meinst das spielt in der ganzen Entwicklung wenn man das gesammte betrachtet eine relativ kleine Rolle.
      • Von seltsam Freizeitschrauber(in)
        Zitat von matty2580
        Unabhängig vom Shooter-Genre hat Tim Willits mit seiner Aussage Recht, dass zu wenig neue Ideen kommen.
        Die Spielproduktionen werden immer teuren, und die Entwickler scheuen zusätzliches Risiko.

        Und wie kann etwas teurer werden, das trotz immer weiter voranschreitender Technik einen stillstand hat?
        Theoretisch müßte es immer billiger werden.
      • Von matty2580 BIOS-Overclocker(in)
        Unabhängig vom Shooter-Genre hat Tim Willits mit seiner Aussage Recht, dass zu wenig neue Ideen kommen.
        Die Spielproduktionen werden immer teuren, und die Entwickler scheuen zusätzliches Risiko.

        Wieso das Risiko eines Flops mit neuen Ideen eingehen, wenn man mit den x-ten Aufguss eines beliebten Spiels viel Geld verdienen kann?

        Dieses Jahr habe ich mir noch nicht ein einziges "neues" Spiel gekauft.
        Im Moment spiele ich "The last Remnant", und dass ist auch kein neuer Titel.
        Erst Torchlight 2 (wieder eine Fortsetzung) wird die erste Neuerscheinung in diesem Jahr für mich sein.

        Irgendwas muss dran sein an dem Statement von Tim Willits......
      • Von Do Berek Freizeitschrauber(in)
        Ich muss zugeben dass ich noch nie Battlefield gezockt hab und CoD nur Teil 1+2 und MW 1.Aber das hat schon gereicht,nach MW,war die Luft irgendwie raus und hab mich wieder "realistischeren" Games des Genres,wie Armed Assault
        zugewandt,welches man kaum mit den anderen Serien vergleichen kann.Mir geht dieser ganze Hype auch ziemlich auf den Käse,eigentlich ändert sich doch immer nur die Engine und vielleicht 1-2 kleine Änderungen.

        @topic
        Möchte Rage mal in vernünftiger Optik auf ner 5550 sehen,das ist bestimmt der beste Zaubertrick der Welt.Der Rest der Hardwareempfehlung mag ja stimmen,aber die Karte würde ich als absolutes Minimum angeben.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
846815
Spiele
Spiele
Der id-Mitarbeiter und Rage-Entwickler Tim Willits hat sich in einem Interview kritisch zu großen Blockbuster-Serien wie beispielsweise der Call of Duty-Serie geäußert. Seiner Meinung nach sind die Spiele nicht nachhaltig und bringen dem Käufer wenig Neuerungen oder Abwechslung im Spielverlauf.
http://www.pcgameshardware.de/Spiele-Thema-239104/News/Spiele-846815/
26.09.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/08/rage_002.jpg
id software,rage
news