Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Rizzard PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von sethdiabolos
        Oktober 2010 waren es weltweit 120 000 Stück. Aktuell würde ich es durch die Softwarepyramide und diverse Abpreisungen aber im Bereich um 750 000-1 000 000 sehen. Das ist wie ich finde garnicht wenig.

        Vielleicht waren die 20.000 dann damals auf die ersten 2 Wochen bezogen. Jedenfalls hatte es einen recht schlechten Start. War auch kein Vergleich zu den Vorgängern. Lag qualitativ weit dahinter. Allein die Spielzeit war viel zu kurz für ein RPG.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von CryxDX2
        Hmm, ich mochte und mag immernoch das gute alte Airline Tycoon, das habe ich so gerne gespielt, da habe ich immer stunden vor dem PC verbracht. zum schluß konnte man auch seine eigenen Flugzeuge basteln, das war auch nicht schlecht.
        Der Remake ware ja nicht so dolle... aber das gute alte.. ja das war ok.


        Das Remake ist auch nicht von Spellbound, sondern von Kalypso Media (die bei Tropico 3/4 eigentlich bewiesen hatten, dass sie sehr gute Remakes guter Spiele machen können )
        Aber Airline Tycoon neu aufzulegen hätte man sich imho eh fast sparen können. Von einigen Bedienelementen her gibt es einfach nichts, was man dem Spiel verbessern könnte, ohne dass etwas massiv anderes bei rauskommt - es hat einfach so gut wie keine technischen Beschränkungen und die Comicgrafik (die auch nicht ersetzt gehört) kann auch nicht von modernen Darstellungsmöglichkeiten profitieren.
        Aber wo Armin Gessert erwähnt ist: DTVR hätte endlich mal ein Remake verdient!
      • Von Prozessorarchitektur Volt-Modder(in)
        Was mich intressieren würde, wieso die denn Insolvenz werden.
        Investoren runde verweigert zustimmung, kann nur heisen das man entweder ein entwicklungsprozess früchte tragen soll. Oder das die investierten gelder zinsen (dividenden) hergeben sollen.

        ich fürchte da steckt nur nee finanzgruppe dahinter die kein geld hineinpumpen will weil man fürchtet das bisherige geld nicht wieder rauskommt. oder ob das produkt jemals rauskommen wird.
        Also fordert man sein geld zurück mit zinsen.
        Die versuchen ein Bankgeschäfft aus dieser investion zu machen. Dann geht nee firma immer pleite.
        Da sag ich nur, mit den Falschen leuten zusammengetan. dehn Finanzhaien (Spekulanten und börsen zocker des finanzhandels)
      • Von sethdiabolos BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Blizzard23
        Arcania war einfach der totale Flop. Die Verkaufszahlen sprachen da ja eine klare Sprache, waren doch irgend was mit ~20.000 Stück?
        Oktober 2010 waren es weltweit 120 000 Stück. Aktuell würde ich es durch die Softwarepyramide und diverse Abpreisungen aber im Bereich um 750 000-1 000 000 sehen. Das ist wie ich finde garnicht wenig.

        Zum Vergleich zitiere ich mal Wikipedia......

        Zitat
        Die Gothic-Spiele-Reihe zählt zu den erfolgreichsten deutschen Computerspiele-Produktionen überhaupt. Für 100.000 verkaufte Exemplare erhielt Gothic II einen Gold-Award[2] des inzwischen aufgelösten Verbandes der Unterhaltungssoftware Deutschland (VUD). Allerdings beschränkt sich der Erfolg zum weitaus größten Teil auf den deutschsprachigen Raum und Osteuropa. Im westeuropäischen und amerikanischen Spielemarkt fristeten zumindest die ersten beiden Teile ein reines Nischendasein.
        Ich fand Arcania als ehemaliger WoW-Spieler garnicht mal schlecht. War recht simple, optisch ganz schick und für ein einmaliges durchzocken kann man auch die jetzigen 10.-€ investieren, die es kostet.
      • Von CryxDX2 PC-Selbstbauer(in)
        Hmm, ich mochte und mag immernoch das gute alte Airline Tycoon, das habe ich so gerne gespielt, da habe ich immer stunden vor dem PC verbracht. zum schluß konnte man auch seine eigenen Flugzeuge basteln, das war auch nicht schlecht.
        Der Remake ware ja nicht so dolle... aber das gute alte.. ja das war ok.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
874108
Spiele
Spellbound
Das traditionsreiche deutsche Entwicklerstudio Spellbound muss Insolvenz anmelden. Die Firma und seine 65 Mitarbeiter müssen sich damit unter den Schutz eines Insolvenzverfahrens stellen, um einer drohenden Pleite vorläufig zu entgehen. Eine geplatzte Investorenrunde sei ausschlaggebend für den Schritt. Spellbound kennt man unter anderem durch Desperados, Arcania und Giana Sisters.
http://www.pcgameshardware.de/Spiele-Thema-239104/News/Spellbound-Insolvenz-Arcania-874108/
22.03.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/10/Arcania_Gothic_4_Fall_of_Setarrif_Downsampling_resized_57.jpg
spellbound,wirtschaft,spielemarkt
news